Kinder Lernsoftware - Mac OS, iOS

Hi zusammen bzw. an die Leitgenossen Eltern und Geschwister

leider ist die Internetrecherche mehr als dürftig ausgefallen weil zwar viel Treffer aber alles nichts sagend von daher … kann hier jemand etwas empfehlen bzw. hat welche im Alltagserprobtem Einsatz :wink: ?

Wir suchen eine / mehrere Lern- bzw. - Spiellernsoftware / Apps für die Grundschule 1 - 4 Klasse, in welcher, mit dem nötigen Spaß das schon mal gehörte / gelernte etwas vertieft werden kann.

Gilt für alle Bereiche also Mathe, Deutsch, English, Malen/Zeichnen, Bio/Natur etc. etc.

Danke für Info

Ciao
MH

Post freigeschaltet (das muss man im Review-Brettl) und richtig einsortiert. :wink: Da nich für.

… Mercy … aber versteh nicht ganz weshalb :open_mouth:

naja Hauptsache ich bekomme ein paar “schöne” Antworten :smiley:

o.t. - Eintrag gelöscht
Gruß und Spaß
Andreas

Hallo,
Deus X. Machina

Nachtrag:
Meinungsfreiheit und Kritik dürfen hier wohl nicht geäußert werden…
Wie soll denn jemand hier eine Empfehlung aussprechen, wenn er Eltern und
Kinder nicht kennt?
Oder sind wir schon so weit, dass alle Kinder gleich sind?
Mit bestimmt nicht freundlichen Gruß
Andreas

Vielleicht hilft es ja- den Eltern…

luek-software.muehlbauer-verlag.de

gut1.de

medienwerkstatt-online.de

kinder-hamburg.de/buecher/sc … rnsoftware

fragenbaer.de/

schroedel.de/grundschule.php

Wenn du etwas zum Thema beizutragen hast, dann tu es. Ansonsten unterlasse dein polemisches Gesülze.

ääääh :question: :question: :question: :open_mouth: :open_mouth: :confused: :confused: :imp:

Moin zusammen

eigentlich wollte ich ja nur ein paar Infos zum Thema Lernsoftware für Kinder - Kindi und Grundschule - und ggf. Hinweise ob die Programme auch was “taugen” und kein Onlinewortgefecht anstoßen :wink: :unamused: .

Weiß nicht was da nun so alles stand, aber die Links von Skopy sind schon mal wesentlich mehr als ich nach fast 2 Stunden Suche im Web gefunden habe. Da werde(n) ich/wir dann mal ein wenig stöbern.

Was ich aber so rauslesen kann ist wohl der Hinweis, dass nicht alles für jedes Kind und Familie geeignet ist … also eine Diskussion dazu wär hier ja schon auch passend.

Das Dumme bei der Suche nach was geeignetem ist (für mich jedenfalls), dass es z.B. im App Store ne Menge gibt, auch Rezessionen lesbar sind aber ob das dann auch echt was taugt fehlt meist als Info. Daher ist ein wenig tiefer gehende Info von quasi “Leidensgenossen” also Eltern eigentlich am hilfreichsten. Und da ich (haben sicher schon paar mitbekommen) derzeit MIT den Kindern in China / Shanghai lebe ist der Draht nach Deutschland auch eher dünn denn hier gibt’s ne Menge Ex-Pats aber aus aller Herren Länder und das ist nicht so hilfreich zum Thema.

Anyway, Danke! für Info und hoffe es kommt noch was nach :wink:

Ciao
MH

Topic: ich halte von solcher Software schlicht gar nichts. Keine hat sich als gut erwiesen und keine wurde öfter als zweimal angefasst von den Kids. Dann tatsächlich lieber etwas Einmaleins üben (oder was auch immer) und danach eine Runde minecraft (oder was auch immer).

OT: Skoby,warum hast du deinen Originaltext gelöscht? Traust dich nicht zu deinen Worten zu stehen?
Kritik ist durchaus erlaubt, polemisches Gesülze ist nicht gern gesehen. Du brauchst jetzt auch nicht so scheinheilig zu tun mit deiner nachgeschobenen Sachlichkeit, dein Originalpost war durchaus unsachlich.

Hallo,
das ist kein “polemisches Gesülze” gewesen.

Damit habe ich meine bestimmte und feste Meinung zu diesen Eltern- und deren
Kindererziehung zum Ausdruck gebracht.

In voller Absicht “etwas scharf” formuliert.

Und es ist sogar jemand darauf eingegangen- ein Moderator.
Aber anstatt das sachlich weiterzuführen, (warum schreibt SM das?) werden Dir
vom selben- alte “ThekenParolen” (“polemisches Gesülze”) vor die Füsse geworfen.

Und noch bemerkenswerter- “scheinheilig, nachgeschobene Sachlichkeit” wird
vorgeworfen.
Man selbst (Keine hat sich als gut erwiesen-keine wurde öfter als zweimal…)
aber- antwortet mehr als unsachlich und verunsichert so den Fragenden…

Welche Software hat sich als nicht gut erwiesen? Welche Software wurde nicht
öfter als zweimal angefasst? Welche Kids?

Moderator- keine haltbare Position!

