Der erste Tag MAC mini

Hallo,
nun wollte ich mal ein feedback geben wie ich den ersten tag mit dem min verbracht habe.
als winuser ist es in den ersten paar stunden nicht ganz einfach in der mac welt. nach 25 jahren win muß man ein wenig umdenken.
was solls ich wollte es und nun erfreut es micht wobei ein neuer win rechner einfacher gewesen währe. bitte keine fragen warum dann ein mac. ich kanns euch auch nicht genau sagen. es ist nun in mir fast 5 jahre gereift bis es soweit war.
nun zum mini sehr schönes teil. aber wir wollen ja kein schönheitswebewerb machen.
was mir ein paar probleme bereitet ist das er kein laufwerk hat. habe hier noch photoshop elements 10 und bekomme es so nicht drauf. download gibt auch nicht nur die 11 er version. mal schauen da muß ich wohl noch ein DVD laufwerk beschaffen.
habe ja noch einiges anderes was der mini an software bekommen muß.
da ich viel mit corel x13 arbeite muß über kurz oder lang dann VMware oder parallels drauf ( XP vorhanden ) . für den illustrator werde ich kein geld ausgeben. brauche aber das corel da ich nebenbreruflich werbedesign plottschriften erstelle und plotte. teile werden dann am mini erstellt und zum plotten muß dann der win lapi ran. das gibts keine probleme mit schnittstellen und schnittprogrammen.

mal ne frage nebenbei . beim mini liegt ja das OS nicht bei. falls ich mal das system neu aufsetzen muß wie bekomme ich das OS bzw. kann ich von der platte jetzt ein image machen oder wie geht man in solchen fällen vor.

erster download war heute der firefox. safari würde bestimmt auch gehen aber nach jahren firefox ist man es halt gewöhnt. alles an lesezeichen impotiert und alles eingestellt wie es passt. war schon nicht ganz einfach das alles ganz oben in der zeile zu finden ist. und rechte maustaste ade.
firefox download ging ohne probleme . er hat mir das als laufwerk ( hats unter geräte abgelegt ) angelegt. konnte ihn zwar nach dem beenden auswerfen nur beim start war immer das symbol oben links am bildschirm zu sehen. bis ich es geschnallt habe das man das programm einfach nur in programme ziehen muß. dummer win user. ich hoffe das ich noch nicht zu alt bin mit meinen 40 jahren um mich hier einzuarbeiten.
spass macht es auf jedenfall.
ein grund warum auch ein mac ist die tastatur da biegt sich nichts einfach gut zu schreiben.

grüße Lars

Hi Lars,

na, das klingt doch prima - mit den Programmen muss man einfach schauen, was dann passt, und wo der Workflow auch funktioniert. Corel trauere ich ehrlich gesagt auch etwas hinterher - damit hatte ich unter Win schon Tage zugebracht…

System neu aufsetzen nennt sich „Internet Recovery“, hier gibt’s mehr zum Thema: apple.com/de/osx/recovery/

…und das mit den Disk Images ist eine recht hohe Hürde für Windows-geplagte msi-Installer-weiter-akzeptieren-weiter-typisch-ja-weiter-ok-ja-weiter-Klicker… :wink:

[quote=“el Lars”]Hallo,
nun wollte ich mal ein feedback geben wie ich den ersten tag mit dem min verbracht habe.
als winuser ist es in den ersten paar stunden nicht ganz einfach in der mac welt. nach 25 jahren win muß man ein wenig umdenken.[/quote]

Hallo Lars,

herzlich Willkommen im Forum und in der Mac Welt. Die Bedienung ist eigentlich sehr intuitiv (von wenigen Ausnahmen abgesehen), trotzdem braucht man eine gewisse Zeit um die ‘Windows Denke’ abzulegen und die ‘Mac Denke’ zu verinnerlichen! :w00t:

Die Erfahrung musste ich ebenfalls machen, als ich Ende 2006 auf den Mac umgestiegen bin… :wink:

Hast Du noch einen PC im Netzwerk? Dessen DVD Laufwerk kannst Du missbrauchen. Zumindest ging das mal (Entfernte Installation oder so ähnlich hieß das).

PS: support.apple.com/kb/ht5287

Bin mir jetzt aber nicht sicher, ob das unter 10.8.x auch noch so geht.

Moin moin,
die etwas andere Bedienung dürfte mit der Zeit schon klappen. Und für die Programme die es wirklich nicht für die Mac Plattform gibt und die du unbedingt weiter nutzen möchtest gibts ja Virtualisierungssoftware, sogar umsonst wie VirtualBox . . .

Hi,
denke das einarbeite sollte schnell von statten gehen. ich bin ehr so der durchklicker. wenns probleme gibt wird im netzt gesucht und gefunden. passt schon alles.
ja ohne mein corel kann ich nicht.
das office gibts ja fürn mac also da schon mal klein porblem.

nur was für eine virtualsoftware könnt ihr empfehlen. soll ein schlankes system sein. drauf soll nur win xp um corel zum laufen zu bringen. habe da was geslesen das man bei der virualisierungssoftware eine cd vom OS X eingelegt werden muß wegen irgendwelchen treibern. somit hab ich wieder ein problem . habe ja keine CD vom OS X.
wer hat solch ein system am laufen und könnte mir infos geben. virtualbox muß ich mir dann mal anschauen. habe da ein bricht in der maczeitung gelesen.

grüße Lars

Ich kann dir VMware Fusion empfehlen oder das kostenlose Virtualbox. Du kannst aber auch Windows auf einer extra Partition deiner Festplatte installieren, dazu gibt es von Apple das Hilfsprogramm namens “Bootcamp”. Beim starten vom Mini kannst du dann - wenn du die ALT Taste gedrückt hältst - auswählen ob du OSX oder Windows booten möchtest. Du kannst diese zusätzliche Partition sogar in VMware einbinden und als virtuelle Maschine unter OSX laufen lassen. Deine Änderungen dort werden übernommen da es ja keine Kopie ist sondern die echte Windows Partition!