Genervt von Apple... Umsteigen?

So, hoffe frohe Ostern gehabt zu haben :smile:

In den letzten Wochen schlage ich mich immer öfter mit dem Gedanken rum, Apple (fast) den Rücken zu kehren.
Natürlich muss ich das selber mit mir ausmachen, aber ich würde gerne mal einige Meinungen dazu hören.

Vorgeschichte:
Ich bin vor gut 6 Jahren auf einen Mac umgestiegen (weißes Macbook) und war direkt begeistert - Tolles System (damals müsste das noch Tiger gewesen sein) und es lief.
Auch das iPhone 1 habe ich mit begeisterung genutzt bis ich es selber geschrottet habe:-(.
Ich habe im Bekanntenkreis Werbung gemacht und bin nicht unstolz hier einige iPhones und Macs an den Mann gebracht zu haben.
Ich mache privat wenig mit dem Rechner. Etwas Bildbearbeitung (in letzter Zeit nur noch wenig), Musik verwalten mit iTunes (gefiel mir von Anfang an), Internet, Mailen usw. also nix wildes.
Mitlerweile habe ich ein Macbook Pro Mitte 2010 (Lion), ein iPad 1, ein Apple TV, die Express, iPod Shuffle und ein iPhone 4

Stand Heute:
Für mich entwickelt sich Apple immer weiter zur Jux und Fun Marke.

  • Lion ist für mich ein ein Rückschritt (Snow Lion spare ich mir bewusst) und die Produktpolitik der letzten Monate ist zumindest Fragwürdig (Fest verbaute Akkus, HDD nicht wechselbar bzw. schwer, RAM verschweißt). Ich habe hier auch nicht das Gefühl, das Apple mit der verschmelzung iOS und “normalem OS” wirklich was neues schaffen kann, wenn die das überhaupt wollen.
  • Mein iPad 1 stürzt mir unter Safari (und alternativen Browsern) ab, obwohl genug Power an Board sein müssten.
  • Das iPhone Konzept ist seit mindestens 2 Jahren veraltet und ich sehe keinerlei wirkliche Weiterentwicklung beim iPhone 5 (zumindest keine für mich relevante).
  • Designtechnisch wird ach nicht viel bewegt (klar, das ist arg subjektiv). Neue Geräte (iPods) und iTunes sind optisch ein graus (wieder subjektiv) und die fanstatischen Werbefilmchen gehören auch der Vergangenheit (Microsoft liegt hier mittlerweile weit vorne).
  • Tolle Dienste wie Mobile Me (vor allem der Fotodienst) werden eingestellt und der Markt für Onlinespeicher und Co. aufgegeben.

Gerade mein Macbook macht in letzter Zeit viel Ärger. Ständig überdreht der Lüfter und ich bin nicht in der Lage ohne Zugriffsrechte zu reparieren die Aktivitätsanzeige zu starten. Dann werden Bluetooth Geräte nicht merh erkannt. Der HP Drucker, der sogar von Apple über deren Seite vertieben wird läuft unter Lion nicht sauber (bekannter hat das gleiche Problem), Internet hängt öfter usw. Die meisten Sache bekomme ich in den Griff… aber wo belibt hier noch das Gefühl von “Alles läuft einfach”, welches ich Früher hatte. Ich könnte den Rechner neu aufsetzen, aber dann bin ich doch in einem 1/2 Jahr wieder an dem gleichen Punkt und Lion wird dadurch ja auch nicht besser.

Mein iPhone könnte auch mal ersetzt werden. Eigentlich warte ich ja auf das iPhone 5s… aber ich bezweifele, dass hier außer mehr Power, bessere Kamera und etwas besseren Empfang was neues kommt. Hardwaremässig wäre das auch OK, aber ich erwarte vom iOS eigentlich eine einfachere Multitaskingfunktion, eine Benutzertrennung (für das iPad), bessere Übersicht über Termine, das löschen von (für mich ) unnützen Apple Apps, keine Begrennzung beim Stappeln von Apps und … na ja… 2 -3 Sachen hätte ich da noch. Ich erwische mich immer wieder wie ich im Geschäft mit wachsener Begeisterung die Android und Windows Geräte teste… gefüllt sind viele Dinge hier besser umgesetzt. Auch das neue Blackberry scheint mir was zu taugen.

Zufrieden bin ich immernoch mit dem iPod (ist aber auch schon 4 Jahre alt), der Apple TV, der Express und (trotz abstürzen) dem iPad.

Sofern Apple aber mit dem iPhone 5s nun nicht wirklich was bewegen kann, sehe ich nicht ein für ein neues Smartphone um die 700 Euro zu zahlen (nicht bei den Mitbewerbern im Hier und Jetzt).
Gleiches gilt für einen neuen Rechner. Habe ich früher den Priesunterschied gerne gezahlt (und auch Fanboymässig vor jedem Angriff von Freunden geschützt), sehe ich hier keinerlei Rechtfertigung mehr. Ich lasse es noch gelten, das die Geräte besser verarbeitet sind, aber ich nutze den Rechner eh nur Zuhause. Für das Betriebssystem zahle ich aber mehr als ungerne das doppelte.
Auf der Arbeit nutzen wir (noch) Windows XP und im Kundenkreis sitze ich oft vor Windows 7 und 8 Kisten. Vor allem 7 ist ein tolles System und auf der Arbeit hatte ich mit XP und einer gleichalten Maschine weniger Stress und Abstürze als mit meinem Mac zuhause (denn ich viel seltener nutze).