Und nebst hier “Dann tatsächlich lieber etwas Einmaleins üben”…
führst Du doch meine Gedanken weiter- nur anders formuliert.

Ein “großer” Moderator darf das? Kritisiert den Text anderer? Kennt sich selbst
“ich halte von solcher Software schlicht gar nichts” mit solcher Sofware aus,
gibt aber keine sachlichen Informationen dazu.

Mein lieber Deus X. Machina, was machst Du hier eigentlich in diesem Thema?
Gruß und Dank
Andreas

Hallo mh1963FN,
“Rezessionen lesbar sind aber ob das dann auch echt was taugt fehlt meist als Info”
Das kann auch so nicht funktionieren…
Andere Eltern, andere Kinder- anderes soziales Umfeld.

Vielleicht solltest Du das mal von der anderen Seite anfangen. Brauchen meine
Kinder das? Was ist Lernsoftware? Auf was muß ich als Eltern achten? Welche
Vorteile hat Lernsoftware? So- einfach- ist das nicht.
Hier noch etwas zum “schlaulesen”

bundespruefstelle.de/bpjm/Ju … 08142.html

fachportal-paedagogik.de/gui … ?seite=233

spielbar.de/neu/2012/11/pada … rnsoftware

Gruß und Spaß dabei
Andreas

P.S. hier gibt es etwas umsonst, is ja knuffig
mauswiesel.bildung.hessen.de/

Was geeignet ist oder nicht kannst du aber nur selber beantworten, wir kennen deine Kinder nicht. Ich fürchte da wird das Forum dir leider nicht viel helfen können. Und wie eine Diskussion darüber aussehen könnte erwarte ich mit Spannung.
Für geeignet würde ich das erachten, das die Themen abdeckt nach denen du suchst und das es deinen Kindern Spaß macht. Ich würde mir von diesen Programmen aber nicht zu viel erwarten, Kinder haben da einen anderen Blick. Nach einem Buchstabenspiel konnte meine Tochter zwar die verschiedenen Farben der bunten Buchstaben aufsagen, aber die Bedeutung selbiger war nicht tiefer vorgedrungen…

@Skoby: Du formulierst etwas “scharf” und erwartest darauf tatsächlich eine sachliche Diskussion? Das war mir nicht ersichtlich, wie auch - da keine sachlichen Argumente von dir kamen ich hielt es für Provokation. Und wie man in den Wald ruft… :unamused:
Auf den Rest gehe ich hier nicht ein, das ufert aus.

[quote=“Deus X. Machina”]
Auf den Rest gehe ich hier nicht ein, das ufert aus.[/quote]

… genau …

also das hat mir alles schon geholfen und wir schauen uns die links mal genauer an (sowohl die Spiele als auch die Infos) !

Persönlich halte ich auch nicht viel von Lernsofti weil es am Ende ja doch nur ein Spiel ist welches aber den tatsächlichen Stoff aus genau der Klasse oder Schule eh nicht richtig reflektiert. War jedenfalls bisher mein Eindruck von den Spielen die ich so kenne und daher ja auch mal die Frage “hier”. Als Essenz zu dem o.g. geschriebenen nehme ich aber mit, dass es kein Spiel geben kann was “genau” passt weil alles individuell (soziales Umfeld, Wissensstand, etc) ist. Trifft auch meine Meinung !

Ich finde es auch besser, wenn dann NACH der Hausi oder den Übungen aus dem schulischen Umfeld, welche das gelernte auch RICHTIG zum Schulstoff begleitet, ein “normales” Spiel gespielt wird.
Früher war das ja auch nicht anders nur dass es (zu meiner Zeit jedenfalls) keine PCs o.ä. gab sondern Brettspiele oder Eigenkreativität bzw. “drausen” spielen angesagt war ! Hat glaub ich keinem geschadet bisher … oder ? :smiling_imp: :unamused:

Das o.g. Pushy z.B. ist lustig und der kleinste (2 J) darf ab und an die Sandmännchen App “zocken” :wink: und nach 15 - 30 min ist eh Schluss weil mehr sollte nicht. Es gibt beim größeren (7J) natürlich mal die Ausnahme, wenn wir z.B. zum Einkaufen gehen und Kind lieber im Auto wartet aber alles in allem wird der Phone, Pad Einsatz schon ziemlich begrenzt und am Laptop / Mini wird gar nicht gespielt (mangels geeigneter Software)

Danke dennoch für Eure Beiträge und ich hoffe das wird von anderen Eltern auch gelesen weil ich bei meiner suche auf einiges an Fragen (anderer im Web) gestoßen bin aber die Antworten waren dürftig bis keine vorhanden …

Ciao
MH

Meine Kinder hatten auch eine Lernsoftware während der Grundschule. Die war gar nicht schlecht und man konnte verschiedene Schwierigkeitsgrade einstellen. Die Kids haben sie desöfteren genutzt, Problem war, die war nicht fürn Mac sondern nur für Windows. Da dürfte die Auswahl „wesentlich“ größer sein als für den Mac.

Tipp: mal andere Eltern ansprechen welche Erfahrungen die haben. Evt. gibt es mittlerweile auch etwas übers Netz, muß nicht lokal sein. Und ein paar Euro würde ich nicht scheuen.

Bei meinen Kids ist das jetzt 15-20 Jahre her.