AUTOS bei LIDL

Oh mein Gott, Wei weit hat uns die Finazkrise? Wenn ich nen Auto will, geh ich jetzt zu LIDL

lidl-shop.de/de/Motorfreunde … goryId=241

:nonos: …und dringend da kaufen! Gute Beratung & geschultes Personal? Wer braucht sowas, wenn man ein Auto kauft?
Hätte ich das eher gewusst, hätte ich meine Wohnung bei ALDI gekauft - wer braucht Architekten? … :bulb: :unamused:

Na ja, wenn das 0817 Modell von denen das passende für mich ist, warum nicht?

Letztendlich sind fast all die Angebotsangebote Sachen, die eher billig als preiswert sind und/oder die man besser im Fachhandel kauft. Aber so lange den Kram wer kauft, werden die Discounter weiter solche Angebote bringen. Aber die Aldi-Computer haben ja seinerzeit auch so einen gewissen Trand ausgelöst … :smiling_imp:

…warum nicht? Weil es dafür geschulte “Experten” gibt! Die machen eine individuelle Bedarfsermittlung!

Die meisten Kunden, die ein Auto kaufen - kaufen anschließend gar nicht was sie “wollten” - sondern was sie brauchen!
Das kriegt man natürlich auch nur, wenn man gut beraten wurde!

Ein Rest besteht drauf und ist hinterher unglücklich oder “arrangiert” sich: Glücklich nicht, aber “kann man mit leben”…

[quote=“Tommi007”]

…warum nicht? Weil es dafür geschulte “Experten” gibt! Die machen eine individuelle Bedarfsermittlung!

Die meisten Kunden, die ein Auto kaufen - kaufen anschließend gar nicht was sie “wollten” - sondern was sie brauchen!
Das kriegt man natürlich auch nur, wenn man gut beraten wurde!
…[/quote]

Das würde bedeuten, dass mir ein Autohändler die 8.000 Euronen günstigere Variante empfiehlt. :stuck_out_tongue:

Wem dem so sei, genial! :smiley:

Ich habe eher den Eindruck, dass anstatt einer (für Kunden optimalen) Bedarfsermittlung, eher eine Umsatzermittlung gemacht wird. :frowning:

Das ist natürlich für die ehrlichen und guten Autoverkäufer schlecht.

Aber grundlos treiben solche “Blüten” nicht auf.

Setlls du jetzt die Echtheit in Frage?

Öhm, das ist vielmehr eine Redewendung als eine Anspielung auf Falschgeld :smiley:

achso :wink:

Ach, meinst du die verticken da gefälscht Corsas und Polos :open_mouth: oder ist gar der Prospekt eine Fälschung :w00t:

Also der Prospekt sit glaueb ich net gefäscht ich hatte das als Postwurfsendung ebenfalls im Briefkasten.

[quote=“armin”] …
Aber grundlos treiben solche “Blüten” nicht auf.[/quote]

LOL. Wie eine, für mich eindeutige, Redewendung unterschiedlich interpretiert werden kann. :w00t: Gigantisch! :smiley:

Okay, also wie ich es meinte. :wink:

Solche “Blüten” (nennen wir es Reaktionen auf Handlungen/Geschehnisse - ja so in etwa …) treten auf wenn:

  • angebliche Auto-Fachhändler kurioses verkaufen.

  • die Geiz ist Geil Mentalität der Gesellschaft überhand nimmt.

  • der einfache Bürger nunmehr versteht/kapiert, dass der für einmal in Urlaub fahren im Jahr kein Auto benötigt mit 40 PS mehr und großem Kofferraum hat. Was über das restliche Jahr gesehen auch nicht ökonomisch ist.

  • der konsumfreudige Bürger keine Lust mehr hat einen überteuernden Preis zu zahlen, nur weil er in der BRD wohnhaft ist.

  • weil die Warenhandelsketten noch mehr Geld verdienen wollen …

Das sind meiner Ansicht nach die “Blüten” dieses Geschehnisses …

Grüße und Ahoi :wink:
armin

Zu dieser ganzen Autothematik mal eine Annekdote:
Ich bin ja öfter von Wien per Flugzeug nach Düsseldorf unterwegs. Alleine, dass das schon weitaus günstiger ist als mit der Bahn zu fahren, finde ich schon bezeichnend (vom Komfort mal ganz abgesehen 1,5h vs. 12h). Jetzt muss ich aber noch von Düsseldorfer Flughafen aus weiter in den Norden. Normalerweise fahre ich dann mit der Bahn und einem IC rauf. Diesmal bin ich aber zeitlich so ungünstig, dass um 20 Uhr scheinbar kein schneller Zug mehr fährt und ich statt knapp 2h auf einmal 3h mit REs und 2x Umsteigen fahren müsste. Da dachte ich mir, schaue ich doch mal bei Hertz nach einem Mietwagen: Für das ganze Wochenende kostet mich jetzt ein VW Polo 58 EUR inkl. unbegrenzten Kilometern. Bei der Bahn kostet mich die Hin- und Rückfahrt mit dem “Dauer Spezial” Sparangebot 116 EUR. Addiere ich nun noch eine Tankfüllung für die Hin- und Rückfahrt drauf, dann ist der Wagen immer noch günstiger als die Bahn - und den hab ich das ganze Wochenende zur Verfügung. Solange das so ist, wundert mich gar nix mehr. Ich steig doch nicht freiwillig 2x um mit einem dicken Koffer im Schlepptau und bin obendrein noch unflexibel und mit Bahncharme unterwegs, wenn ich für das gleiche Geld auch bequem mit dem Auto selbst fahren kann. Irre.
[size=85](Preise gelten für 2 Pers.)[/size]

[quote=“Sofasurfer”]Oh mein Gott, Wei weit hat uns die Finazkrise? Wenn ich nen Auto will, geh ich jetzt zu LIDL

lidl-shop.de/de/Motorfreunde … goryId=241[/quote]

wie kriegt den die nette kassierin das auto über den strichcode-scanner? hat die neuerdings einen gablstapler an der kasse? :smiley: :smiley: :smiley:

Ja vor allem bei der Bahn weiß ja nie, wie das mit der Zugauslastung ist und welches nette Volk neben einem Platz nimmt. Es ist schon pervers wie da die Ticketpreise ausschauen. In der Zeit als ich öfters mal ins Emsland gedüst bin von München aus wars per Auto schneller aber viel anstrengender als mit der Bahn. Die Rückfahrt via IC nach Luxemburg mit Umstieg in Köln in den ICE war vielfach ein Alptraum, da der IC zwar recht leer aber der ICE gesteckt überfüllt war. Und dafür dann die happigen Ticketpreise, trotz Bahncard und dann noch das unverschämte Personal dort… Da muß man schon echt willens sein Bier zu trinken oder während der Bahnfahrt mit dem Book zu “arbeiten”, um dem was abgewinnen zu können - wobei man ja nie weiß, ob man dann Strom am Platz hat oder nicht.

Schande Mehdorn, Schande!