Denke, wenn das iPhone 5s vorgestellt wurde, weiß ich mehr. Im Moment tendiere ich aber zum wechsel auf Windows und Android (S3 Mini)/Blackberry (mal abwarten, was da noch kommt und wie sich die Preise entwickeln). Wenn ich mal ein paar Tage Zeit habe, werde ich mir eine Windows Kiste besorgen und mal testen, wie ich damit so im normalen Leben klarkomme:-)

1 Like

Hi

Ich kann Deine Gedankengänge gut nachvollziehen, obwohl ich mir meinen Apple Geräte immer noch äusserst zufrieden bin und keinen Gedanken an einen Systemwechsel verschwende. Mein Hauptthema ist halt Multimedia, und da habe ich immer noch das “Passt und funktioniert einfach” Feeling.

Letztlich ist das eine Frage, die Du für Dich selbst beantworten musst. Im Grunde musst Du dort kaufen, wo Du den besten Gegenwert für Dein Geld bekommst. Dabei geht es natürlich nicht nur um den greifbaren Teil, die Hardware. Das Erlebnis, das Feeling muss auch stimmen.

Bei mir (und sicher auch vielen anderen Usern im Forum) ist das immer noch bei Apple. Aber das ist höchst individuell und hängt von den Vorstellungen des einzelnen Users ab. Für mich persönlich hat Apple mit dem iPhone 4/4s eine Punktlandung hingelegt. Ich habe seit dem einige andere Geräte in der Hand gehabt, auch iPhone5 und Samsung. Im Moment gibt es nichts, was mich vom 4s wegholen könnte. Genauso geht es mir mit meinem Mini, Late 2009, und meinem iPad 2. Das liegt aber weniger daran, dass Apple keine neuen Innovationen bringt, sodern eher daran, dass ich nach 32 Jahren Computerei zum ersten mal in meinem Leben ein angenehmes Sättigungsgefühl verspüre. Alles ist perfekt, so wie es ist. Ich möchte noch nicht einmal ein Pfefferminzplätzchen :wink:

Andere Firmen holen auf, überholen Apple sicher in manchen Teilen sogar. Das ist unvermeidlich. Schliessich gibt es dort auch innovative Köpfe. Ich finde so manches, was Samsung und Nokia auf die Beine stellen, gar nicht so uninteressant. Gerade erst habe ich mir eine neue Samsung Glotze geleistet, bereits die 2. Aber nichts davon erreicht im Moment den Integrationsgrad, den mir Apple Geräte bieten. Ich habe diverse Sony WLAN Lautsprecher, Denon AVR, etc. Alle Geräte sind per Airplay ansprechbar. Dadurch konnte ich eine ausgezeichnet funktionierende, kostengünstige Multiroom Audio Lösung für 6 Räume schaffen und noch das für mich beste Gerät von jedem Hersteller herauspicken. Und ja, die Einrichtung war fast Plug’n’Play.

Das sind einige der Punkte, die meine Zufriedenheit mit Apple ausmachen. Hätte ich andere Schwerpunkte, oder wäre ich von den Produkten frustriert, dann würde ich sicher bei anderen Herstellern schauen.

Das ist meine Meinung dazu :smile:

lg

Michael

[quote=“Anorak_th”]

Stand Heute:
Für mich entwickelt sich Apple immer weiter zur Jux und Fun Marke.

  • Lion ist für mich ein ein Rückschritt (Snow Lion spare ich mir bewusst) und die Produktpolitik der letzten Monate ist zumindest Fragwürdig (Fest verbaute Akkus, HDD nicht wechselbar bzw. schwer, RAM verschweißt). Ich habe hier auch nicht das Gefühl, das Apple mit der verschmelzung iOS und “normalem OS” wirklich was neues schaffen kann, wenn die das überhaupt wollen.
  • Mein iPad 1 stürzt mir unter Safari (und alternativen Browsern) ab, obwohl genug Power an Board sein müssten.
  • Das iPhone Konzept ist seit mindestens 2 Jahren veraltet und ich sehe keinerlei wirkliche Weiterentwicklung beim iPhone 5 (zumindest keine für mich relevante).
  • Designtechnisch wird ach nicht viel bewegt (klar, das ist arg subjektiv). Neue Geräte (iPods) und iTunes sind optisch ein graus (wieder subjektiv) und die fanstatischen Werbefilmchen gehören auch der Vergangenheit (Microsoft liegt hier mittlerweile weit vorne).
  • Tolle Dienste wie Mobile Me (vor allem der Fotodienst) werden eingestellt und der Markt für Onlinespeicher und Co. aufgegeben.[/quote]

Das klingt alles - sorry - nach einem sehr übel zugerichteten System.

  1. Lion ist Dreck, den Umstieg auf Mountainlion würde ich definitiv empfehlen, denn das läuft einfach runder und besser.
  2. Das iPad 1 ist mit seinem RAM unterdimensioniert und stürzt deshalb häufig ab. Da kann man nix dagegen machen, ausser eben nur 1 App gleichzeitig zu öffnen, und andere zu schliessen. Leider.
  3. Kannst du mit deinem iPhone plötzlich nimmer telefonieren oder Apps benutzen, oder was ist veraltet? Brauchst du Eye-Candy, dann kauf ein Android von SAMESUNG und du kriegst den selben Wein in anderen Schläuchen.
  4. Was soll sich designtechnisch bewegen? Kaffeemaschine im iMac oder was? Du musst dich fragen, was du willst, denn wenns nur das immer neueste ist, dann ist Apple ohnehin nicht die richtige Lösung für dich sondern alle 4 Monate ein neues Gerät von SAMESUNG oder NOKIA oder wem auch immer.
  5. MobilMe war nie toll. Es war immer ein Kreuz damit, es gibt genug (kostenlose) Dienste wie Dropbox, die einfach besser sind. Die iCloud ist zwar für Kommunikation gut, aber das wars auch schon. Es ist immer gut, sich das beste von allen Müttern einzuverleiben, und da muss man eben auch bei Apple hin und wieder auf Alternativen gehen.

