Gebrauchter Mac Mini 1,66Ghz, 1GB Ram - Einsteigerfragen

Hallo liebe Mac-User, :apple:

ich habe heute per Handschlag einen gebrauchten alten MacMini gekauft. :w00t: Ich muss nur noch warten, bis der neue iMac des alten Besitzers gekommen ist, und dann kann ich den MacMini haben.
Die technischen Daten:

*] 1,66 Ghz, Intel CoreDuo
*] 1GB RAM
*] 60GB Festplatte

wisst ihr sonst noch weitere Technischen Details über diesen MacMini (erste, oder zweite Gen!?) oder habt ihr Fotos. (selbst gemacht, nicht irgendwelche schlecht-aufgelösten Google-Bilder :wink: )

Da ich im Internet nicht besonders viele Informationen darüber gefunden habe, stelle ich nun hier meine Fragen, und würde mich freuen mehr zu erfahren.

eins Vorweg: eingesetztes Betriebssystem soll *Mac OS X Leopard *werden. - und nur Leopard - kein BootCamp oder ähnliches…

Meine Anforderungen an das Gerät
Ich brauche den Mac Mini voraussichtlich und ausschließlich zum Musikhören und Surfen im Internet. Habe einen Windows-Musikserver, d.h. es muss zwingend erforderlich sein auf WIndows-Share zugreifen zu können, die iTunes dann benutzen kann. Ein Remotedesktop-Client wäre auch ganz Nett.
Weiteres habe bin ich HiFi-Enthusiast und habe zur D/A-Wandlung meines Musikmaterials eine “TerratecProducer Phase X24 Firewire”, welche auch mit Mac Unterstützung glänzt. - Hat der Mac Mini einen großen Firewire-Anschluss für das Audiointerface?

Meine Erwartungen an das Gerät
Leopard muss flüssig laufen - zumindest die normalen Bedienabläufe sofern keine Last vorhanden ist - bzw. nur iTunes im Hintergrund läuft. Paralells sollte auch laufen, aber dann erwarte ich nicht mehr das alles flüssig läuft :wink:
Ich weiß, mit Vista ist es knapp mit 1GB RAM zu fahren - wie sieht es da bei Leopard aus? Über ein RAM Upgrade habe ich schon nachgedacht, jedoch habe ich keine Ahnung welcher RAM da passen könnte…!? :open_mouth:
Ein Festplattenupgrade wäre auch noch denkbar - da kann ich ja jede 2,5" SATA-Platte nehmen und einfach OSX installieren oder?

Ansonsten stelle ich keine hohen Ansprüche an den Mac, solange Leopard, Thunderbird, Firefox, ein RDP-Client und iTunes flüssig laufen ist alles in Ordnung.

Freue mich schon auf den Mac und eure Ideen, Tipps und Antworten ob das alles Möglich ist mit dem winzling. :smile:

Grüße
Fabian

PS: wen’s Interessiert: Preis war 300€ mit 17" TFT Bildschirm(noName), original Apple Tastatur & Maus.

Hi - erstmal herzlich willkommen im Forum - und viel Spaß sowohl hier als auch mit Deinem neuen Mini! :smiley:

Zu Deinen Fragen: weitere technische Daten haben wir in unserem Wiki versteckt - dort sind auch einige sehr schöne Bilder. Oder Hier - 17 Seiten Mini-Bilder! :wink:

1GB ist nicht arg viel - auch dazu findest Du eine Anleitung in unserer Wiki, wie man RAM wechselt (und welchen). Zu Deinen Anforderungen: passt alles. Auch mit 1GB. Nicht so flüssig, wenn mehrere Anwendungen arbeiten vielleicht, aber es wird gut gehen. Dafür ist der Mini die optimale Maschine. Klein, schick, leise. :smile:

DAS ist vorallem bei der HiFi-Sache sehr wichtig. Ich arbeite jetzt mit einem HP nc8430 auf meinem Schreibtisch, und ich bin irgendwie nicht wirklich begeistert. Er wird dennoch hier stehen bleiben, als zweit-Rechner, aber nicht immer laufen, da der Lüfter ständig lärmt…

Ja, solange es “halbwegs” flüssig ist, passt das schon.

Kann ich eigentlich mit der Time-Machine auch Backups auf Windows-Server-Shares fahren? Oder werde ich dazu ein anderes Mac-taugliches Programm brauchen?

Danke für die Links, werde ich mir jetzt mal gemütlich ansehen.

Gruss
Fabian

nochwas, liege ich warscheinlich richtig, wenn es die zweite “Intel-Revision” ist. Das kleinere Modell. Mit nur-lese-Laufwerk aber 1,66 CoreDuo und 60GB Platte. Weil ich hatte den heute werkeln gesehen, und das muss ein core duo sein, von der geschwindigkeit - aber er hat nur eine 60Gb Platte…und er sei ca. 2 Jahre alt, ziemlich genau sogar…

Hallo Fabian,

herzlich willkommen im Forum :flowers: und bald viel Spaß mit dem :mini:

Die Maschine sollte alle deine Anforderungen erfüllen und nahezu alle deine Fragen werden durch den schon verlinkten Wiki Artikel beantwortet.
Der FireWire Port ist ein großer.
TimeMachine kann so weit ich weiß nur auf lokale USB-Platten oder auf eine Time Capsule schreiben, wobei ich die lokale USB-Platte eh die beste Lösung finde.

Gruß
Jonny

TimeMachine braucht ein Mac-Dateisystem - sonst können die ganzen Meta-Daten nicht gesichert werden, von denen die Windows-Dateisysteme keine Ahnung haben. Ich würde da eher über die Anschaffung einer Backup-Platte als über ein anderes Programm nachdenken - von der Bedienung ist TM einfach ungeschlagen - man muss nicht drüber nachdenken, und es funktioniert! :smile: