Maximale Monitor-Größe am Mac mini?

Ich habe drei Mac minis, alle late 2012. Als Displays habe ich an allen 27" Acer-Monitore. Jetzt möchte ich noch einen step weitergehen und frage mal die Community bis zu welcher Größe
Displays unterstützt werden? Habe gehört, dass 29er gerade noch so gehen. Frage daher, ob jemand verläßliche Angaben machen kann, ob evt. ein 30-Zöller noch eine annehmbare Darstellung liefert?
Herzlich Dank für eure Hilfe

Jashor

.

1 „Gefällt mir“

Danke kosuan - ich wollte eigentlich nicht die Auflösung wissen, sondern die physikalische Bilddiagonale. Vielleicht kannst du noch mal was nachlegen.
Schönen Sonntag.

Jashor

Hallo Jashor

Die physische Grösse spielt keine Rolle, nur die Auflösung des Bildschirms zählt. Full HD z.B. ist immer Full HD, egal ob der Bildschirm 19" oder 30" gross ist. Die eigentliche Frage wäre, welche physische Auflösung das 30" Display Deiner Wahl hat. Liegt das innerhalb der von Kosuan genannten Auflösungen, dann kannst Du das Display mit seiner vollen Auslösung ansteuern.

Eine ganz andere Frage ist, ob die Darstellung auf einem 30" Display noch gut aussieht. Die max. möglichen 2560x1600 Punkte wirken auf einem kleineren Display evtl. besser als auf einem 30" Monitor. Denn bei wachsender Grösse und gleichbleibender Auflösung müssen die Pixel grösser werden, damit die Fläche gefüllt werden kann. Das wird Dir aber vermutlich nur jemand sagen können, der selbst ein solches Display am Mini betreibt und evtl. eine Kaufempfehlung abgeben kann.

lg

Michael

.



50% größer mit der selben Auflösung (72dpi)
8)

Hallo Jashor,

kosuan und lifeflow haben es schon deutlich gemacht, es geht (nicht nur) nach Display-Diagonalgröße, sondern nach der maximalen Auflösung, die die Grafikkarte in der Lage ist anzusteuern. Ich würde Dir anraten, mal die Monitorsuchmaschine auf prad.de zu nutzen und dort einfach mal die maximal mögliche Auflösung der Grafikkarte einzugeben. Es würde mich nicht wundern, wenn dort auch Monitore über 30" aufgelistet werden. Ob die Darstellung aber “gut” ist, hängt auch von anderen Umständen ab, wie z. B. Betrachtungsabstand etc… Wenn es Dir “nur” um Größe geht, kannst Du auch per HDMI ein HDTV Fernseher mit 1920x1080 Pixel ansteuern. Da sollten Modelle mit Diagonalen bis jenseits von 50" mit der Auflösung erhältlich sein. Allerdings dürfte Schrift bei solchen Diagonalen grottig wirken - es ist aber für die Darstellung von Videos eine nette Alternative zum Monitor.

Ich habe hier einen 34" LG 34UM95-P am Mac mini 2012 mit 3440x1440 laufen und das sieht gut aus (finde ich :smile:).

Hast du es nu mit einen port angeschlossen?

Meinst Du mich?
Ja, ich habe den Monitor nur mit einem Thunderbolt-Kabel am mini hängen. Darüber wird Bild, Ton und USB übertragen.

Ja genau. Also braucht man nur einen Anschluss um am mini die 3440x1440 abzurufen?
Dann bleibt ja eigentlich der 2. Port für eine weiteres 1900er Display frei.

[quote=“iMactouch”]

Meinst Du mich?
Ja, ich habe den Monitor nur mit einem Thunderbolt-Kabel am mini hängen. Darüber wird Bild, Ton und USB übertragen.[/quote]

Ja. Allerdings geht das am mini nur mit 50Hz. Bei anderen Rechnern wie z.B. dem iMac sind es 60Hz (neben dem LG wirkt aber der 27" iMac echt mickrig :smile:).

Beim aktuellen mini schon, aber ich glaube nicht, daß der mini beide Monitore betreiben kann. Ich kenne die Grenzen da nicht. Mir reicht aber auch der 34" auf dem Schreibtisch aus.

[quote=“el caramba”]Ja genau. Also braucht man nur einen Anschluss um am mini die 3440x1440 abzurufen?
Dann bleibt ja eigentlich der 2. Port für eine weiteres 1900er Display frei. …
[/quote]

Hallo el caramba,

es geht um einen 2012er Mini, der hat nur eine Thunderbolt Schnittstelle. Da der Monitor dort mit maximal 50 Hz läuft, dürfte für den HDMI-Port nicht mehr ausreichend Reserve der Grafikkarte vorhanden sein, um einen weiteren Monitor zu betreiben - allenfalls wenn beide Monitore dann nur mit 30 Hz angesteuert werden, was aber nicht zu empfehlen ist.

Der neue 2014er Mini hat zwei Thunderbolt Ports. Mit der neueren Grafikkarte im Mini 2014 sollte ohne Probleme der LG mit 60 Hz angesteuert werden können (per HDMI ist damit 4096x2160 Pixel möglich und per Thunderbolt zusätzlich 2560x1600 Pixel).

Mich würde ja brennend interessieren, ob der 2011er i7 Mini mit der AMD-Grafikkarte in der Lage ist, den LG mit 60 Hz anzusteuern. Da er laut mactracker zwei Thunderbolt Displays Daisy-Chaind ansteuern können soll (entgegen der Versionen mit Intel HD 3000/4000 in den anderen 2011er und 2012er Minis, die das nicht können) besteht da eine gewisse Hoffnung. Die Frage ist halt: Kommt der Berg zu den Propheten (ein entsprechender LG-Monitor zum testen zu mir) oder muß ich mich schweren Herzens vorübergehend vom Mini trennen, damit iMactouch das testen kann… Hoffentlich kommt es dabei nicht zum “Schwarzen Loch Syndrom” - weil es so gut funktioniert, verschwindet der Mini auf unerklärliche Weise :confused: (sofern er sich darauf einlässt)

Vorschlag zur Güte: ihr schickt beides zu mir und ich teste das dann ausführlich für euch. :smile:
Schwarze Löcher garantiert! :bigsmile:

Es gibt hier im Macuser Forum einen ellenlangen Thread dazu. Ich hatte jetzt keine Lust mir den noch einmal durchzulesen, aber erinnern kann ich mich nicht daran, das das jemand geschrieben hat.

Na wenn der das überhaupt testen kann. .-)

Hey, hey! Hier kommt nichts weg, außer die Kinder verstecken es irgendwo…

Da mußt Du ihn fragen. Vielleicht wohnt er ja auch in der Nähe? Hier in der Nähe ist ein See, der im Namen das Meer trägt.

[quote=“iMactouch”]

Es gibt hier im Macuser Forum einen ellenlangen Thread dazu. Ich hatte jetzt keine Lust mir den noch einmal durchzulesen, aber erinnern kann ich mich nicht daran, das das jemand geschrieben hat.

Na wenn der das überhaupt testen kann. .-)

Hey, hey! Hier kommt nichts weg, außer die Kinder verstecken es irgendwo…

Da mußt Du ihn fragen. Vielleicht wohnt er ja auch in der Nähe? Hier in der Nähe ist ein See, der im Namen das Meer trägt.[/quote]

.
Etwas südlich von Bremen gibt’s sowas auch glaub’ ich . . . .

Mein Mini läuft auf einem 65 zoll 4k-Fernseher von Samsung 7590. Es sind zwar nur 30 hz, aber es gibt keine Probleme.