Neu aufsetzen. Komplett. Wenn mal der Wurm drin ist, ergibt es keinen Sinn rumzudoktern. Das System scheint komplett verbogen. Und ja, den Spruch: ich hab aber nix gemacht höre ich bei Geräten, die ich systemtechnisch auf Vordermann bringen muss öfters. Fakt ist: irgendwas muss vorgefallen sein, von selber macht ein Mac keine Zicken.

Kauf ein Blackberry und berichte dann wieder. Das was dir nicht passt beim iPhone ist das übliche Problem bei Leuten, die sonst keine Probleme haben. Das wirst du zwar bei den anderen auch haben, aber es scheint für dich notwendig zu sein, ständig was neues zu haben.Dann musst du das durchziehen.

Was Windows 8 betrifft: das System wünsche ich niemandem. KEINER meiner Win-Fans hat das bislang gut gefunden. Ist auch ein Riesendreck, der nett aussieht, das wars aber auch schon. Win7 ok. Ansonsten rate ich dir: Steig um. Machs. Reisende soll man nicht halten.

Naja - das mit der Software, vor allem aber alle auferzwungenen Einschraenkungen haben mich dazu bewogen, andere Wege zu gehen.
Die Hardware ist Geil. Keine Frage. Die Software, und die Haltung von Apple allem anderen gegenueber allerdings hat mich ziemlich schnell dazu gebracht nach alternativen zu suchen. Mittlweile bin ich auf Apple Hardware unter Linux unterwegs.
Hatte am Anfang ein Mac Mini, ATV1 + ATV2, Airport + iPod Touches fuer jeden Kopf in der Familie. Habe jetzt selbst noch die ATV’s allerdings mit XBMC am laufen. Mac Mini habe ich KUbuntu drauf und bin sehr zufrieden. Und ich habe wirklich viel versucht. Sogar auf meinem NAS eine Virualbox Instanz mit WinXP PE + iTunes am laufen gehabt. Allerdings - bei einer grossen Familie (Frau + 4 Kinder - jeder sein eigenes geraet) bin ich sehr schnell an Apple 5Kopf Limit geraten !

Durch die ATV Einschraenkung, und medien Einschraenkungen - bin ich dazu uebergegangen alles unter Linux mit offenen standards am laufen zu haben. Habe mir mittlweile Xios Pivos Hardware besorgt (Medien Center wie ATV - Musste dazu das DRM aus allen median raushauen). Linux drauf, und eine an Pivos angepasste Version von Linux + XBMC drauf (Laeuft sonst unter Android, aber das is mir etwas zu traege).
Datei zugriff per NFS/SMB, 3 USB Ports auf die ich alles anschliessen kann (Von USB disk bis Tastatur etc.) und mSD Karten slot.
Jetzt laeuft alles ungefaher so wie ich es mir vorstelle. Filme besorge ich mir jetzt meistens anders (DVD/Blue Ray und rippe die mit handbrake).
Fuer die iPods habe ich es ganz einfach gemacht. Jeder hat seinen eigenen Apple Account. Da ich alle Musim Dateien anonymisiert habe (heist - bei in iTunes gekauften sachen Kaeufer informationen etc. rausgescrubgbed habe), kann jeder auf seinem Rechner aufs NAS Share zugreifen und fertig ist.
Die Kinder haben Windows instanzen am laufen - ohne Internet. Wenn Sie ins Netz wollen, geht es nur ueber 2 Dedizierte Linux Rechner im Gang (Beste moeglichkeit zu ueberpreufen was ist).
Internet zugaqng wird ueber eine selbst entwickelte Firewall umgebung und Software gehandhabt … D.h. so einfach koennen die den Papa nicht uebertrumpfen (Noch nicht - wobei die Kleinste sich da redlich muehe gibt :} ) … Hauptgrund der Aktion ist eigentlich die Kinder auf viele umstaende im Netz aufmerksam zu machen.
Da wir selbst kein TV Anschluss haben wo jeder sich berieseln und Brainwaschen lassen kann - merken die kleinen mittlerweile was Sache ist - wenn Sie werbung sehen (Sogar die kleinste, die da eigentlich am positivsten gegenueber steht - findet die Werbung aggressiv, Tonlage etc.). Aber am wichtigsten ist mir, dass das Bewustsein da ist, dass nicht alles Friede Freude Eierkuchen ist - wie die Werbung es ueberall herausbruellt. Auch so bei Betriebssystem Software, Anwendungen und alles was dazu gehoert. Und mittlereile nervt es fast alle hier nicht das machen zu koennen, was Sie wollen -> mit Ihren Rechnern und dem dazugehoerigen OS. 2 der Kinder haben mittlerweile dual-boot auf Ihren rechnern, und der Grosse verbringt (ausser um spielen), seine Zeit unter Linux…

Apple hat gut angefangen. Seitdem Sie allerdings zu gross geworden sind, und ueberheblich - geht die ganze Apple Welt den Bach runter und verrottet langsam.

