1920x1080 an LCD TV

Hi Leute,
ich bekomme es nicht hin, meinen mac mini (mid 2007) über DVI-HDMI Adapter + HDMI Kabel an den Fernseher mit FullHD zum Laufen zu bekommen.
Ich bekomme bei den Monitoreinstellungen gar keine 1920er Auflösung angezeigt. Das Maximum ist 1600x900 und damit habe ich keine Bildschirmfüllende Anzeige. Bei 1344x756 ist das Bild auf dem TV übrigens genauso gross, nur die Buchstaben sind grösser. Warum eigentlich?

Beim Hochfahren des minis habe ich noch das gesamte Bild des TV grau mit Apfel in der Mitte. der mini kann also offensichtlich FullHD ausgeben, nur nicht unter OSX. Sobald OSX 10.6.8 geladen ist, wird es nämlich wieder kleiner.
Bevor die Frage kommt: Ja, es ist ein FullHD TV…
Wenn ich Overscan anhake, wird das Bild Bildschirmfüllend, allerdings fehlen an den Rändern Bildinformationen, es ist also zu gross. Und: 1920 wird trotzdem nicht angeboten.

Kann jemand sagen, wie ich den mini dazu bringe, ein bild in fullHD auszugeben und nix am Rand abzuschneiden?

Knulli

Hallo Knulli,

herzlich willkommen hier bei den Minis im Forum und noch viel Spaß mit Deinem :mmini: .

Ich vermute folgendes: Das Mac OS X 10.6.8 ist nicht mehr ganz aktuell. Es war von August 2009 bis Juli 2011 aktuell. Wenn Du jetzt einen Fernseher aus dem Produktionsjahr 2013/2014 anschließt, wird dieser möglicherweise nicht erkannt, oder der Mini “interpretiert” den Fernseher als ein älteres Modell, das nicht Full HD fähig ist, ein und bietet daher die Auflösung nicht an.

Daher wäre es wichtig, als was Dein Mini den Fernseher erkennt. Das müßtest Du der Systemeinstellung unter Systemeinstellungen -> Monitore entnehmen können, der erkannte Monitor/Fernseher wird als Titel (das Kontrollfeldfenster, oben, zentriert) angegeben.

Ein Klick auf den Button “Monitore erkennen” (im Fester unten, rechts) bringt keine Besserung?

[quote=“Knulli”]Bei 1344x756 ist das Bild auf dem TV übrigens genauso gross, nur die Buchstaben sind grösser. Warum eigentlich?
[/quote]

Wahrscheinlich hast Du eine Funktion am Fernseher aktiviert, das er niedrigere Auflösungen auf die volle Auflösung hochskallieren soll, entsprechend wird auch die Schrift “vergrößert” - soche Bildverbesserer könnten auch für das Abschneiden der Seiten verantwortlich sein.

Überprüfe auch mal am Fernseher (Bedienungsanleitung), ob er eine bestimmte HDMI Buchse für Computer vorsieht. Wenn am Mac schon Overscan eingeschaltet ist, braucht es der Fernseher nicht auch noch zu machen. Auch sind einige Bildverbreeseungsoptionen für PC/Macs nicht nötig, da sie für Bewegtbilder ausgelegt sind und so z. B. Schrift am Fernseher unlesbar macht u. v. m.

Hi und danke für die schnelle Antwort.

Im Anhang mal ein Bild von den Monitoreinstellungen. Da dort 42 FHD_LCD_TV steht, denke ich mal, dass zumindest ein Name erkannt wurde.
Ist zwar nicht der richtige (Ich hab nen 55 Zoll, nicht 42), deutet aber auf ein intaktes Kabel hin.
Gibt es unter OSX keine App, mit der ich den Mini zwingen kann, auch nicht von Monitor (TV) gemeldete Bildschirmauflösungen zu fahren?
Es gibt übrigens andere Buchsen am TV, um die aber sinnvoll zu nutzen, muss ich mir erst speziell abgewinkelte Kabel besorgen, und langsam wird’s teuer… Schon ca. 100 EUR, nur wegen diversen Kabeln/Adaptern… :frowning: Probieren kann ich trotzdem mal, nur schnell TV aus der Wand operieren…

Was macht eigentlich Overscan genau?
Knulli

Hallo Knulli,

Am einfachsten ist dazu die Erklärung bei Wikipedia (Link).

