2 SSD im Mini betreiben

Hallo,

ich besitze einen Mac Mini late 2014 mit Fusion Drive. Fusion bedeutet ja, dass neben der verbauten HDD noch eine SSD über einen M.2 Port gekoppelt ist und das ganze im Mac OS transparent als ein Laufwerk angezeigt wird. Ist es möglich, eine M.2 SSD UND die HDD auszutauschen und beide Laufwerke werden auch getrennt angezeigt/behandelt? Oder ist das dann trotzdem wieder ein einzelnen „Fusion Drive“?

Danke für eure Hilfe

Hallo grüß dich,
du kannst das Fusiondrive „auflösen“ und dann hast du 2 separate Festplatten. Hab ich bei meinem, mittlerweile defektem iMac gemacht. Die Anleitung war entweder hier aus dem Forum oder von google. Wenn die Festplatten austauschbar sind sollte das, wie von dir geplant, kein Problem sein
Gruß Daniel

Naja, so richtig schlau werde ich aus dem ganzen nicht. Mich würde vor allem interessieren, was passiert, wenn ich nach dem Zerlegen des Macs die M.2 SSD einfach ausgebaut lasse und nur meine neue SSD einbaue, die schon eine Partition meines bisherigen OS besitzt (von der ich auch schon ganz normal extern booten kann). Geht das so einfach? Ich kann auf die 128GB verzichten, 1TB SSD reichen mir vollkommen. Die Frage ist, ob der Mac damit zurechtkommt und einzig mit der einzelnen SSD arbeiten kann.

Gruß, Micha

Ob das funktioniert weiß ich nicht,
entweder einfach testen, dann machst den Mini evtl 2 mal auf oder aber vorher das Fusiondrive trennen,
dann sollte es keine Problem geben.
Gruß Daniel

Sobald mein Torx T6H Bit eintrifft, lege ich los und berichte dann :wink: Das ist das einzige Werkzeug, was mir noch fehlt, um den Mac zu öffnen

1 „Gefällt mir“

Natürlich geht das. Aber nicht das Backup vergessen: beim zerlegen des Fusiondrives gehen freilich alle Daten flöten.
Wenn du einfach eine neue SSD einbaust, dann wird sie als genau das erkannt: eine neue SSD. Da ist kein Hexenwerk, sondern nur ein klassisches LVM am Werk, aber Apple braucht halt einen fancy Namen um erprobte Technik als neu zu verkaufen.
Inwiefern du davon wirst booten können kann ich auf anhieb aber nicht beantworten, das EFI wird erstmal nach der alten Platte suchen um zu starten (und nicht finden). Eventül wirst du also MacOS trotzdem neu aufetzen müssen.

So, nachdem mir ein Händler einen falschen TX6 bit (ohne loch) zugesandt hat, hab ich den Mac auch ohne öffnen können, mit einem sehr kleinen Schlitzschraubendreher :wink:

Vorher backup gemacht vom Fusion Drive auf eine externe SSD, danach den Mac geöffnet, Fusion Drive Bestandteile (Blade und HDD) entfernt und nur die neue SSD eingebaut. Funktioniert alles super, bis auf eine kleine kosmetische Sache: in der Sidebar im Finder hat sich ein neues Laufwerk namens „Update“ eingeschlichen und so richtig bin ich noch nicht dahintergestiegen, warum das plötzlich da ist, hab es einfach ausgeblendet.

Die Frage, die sich mir jetzt noch stellt: Kann ich das M.2 Blade des Fusion Drives wieder einsetzen und daraus eine separate SSD machen? Oder versucht Mac OS wieder ein Fusion Drive zusammen mit der neuen SSD zu erstellen? Ich würde die 128GB gern wiederverwenden, zb als Speicherort für die Photo Library.

  1. Ja, 2. nein. Es wird nicht automatisch ein neues FD eingerichtet. Du kannst die M.2 im Festplatendienstprogramm (FDP) einfach neu formatieren und als zweites Laufwerk nutzen. Ein neues FD hättest du als erstes einrichten müssen. Ich weiß gar nicht, ob das FDP inzwischen schon FD einrichten kann, ich hatte das vor ein paar Jahren noch alles im Terminal erledigen müssen.

… in der Sidebar im Finder hat sich ein neues Laufwerk namens „Update“ eingeschlichen und so richtig bin ich noch nicht dahintergestiegen, warum das plötzlich da ist, hab es einfach ausgeblendet.

Siehe u.a. A new disk drive (named "update") appeare… - Apple Community