[quote=“Terrania”]

Neu aufsetzen. Komplett. Wenn mal der Wurm drin ist, ergibt es keinen Sinn rumzudoktern. Das System scheint komplett verbogen. Und ja, den Spruch: ich hab aber nix gemacht höre ich bei Geräten, die ich systemtechnisch auf Vordermann bringen muss öfters. Fakt ist: irgendwas muss vorgefallen sein, von selber macht ein Mac keine Zicken.[/quote]

Neu aufsetzen ist IMHO keine Loesung. Ich will verstehen, warum der Zustand zuerst entstanden ist. Nur so kann man das neu aufsetzen muessen" vermeiden.
Da kann man auch glech zu windows uebergehen. Wobei - ein Windows ohne Antivirus (wie auf unseren Dedizierten Spiele Rechnern) Jahrelang durchlaufen kann ohne Probleme zu machen.

[quote=“Anorak_th”]
Wenn ich mal ein paar Tage Zeit habe, werde ich mir eine Windows Kiste besorgen und mal testen, wie ich damit so im normalen Leben klarkomme:-)[/quote]

Mach dass! Die grundsätzliche Ausrichtung der IT (=> MULTIMEDIA) wird aber auch bei anderen Firmen (auf Dauer) nicht anders sein! Viel Spaß mit WIndows & Android! :w00t:

[quote=“Terrania”]
Das klingt alles - sorry - nach einem sehr übel zugerichteten System.

  1. Lion ist Dreck, den Umstieg auf Mountainlion würde ich definitiv empfehlen, denn das läuft einfach runder und besser.

  2. Das iPad 1 ist mit seinem RAM unterdimensioniert und stürzt deshalb häufig ab. Da kann man nix dagegen machen, ausser eben nur 1 App gleichzeitig zu öffnen, und andere zu schliessen. Leider.

  3. Kannst du mit deinem iPhone plötzlich nimmer telefonieren oder Apps benutzen, oder was ist veraltet? Brauchst du Eye-Candy, dann kauf ein Android von SAMESUNG und du kriegst den selben Wein in anderen Schläuchen.

  4. Was soll sich designtechnisch bewegen? Kaffeemaschine im iMac oder was? Du musst dich fragen, was du willst, denn wenns nur das immer neueste ist, dann ist Apple ohnehin nicht die richtige Lösung für dich sondern alle 4 Monate ein neues Gerät von SAMESUNG oder NOKIA oder wem auch immer.

  5. MobilMe war nie toll. Es war immer ein Kreuz damit, es gibt genug (kostenlose) Dienste wie Dropbox, die einfach besser sind. Die iCloud ist zwar für Kommunikation gut, aber das wars auch schon. Es ist immer gut, sich das beste von allen Müttern einzuverleiben, und da muss man eben auch bei Apple hin und wieder auf Alternativen gehen.[/quote]

  6. Dazu lese ich im Appstore aber andere Meinungen? Wenn ich Lust hätte zu basteln würde ich wieder Leopard aufspielen, das habe ich nicht zurichten können.

  7. Ein App gleichzeitig habe ich getestet… auch nur Safari alleine stürzt ab. Ist eine Frechheit (wobei das sicher bei anderen Anbietern auch so kommen kann… bleibt aber eine Frechheit).

  8. du ließt meine Post nicht. Ich beschwere mich nicht über mein iPhone 4… ich bin tatsächlich noch recht zufrieden damit. Aus Erfahrung mit Apple weiß ich aber, das die schon dafür sorgen wärden, das ich das Geräte in spätestens einem Jahr nicht mehr sauber/flüssig nutzen kann. Würde das iPhone nun 400,00 Euro kosten und würde sich Apple nicht immer mit Superlativen schmücken, würde ich mir gleich ein neues iPhoen besorgen. Wenn ich aber fast 700,00 Euro ausgebe, verlange ich einfach mehr als ein geschlossenes System, an dem sich seit gut 2 Jahren nichts mehr revolutionär getan hat… was mir fehlt habe ich ja auch geschrieben (und mir ist durchaus bewusst, das andere Systeme das auch nicht alles bieten).

  9. Apple verkauft sich immer als Designwunderwerk. Ich will nicht immer das neuste, ich habe nur aufgezählt, was für mich Apple nicht mehr ist… und das war früher auch Grund für die Systemwahl.

  10. Für mich war das immer die perfekte Lösung. Andere Systeme sind auch nett… aber auch hier habe ich früher von Apple erwartet, das alles aus einer Hand angeboten wird.

[quote=“Terrania”]
Neu aufsetzen. Komplett. Wenn mal der Wurm drin ist, ergibt es keinen Sinn rumzudoktern. Das System scheint komplett verbogen. Und ja, den Spruch: ich hab aber nix gemacht höre ich bei Geräten, die ich systemtechnisch auf Vordermann bringen muss öfters. Fakt ist: irgendwas muss vorgefallen sein, von selber macht ein Mac keine Zicken.[/quote]

Ja, es ist was vorgefallen… Lion. Seit dem läuft der HP Drucker nicht mehr rund, seit dem stürzt das System ab, seit dem dauert alles gefühlt einfach länger.

Gähn…
Ich finde es doch super, das du mit dem iPhone zufrieden bist, aber darf ich nicht meine Kritik äußern. Ich hatte 3 Jahre lang das iPhone 1 und war zufrieden (auch ohne UMTS usw.). Ich nutze nun 3 Jahre den gleichen Rechner, begeistere mich immer noch am Apple TV 2, mein iPod ist 5 Jahre alt… ich behaupte, auch ohne neue Dinge Glücklich zu werden. Wenn ich aber einen Haufen Geld ausgebe, dann will ich auch Gegenwert haben. Und ja, dazu gehört für mich nach all den Jahren auch was neues am System, Design, Hardware.