[quote=“Knulli”]Im Anhang mal ein Bild von den Monitoreinstellungen. Da dort 42 FHD_LCD_TV steht, denke ich mal, dass zumindest ein Name erkannt wurde.
Ist zwar nicht der richtige (Ich hab nen 55 Zoll, nicht 42), deutet aber auf ein intaktes Kabel hin.[/quote]

Das Problem ist, das “FHD” eine Paneelbezeichnung ist. Das heißt, mit diesem 42" FHD LCD Paneel gibt/gab es Fernseher von Phillips, Grundig, Metz, Medion und einigen anderen Herstellern. Die ersten Chargen scheinen nicht unbedingt FullHD Auflösung zu haben, zumindest bin ich bei einem Fernsehermodell auf widersprüchliche Technische Angaben gestoßen und da Grundig nicht mehr existiert (nur noch der Markenname, der an einen türkischen TV Hersteller “verramscht” wurde), gibt es keine verlässlichen Angaben zu den technischen Daten mehr auf der Grundig Homepage zu diesem Gerät. Ich gehe auch davon aus, das der TV HDTV kann, aber wahrscheinlich nicht mit der computerüblichen Bildwiederholrate von 60 Hz (Bilder pro Sekunde) - wie er bei Dir eingestellt ist. Ich würde in diesem Menü mal versuchen, diese “Wiederholrate” auf 25 oder 30 Bilder pro Sekunde (bps) zu reduzieren, vielleicht tauchen dann die 1920x1080 Bildpunkte in der Auswahl auf.
Gerade mit LCD gab es vor 2010 in dem Bereich Begrenzungen (hinsichtlich der zu verarbeitenden Bandbreite). Angesichts der bei den gerätetypischen Nachzieheffekten von LCD Fernsehern dieser Zeit, dürften Dir höhere Bildwiederholraten sowieso kaum nützen.

Viel Glück!

Hi,

also es sind noch 24 Hz und 50 Hz in der Liste vorhanden, aber nicht auswählbar. Weil ausgegraut…

Dann habe ich eine Kombination gefunden, bei der der Bildschirm vollflächig verwendet wird.
Und zwar am mini mit Overscan und am TV mit Vollbild. Da gibts noch weitere Optionen wie Auto, 16:9, 4:3, uvm. die aber alle nicht zu einer vollflächigen Ausnutzung führen.

So richtig habe ich noch nicht verstanden, wozu Overscan an einem digitalem Display gut ist.
Ausserdem: Logisch wäre, wenn durch Setzen des Hakens das Bild kleiner wird, damit eventuelle Bildinformationen ausserhalb des erreichbareen Bereiches (von Analogmonitoren) wieder sichtbar werden. Aber selbst bei den alten Analogmonitoren war Breite und Höhe einstellbar.
Alles irgendwie nicht verständlich oder nicht durchdacht.

Die HDMI Buchsen scheinen übrigens keine unterschiedlichen Funktionen zu haben, an allen das gleiche Verhalten.

Aber zurück zur Frage mit der App:
gibt es eine App, mit der man unabhängig von den vom Monitor (per DDC) gelieferten Informationen beliebige Auflösungen (z.B. 1920 x 1080) einstellen kann?
2. gibs eine App, mit der ich die Anzahl meiner Pixel im Paneel bestimmen kann? villt. hab ich ja wirklich kein FullHD und habs nur noch nicht bemerkt… :w00t:

Knulli

Guten Morgen

Beides sollte mit SwitchResX möglich sein. Auf der Website gibt eine Testversion. Diese ist 10 Tage funktionsfähig.

lg

Michael

Hallo,
ob es wirklich eine Full HD Glotze ist, steht in der Bedienungsanleitung.
Suche in den technischen Daten mal nach “Auflösung” oder etwas in der Art.
Eine genaue Hersteller Bezeichnung findest Du auf dem Typenschild, dann kommt
man auch dahinter, was das Ding kann.

Overscan an der Glotze macht nicht anderes, als dein original Bildformat vom
Mini (z.B. 720x576 (PAL)) auf “GlotzenGröße” aufzuziehen.

Du könntest an der Glotze mal alle “Bildverbesserer” ausschalten. Das selbe
auch am Mini. Dann stellst Du die Auflösung am Mini mal auf die PAL von oben.
An der Glotze solltest Du jetzt den originalen Bildschirm des Mini sehen-
mit einem fetten schwarzen Rand, an allen Seiten.
Wiederholrate auf 50Hz, PAL.
Das ist ein original Format, das der MIni, wie auch die Glotze darstellen
können. Das Bild sollte ohne Verzerrungen knallScharf sein.

Wenn Du das NICHT hinbekommst, hast Du wahrscheinlich ein Problem mit deinen
Kabel/Adaptern. Deine “App” nützt Dir dann auch nicht viel.
Gruß und Spaß dabei
Andreas

P.S. 1344x756 ist KEIN NTSC Format, Du mußt Dich also nicht wundern, wenn
Glotze/Mini nur “Müll” darstellen.