A1176 upgraden auf Mountain Lion

Hallo und frohe Ostern,
komme natürlich gleich mit einem Problem, mal sehen, ob ich hier richtig bin…
Gesucht habe ich auch schon, falls es das Thema hier trotzdem schon gibt, möge man mir verzeihen…
So, zur Sache:
Habe meinen alten Mini A1176 mit SSD, 4GB RAM und Prozessor C2D 2,16 GHz aufgerüstet, habe Google und Youtube bemüht, die Seite von OSX Hackers und damit Mac Post Factor gefunden und dann mal losgelegt, so weit, so gut. Leider haut das Upgrade mit dem MPF nicht hin, sowohl auf interner Partition, als auch extern auf USB Stick und auch externer HDD nichts zu machen, auf externer HDD installiert sich alles schön, sagt auch, alles okay, startet dann aber nicht von der Platte aus, nur ein Apfel und das wars, auch nach Stunden…
Vom USB Stick ungefähr das selbe, Start schlägt fehl, bzw. startet nix, von interner Partition installiert sich das OS nach Neustart bis ungefähr Dreiviertel, dann Abbruch mit Fehlermeldung…
Frage mich langsam, ob ich zu blöd bin, oder/und irgendwas essentielles übersehe, passiert übrigens mit Mountain Lion, Mavericks und Yosemity gleichermaßen, so genug gejammert, hat jemand irgendein Tutorial oder eine Anleitung, die funktioniert?
Wäre sooo dankbar, wenn es endlich mal funktionieren würde…

Ich glaube, bei Deinem Mini ist bei Mac OS X 10.7 (Lion) Schluß. Ansonsten schau mal hier nach https://forums.macrumors.com/threads/os-x-yosemite-on-unsupported-macs-guide.1761432/ Dort steht auch eine Mailadresse, an die man sich wenden könnte.

Okay, danke Dir, ist eine Menge Stoff mit Links, werde mich da mal einlesen und Bescheid geben, wenn es geklappt hat, oder es etwas neues gibt

Ich denke dein Hauptproblem liegt hier:

However, Apple did not support booting the 64-bit kernel in Macs that shipped with EFI32 firmware, even if they had 64-bit processors capable of running the 64-bit kernel.

Also, der 64-bit Kernel lässt sich nicht von einem 32-bit EFI starten, selbst wenn der Prozessor das hergeben würde. Ohnehin ist alles was die da anbieten inzwischen auch schon veraltet. Der Mojavepatcher/Catalinapatcher ist aktuell, unterstützt aber deine sehr alte (2006/2007) Hardware nicht. Insofern wird da mit MacOS nicht mehr viel zu löten sein. Hast du mal an Linux gedacht? ElementaryOS ist ein ubuntu mit OSX-Feeling.

Klingt schon logisch, habe auch bisher kein Glück mit dem MPF gehabt, egal was ich auch anstelle, die Idee mit dem Linux ist da schon verlockend, glaube, ich probiere das mal aus, auf jeden Fall vielen Dank für den Tipp, zeigt mir, das ich doch nicht zu dämlich zum Installieren bin…

Ergänzung zu ElementaryOS: Du kannst auf „Anderer Betrag“ klicken und 0 (null) Dollar eingeben, dann kannst du es kostenlos runterladen und erstmal probieren. :wink:

So, erstmal vielen Dank für den Ergänzungstipp, habe das Linux installiert, so weit alles gut, wenn ich danach neustarte, habe ich nochmal Auswahl, ob Elementary oder erweiterte Optionen, egal welches von beidem ich wähle, der Bildschirm bleibt schwarz, nix passiert, auch nach längerem Warten nicht, fürchte irgendwie, die Grafik macht nicht mit, oder der Mini hat einen Schuss weg, wobei das MacOS X Lion auf ihm läuft, aber das wollte ich eigentlich etwas aktueller gestalten gestalten, egal, ich versuche morgen nochmal mein Glück mit dem Elementary, sieht in den Screenshots gar nicht schlecht aus, vielleicht klappt´s ja noch, lasse auf jeden Fall wieder was hören, ob´s klappt oder ob nicht

Autsch. Ist da eine Nvidia oder AMD-Graka drin?

So weit ich raus gelesen habe, ein GMA 950 Chip mit Shared Memory, der ist wohl von Intel, gibt aber im Netz genug darüber, das der scheinbar läuft, vielleicht nicht mit der neusten Version, werde mal probieren, ist ja zum Glück nicht der einzige Rechner bei mir, habe mir den zu Forschungszwecken ersteigert, weil ich gelesen hatte, dass man alte Macs locker aufrüsten könne, naja, so locker dann wohl doch nicht, da muss man dann doch auf einiges achten, zum Beispiel hätte ich mir wohl einen etwas neueren Mac ergattern sollen…
Ich werde auf jeden Fall mal damit rumspielen, mal sehen, ob da noch was geht…

So, jetzt hat es mit dem Elementary OS geklappt, warum, ist mir noch ein Rätsel, eine Nacht Ruhe nach der Installation und danach ein Neustart wirken wohl Wunder, denn neu gestartet hab ich ihn gestern auch nochmal…
Wie dem auch sei, die Grafik ist wohl auch kein Problem, läuft alles, lediglich werden von den 4 GB RAM nur 3 erkannt, aber damit kann ich leben, MAC OS X ist damit zumindest für diesen Mc mini mal gestorben, vielen Dank für die Tipps

Das ist normal. Der Chipsatz kann es, die angebundenen Datenleitungen aber nicht - oder sowas in der Art. Zu lange her :} (hat Apple an der falschen Stelle gespart)
Aber Linux laeuft nach wie vor auf der alten Kiste. Habe auch noch Eine hier am laufen (Ab und zu halt) :slight_smile:

Na, prima wenns lööpt. Dann viel Spaß damit. Da unter eOS ein Ubuntu drunter liegt, solltest du auch reichlich Software und Hilfe finden.

Have phun! :smile:

Ja, hab schon gedacht, der kleine hätte ausgedient, aber mit dem Elementary läuft der richtig smooth, super

Ach, das alte 3GB „Speicherloch“. Mit 32bit ließen sich maximal 4GB ansteuern, der Chipsatz braucht einige Adressen davon um die USB-Schnittstellen usw. zu adresssieren und kann max. sowas um 3,2GB von den verbauten 4GB nutzen.

Ist kein reines Apple Problem, einige Notebooks aus der Zeit hatten es auch, da hat man nicht damit gerechnet, das 4GB RAM jemals in den Geräten eingebaut werden können (von Entwicklung und Preis her). Aus heutiger Sicht, wo in einen aktuellen Mac Mini bis zu 64GB werkeln können, ein unverständliches Problem.

Trotzdem läuft die alte Kiste flüssig mit dem Elementary OS, nur noch als Hinweis für alle, die vielleicht das selbe vorhaben, unbedingt den Standard Browser gegen Chromium oder Firefox tauschen, dann läuft auch Youtube etc. ordentlich, und es gibt noch einige links zum Optimieren des OS per Kommandozeile, ansonsten super für den alten Mac mini, danke hier nochmal für die Hilfe

1 Like