Windows 8 ist im Prinzip windows 7 mit undurchdachter Kacheloptik. Bin ich auch kein Fan von. Aber Windows 7 ist Top und WIndows 9 wird sicher auch wider gut.

Insgesamt finde ich deinen Grundton unpassend Terrania. Ich habe hier keinen Apple User angegriffen und auch mehrfach erwähnt, das ich selber mal der größte Fan war. Aber es wird mir doch auch mal ein Blick über den Tellerrand erlaubt sein, oder? Meines Wissens nach ist dieses Forum auch zum Gedankenaustausch gedacht. Meine Gedanken habe ich in die Runde geschmissen und bin mir im Klaren, das ich nicht nur Beifall bekomme… mich runtermachen lassen muss ich aber bestimmt nicht dafür :unamused:

@ smurphy: Linux ist für mich auch nicht das passende. Ich will nicht mehr als nötig rumbasteln am System. Ich habe daran einfach keinen Spaß und nutze den Rechner privat auch zu wenig.

[quote=“kaloneubauer”]

[quote=“Anorak_th”]
Wenn ich mal ein paar Tage Zeit habe, werde ich mir eine Windows Kiste besorgen und mal testen, wie ich damit so im normalen Leben klarkomme:-)[/quote]

Mach dass! Die grundsätzliche Ausrichtung der IT (=> MULTIMEDIA) wird aber auch bei anderen Firmen (auf Dauer) nicht anders sein! Viel Spaß mit WIndows & Android! :w00t:[/quote]

Das ist leider tatsächlich ein Problem, das ich auch sehe. Zumal Windows ja den Weg auch schon geht (Kacheloptik).

[quote=“Anorak_th”]
Das ist leider tatsächlich ein Problem, das ich auch sehe. Zumal Windows ja den Weg auch schon geht (Kacheloptik).[/quote]

Diese Entwicklung gefällt mir auch nicht (bei allen Anbietern!)! :frowning:

Diese Entwicklung in Richtung Multimedia - die aber bedeutet, daß der User einmal gekaufte weiche Ware (Songs, Videos) nicht mehr verkaufen darf - ist schon irgendwie fragwürdig. Allerdings sind die Systeme insgesamt sehr viel besser geworden, auch zuverlässiger. Nur eben: ab und an braucht es mehr, als nur gegen Euronen einen Film leihen.

Da will man dann aufzeichnen, teilen, weitergeben und schon schaust in die Röhre - Pardon! Flat-Panel.

Ich sehe die Probleme, die hier beschrieben sind auch, aber ich würde gerne was neues von Apple und so ne blöde Windows-Kiste haben, aber mein Budget läßt es momentan nicht zu. Also muss das alte (Book) tun.

Gezickt hat das Book auch, siehe meine Threads hier. Sorgen machte es mir. Aber ich hatte einfach zuviel dran rumprobiert.

[quote=“Anorak_th”]
@ smurphy: Linux ist für mich auch nicht das passende. Ich will nicht mehr als nötig rumbasteln am System. Ich habe daran einfach keinen Spaß und nutze den Rechner privat auch zu wenig.[/quote]

Da gebe ich dir Recht. Nur - ohne LInux kann ich das, was ich machen will, nicht erreichen. Daran hapert es meistens.
Windows wuerde mir bei den Apple Auferlegten Restritkionen auch nicht helfen (5 Rechner pro apple-ID etc.). Da komme ich nicht drum rum selbst Hand anzulegen.

Sorry, wenn du dich da angegriffen gefühlt hast, aber nach deinen “endgültigen” Aussagen hinsichtlich des iPhone etc. musst du Konsequenzen ziehen. Und ja, für mich ist das iPhone, so wie es ist 100% ok. Ein SAMESUNG würd’s genauso tun, aber den Android-Scheiss tu ich mir nicht an (ich habe eine HTC, ich komm damit einfach nicht zurecht).

Und mich persönlich interessiert NULLKOMMANIX WARUM eine Kiste nimmer richtig funktioniert. Es ist müssig da stundenlang zu suchen. Neu aufsetzen und gut ist (etwas was ich in meinen 25 Jahren Apple erst ein einziges Mal machen musste, und selbst da wär’s nicht notwendig gewesen). Und glaub mir: wenn du denkst, dass Mountain-Lion genauso scheisse ist (ohne es wirklich zu wissen), wie Lion, dann gibt’s kein Halten für dich: Knall Win7 auf deine Kiste und gut ist.

Es wäre in dem Zusammenhang auch interessant was für eine Kiste das ist: Wieviel RAM? Lion wird erst ab 4 GB interessant. Welcher Prozessor? Wieviel Platz ist noch auf der Platte? Was machst du normalerweise mit der Kiste? Und vor allem: Ist eine 5400er drauf? Dann würd ich mir eine SSD mit 128 oder 256 (Und ja, in dem Falle eine SAMSUNG) gönnen auf 8 GB ausbauen. Und ML drauf (neu absetzen). Und du wirst glauben, mit einer Rakete unterwegs zu sein … Ich hab hier noch ein MacBook (das erste in Alu), das eine 256er SSD drin hat und 4 GB RAM. Auf dieser Kiste wird mit 120 MByte PSD-Files mit zig Ebenen hantiert (CS 6) und glaub mir, der Lüfter springt äusserst selten an. Allerdings ist das OS ML und bestens gepflegt. Die Kiste ist bei bestimmten Operationen schneller als der MacPro 3.0 Quad aus 2007 neben dran. Vor allem bei PS, weil der Pro Lion hat und mit dem CS6 Photoshop wegen der Graka Zicken macht (die ist einfach zu alt).

Also, wie gesagt, alles nicht böse gemeint, aber so wie sich das bei dir anhört, ist die Kiste einfach völlig verbogen.

Hallo Anorak_th,
ich glaube nicht einmal, dass das Dein Problem ist…
Könnte ja sein, das es Dir geht, wie es mir ging…
Ich bin seid hundert Jahren (Apple]) Apple User. Auch habe ich fast jeden
Apple Rechner gehabt. Das ging bis zum Mini mit 10.5 gut. Danach konnte ich
mit dem Rechner “nichts” mehr machen.
Das fing an mit (füreineschweinekohle) neue Software besorgen uns hörte auf mit
“der Rechner und das System” sind ja fast geschlossen. Neuer Rechner, nichts
altes “läuft” mehr. Nicht mit mir Apple!

Ich habe mir dann einen WinXPpro Rechner selber zusammen gebastelt. Und da war
es dann wieder, das Gefühlt, hier kannst Du richtig fummeln. Hier entscheide
ICH, was der Rechner macht. Ich kann kreativ vor der Kiste sitzen- und der
Rechner macht was ich will.
Ich halte WinXPpro- noch heute für eines der besten Betriebssysteme.
Aber auch das Win ist langweilig geworden- also, mußte etwas anderes her.
Meine MacMini-Liebe ist ja nicht gestorben gewesen, also habe ich danach mal gesucht. Einen MacMini 3.1 Server gefunden- ein ziemlich ausgereifter Rechner. Dann ist dabei OS X 10.6 Server, ein ziemlich ausgereiftest Betriebssystem mit echten UNIX-Kern. OS X “kann” ich, Server noch nicht, UNIX- keine Ahnung davon.
OS X Server ist ziemlich leistungsfähig, UNIX “kann” alles. Also gekauft.

Die andere Altenative wäre Linux gewesen. Da habe ich aber keine Lust/Nerv zu.
Wir haben hier im Forum ja so einen “Vogel”. Glaube nicht, das Dem- sein MacMini
langweilig wird. Der beißt sich bestimmt so manchesmal an der Schreibtischkante
fest. Verlasse Dich darauf. Aber er bekommt es hin.

Und da wären wir beim Punkt.
Diese Art von Usern sind nicht mehr gefragt. Die Betriebssystemrenditemacher
wollen “Warmduscheruser”. User, die sich an bunten Bildern erfreuen. Wenn etwas
nicht läuft, Knopf drücken, App laden- geht!
Du wirst wohl nicht mehr wissen, was Du mit Deinem AppleZeug´s noch (neues) machen sollst. Jaa, Ja. Foto´s schauen, Musik hören, DVD abspielen und eMail.
Toll!
Was meinst DU denn, was da mit einem neuen MacHardwareSystem oder Betriebssystem
besser wird? Ja, alles wird bunter. Was passiert denn? Nichts!
Das Video auf YouTube ist das gleiche, das die Win7 User schauen.
Und das ist mit allen so.
Das die XP Kisten besser laufen als die Win7 Kisten ist ja wohl klar.
Bei Win7 ist alles so schön bunt, wer´s braucht.
Android und Blackbarry- zwei völlige INSEL-LÖSUNGEN. Du bist auf Verdei- und
Verderb den Herstellern ausgeliefert.
Android ist von Google entwickelt worden, um seine Schäfchen an die Kette zu
legen. Blackbarry ist damit groß geworden, das die SMS´s die versendet werden,
“abhörsicher” sind. Hat etwas mystischen an sich. “Ich muss mal mein Blackbarry
checken”. Wow! Aber lassen wir das…
Jedes Betriebssystem ist heute in der Lage- Fotos zu zeigen, Filme abzuspielen
und eMail´s zu empfangen.
Also, wenn es so sein soll: Wenn Du auf Win umsteigst, dann kaufe Dir die
Pro-Version. Ohne diese, bist Du auf alles was Netzwerk angeht, verloren.
Dein xxxPhone sollte auch ein Win Betriebssystem haben. Willst Du aber jedes
Gerät für sich alleine benutzen, dann spielt das Betriebssystem keine Rolle.
Ändern wird sich nur etwas in Deiner Börse. Das Symptom, dass Dich jetzt
befallen hat, wird Dich in einem Jahr (oder früher) wieder befallen.
Ich habe da noch etwas:
Ostern waren meine Lebensgefährtin und ich zu einem Jubiläum eingeladen. Zehn
Leute saßen an einem runden Tisch. Fünf Weibchen/Männchen. Ein Männchen surfte
mit seinem Galaxy über HotelHotSpot im Internet. Ein Weibchen holte sein IPhone
raus, und fragte den “Galaxy” ob er ihr das einmal einstellen könne. Der sagte,
Apple? Habe ich keine Ahnung von.
Ich bat dann die Dame um ihr IPhone. Ich habe vom IPhone keine Ahnung, und die Dame rückte es wohl mit zweifelhaften Gefühlen raus. Wie auch immer, nach
wenigen Klick´s konnte sie ins Internet. Dann zogen zwei weitere Damen ihr
IPhone raus- können sie bitte einmal…
Als die Damen da dann saßen, und Facebookten- fragten ich in die Damenrunde warum sie denn gerade ein IPhone hätten. Als Antwort kam- Das haben doch alle!
Der “Galaxy” grunzte hörbar- dafür habe ich auch Verständnis. Meine
Lebensgefährtin, stolze Besitzerin eines Siemens M65, holte nur hörbar tief
Luft. Und das will etwas heißen…
Also- in diesem Sinne
Viel Spaß mit Deinem neuen Equipment
Gruß
Andreas

Hmmm… evtl. muss ich nochmal klarstellen, das es mir nicht um was neues und buntes geht. Evtl. hätte ich den Designaspekt ausklammern sollen, aber das war für mich halt auch Apple. Deswegen schrieb ich ja auch, das es subjektiv ist.

Evtl. muss ich auch noch etwas ausholen, das hatte ich mir bisher gespart. Meine Frau braucht ein neues Handy, es soll ein Smartphone werden. Also habe ich mir überlegt zu warten, bis das 5s raus ist und dann mein 4er abzutreten. Dann sind die Zweifel gekommen :w00t: .
700,00 Euro für was? Vor 3 Jahren hätte ich gesagt, dass alleine schon das Touchpanel den Preis rechtfertigt.
Aber Heute? So fing es an… dann sind mir die Probleme mit meinem Macbook (4 GB RAM sind übrigens drin) immer mehr aufgefallen. Also fing ich auch hier an zu überlegen, Ersatz zu beschaffen (nach 3 Jahren ja auch mein normaler Rhytmus). Aber was bekomme ich da für mein Geld? Auch hier hätte ich früher gesagt, ein tolles System ohne Probleme, welches immer wieder mit geilen Neuerungen kommt. Aber Heute?

Es ist also garnichtmal das akute Gefühl was schlechtes zu haben, sondern das Gefühl das sich Apple immer weiter von meinen Erwartungen wegbewegt und Neuerungen mit halber Kraft vorantreibt. Wahrscheinlich ist das einfach das Kind in mir, welches sich etwas vernachlässigt fühlt von seinem großen Idol :smiley:

Eigentlich interessiert mich einfach eure Meinung zum Thema… gefällt euch allen Apple immer noch so gut, das keine Gedanken an einen wechsel aufkommen?
Ich kann auch mit meiner jetzigen Ausstattung leben und mir ist auch wirklich alles bunt genug.

Im Übrigen muss man beim iPhone nur auf “OK” drücken, wenn man sich in einem offenen HotelWLAN befindet. Es sei denn man hat das deaktiviert, was ich bei den Mädels nicht glaube. Sogar eine strunzdoofe Blondine kann auf “OK” drücken wenn das iPhone fragt, ob man ins WLAN XY will. Also erzähl mal keine Geschichten hier.

Tja, ich habe mein WLAN z.B. meistens deaktiviert (Akku) - Dann erscheint keine Abfrage.
Denke an der Einstellung kann dann eine “strunzdoofe Blondine” ( :nonof: ) schon scheitern.

Hallo,
@Terrania “Also erzähl mal keine Geschichten hier.”

Dann nur noch das:

Hallo Anorak_th,
warum dann diese verräterischen Gedanken.
Es ist nun einmal ein zweifelhaftes Vergnügen, Geld oder Apple…

Aber in Deinem Fall ist es ja einfach? Du bist mit dem zufrieden was Du hast.
Deine Frau braucht ein neues “Handy” Wenn sie nicht IPhoneVerrückt ist, dann
kauft ein Blackbarry. Auf keinen Fall Android!
Damit kann sie Internet, Filme, Foto´s und eMail- auch telefonieren.
Wenn sie dann “Rote Rosen” schaut, dann verbindest Du das Blackbarry mit deinem
AppleSystem. So kannst Du schauen, was geht- und was nicht. Wenn es nicht geht
besorgst Du Dir win7pro und installierst es auf dem Apple Rechner.
Wenn das dann “einfachgeil” ist, verkaufst Du Dein Apple und steigst um.

In einem AppleForum zu fragen was die Mitglieder von Apple halten…

Es gibt AppleFan´s, die finden Apple einfach geil, sind aber zu blöde einen
Monitor anzuschließen. So lange wie sie ihren bunten Knopf drücken können ist
alles in Ordnung. “ICH HABE Apple”. Aber wehe, etwas geht nicht mehr.

Dann gibt es die, einmal Apple- immer Apple. Egal was da kommt, Apple ist gut
und kann alles. Das ist eine ganz gemeine Species. Gefüllt mit gefährlichem
Halbwissen- und lassen sich nichts sagen.

Zu einer kleinen Fan-Gemeinde gehören dann noch die Freak´s. Freude am Design
und Hardware- aber noch viel wichtiger- am System. Das MUSS doch gehen. Die
sitzen dann an verbissener Schreibtischkante und fummeln so lange bis es läuft.

Du wirst hier also keine “vernünftige” Antwort bekommen.
Aber, wie gesagt: Apple oder Geld

Für mich gab/gibt es nur zwei Alternativen- WinXPpro oder OS X 10.6 Server.
Die “Handys” von heute kannst Du alle in die Tonne klobben. Ich bin mit meinem
Siemens ME45 voll zufrieden. Das kann eMail und telefonieren.

Ich wünsche euch alles Gute für die Zukunft, macht´s gut , Jungs!
Andreas

Ja - dumm den Lemmingen folgen kann jeder. Meine Mutter hat auch einen Mac - weil Sie damit in Ihren schranken gehalten wird, und Sie kann da auch nicht zu viel kaputt machen. Fakt ist ob man bereit ist mit einem Maulkorb und virtuellen Handschellen durch die Gegend zu laufen, oder ob man wirklich die Freiheit der Wahl haben will…

Solange das System das tut, was ich von ihm erwarte, und ich nicht viel Zeit investieren muss um einem Desktop Tamagotchi die Windeln zu wechseln, kann ich mit den Handschellen und dem Maulkorb gut leben :wink: Obwohl Letzteres eher Deiner persönlichen Wahrnehmung entspringt und nicht zwangsläufig von jedem so gesehen werden muss.

Die Frage nach dem perfekten System lässt sich m.M.n. nicht pauschal beantworten. Nimm doch einfach das, was zu Deinen Bedürfnissen am besten passt, und gestehe den anderen Usern das auch zu. Ich verstehe Deine Gründe für den Umzug zu Linux. Die hast Du ein paar Postings weiter oben schlüssig dargelegt. Aber ich habe kein Verständnis dafür, dass Du begeisterte (aus welchen Gründen auch immer) Apple User so pauschal runtermachst.

lg

Lemming 26144783 :wink:

Hallo Leute ! Sind solche Diskussionen nicht immer wieder erfrischend ? Ich meine, schon beim ersten Post ist klar, worauf es hinaus läuft. Aber trotzdem stürzen sich die User auf das Thema. Es macht einfach Spass.

@Anorak_th

Man kann sicherlich bedenkenlos fest stellen: Windows 7 ist ein super duper Betriebssystem. Mein Desktop rennt seit Jahren damit. Ohne jegliche Abstriche. Performance: Wie am ersten Tag. Alles ist da, wo man es findet und gewohnt ist. Auch auf meinem 2560x1440 27" Widescreen von Dell wird (fast) alles sehr lesbar angezeigt. Farblich eine Pracht. Alles läuft, jede Peripherie, jede Karte… traumhaft. Kein Vergleich mit XP, wo man das System regelmäßig entmüllen musste. Was Viren etc. betrifft - keine Probleme. Dank Microsoft Security Essentials werden Schädlinge unmittelbar erkannt und in Quarantäne gestellt. Und frag´ nicht, wie viele hunderte Programme hier schon installiert und deinstalliert wurden. Und was da an Dateien rumfliegt. BlueScreens seh´ ich nur bei einem Hardware-Defekt, ansonsten gehören diese Späßchen der grauen Vorzeit an. Windows 7 ist ohne zu übertreiben ein Spitzen-Betriebssystem. Man kann damit eigentlich nichts falsch machen. Wenn es Dir reicht mit Mac Os, zieh´einfach eine Linie und steig´um. Bereuen wirst Du bestimmt nichts.

Aber: Geschenkt bekommst Du den Umstieg natürlich nicht. Bis Du Dich auf Windows häuslich eingerichtet hast, können Wochen und Monate vergehen. Für gewöhnlich gibt es immer Start-Schwierigkeiten. Dann muss man einiges justieren, verstellen, einstellen. Habe es noch nie erlebt, dass alles sofort da war und perfekt lief.

An Deiner Stelle würde ich aber nicht gleich alles hinwerfen sondern - wie schon von anderer Seite empfohlen - Deinem Mac eine Chance geben. Fehler suchen. Da kommst Du bei Windows auch nicht drum rum, normalerweise. Zur Not eben alles neu aufsetzen. Du könntest ja auch versuchen, aufzurüsten. Du hast doch ein schönes Gerät. Das hat es nicht verdient, weg geschoben zu werden. Davon abgesehen, wenn alles wieder gut ist, kannst Du es bedenkenlos zum bestmöglichen Preis verkaufen.

Dein IPad ist mittlerweile natürlich hoffnungslos veraltet. Das kannst Du ruhig mal ausrangieren und mit was Zeitgemäßem ersetzen. Du hast bestimmt recht mit Deiner Mutmaßung bez. des Iphone 5S. Aber das macht nichts. Von den bekannten Schwächen abgesehen ist das 5er ein Gerät, das sich nicht verstecken muss. Klar, es ist sehr teuer, kein Speicherkartenslot. Es hängt eben davon ab, wie Du es nutzen magst. Im Grunde genommen sind die meisten Smartphones heute total “überzüchtet”. Daher ein Gimmick. Ein Spass. Braucht man nicht. Whatever.

Am Ende möchte ich noch anmerken:
Alles nicht so ernst nehmen. Ob da nun Apfel, Pinguin, Fähnchen oder sonstwas auf unseren Schreibtischen steht - wayne ? Das Leben ist Vielfalt. Und Veränderung. Heute Apple, morgen Windows, übermorgen ??? Jeder wie es ihm gefällt. Was für den einen gut ist, kann für einen anderen schlecht sein. Patchwork kann Spass machen. Chaos kann Spass machen. Es geht ja auch darum, Erfahrungen zu sammeln. Ich habe mir den Mac zugelegt, um mal was anderes kennen zu lernen. Gegen all meine innere Ablehnung wegen Apples Preispolitik und “Gefängnis-Ideologie” habe ich ein Ipad gekauft - Reinfall. Dann noch eins - und es war super. Ich bin sehr zufrieden und glücklich. Wäre das jedoch auch mit einem anderen guten Tab. Wichtig ist vor allem, dass es funktioniert, dass wir unseren Spass dabei haben und entspannt damit umgehen.

In diesem Sinne: Was auch immer Du zu tun Dich entscheidest, es wird das Richtige sein. Enjoy !