Monitor für Mac mini (Ende 2014) gesucht

Hallo an die Experten, ich brauch dringend Hilfe.
Nach 7 Stunden rum suchen bin ich nun noch mehr verwirrt.
Dabei such ich doch nur einen Monitor für meinen Mac Mini (Ende 2014) 2.6 GHz Intel Core i5 Prozessor, 8 GB 1600 MHz DDR3 Arbeitsspeicher, und einer Intel Iris 1536 MB Grafikkarte.
Er sollte Augen schonend sein, mit Text, Graphik und Fotos zurecht kommen, aber auch Filme ansehen wäre nett.
Ob Monitor oder TV ist mir eigentlich egal.
Preis bis max. 550,00 €.

Hallo Anette,
willkommen bei den Minis im Forum und viel Erfolg bei der Monitorsuche.

Es tut mir Leid, bei der Menge an Monitoren am Markt kann ich mit Deinem Vorgaben keine Empfehlung aussprechen. Du hast nicht mal Höchst- oder Mindestmaße für den Monitor/TV ausgesprochen noch wo Dein Anwendungsfokus liegt.

Im Prinzip steht in Deiner Anfrage ans Forum: „Ich suche eine eierlegende Wollmilchsau für maximal 550 €".

Ich kann Dir höchstens die Grenzen Deiner Suche aufzählen, die sich aus den technischen Daten der Mini Grafikkarte ergeben:

• Am HDMI-Anschluß sind bei üblichen 60Hz maximal 1920x1080 Pixel möglich (das entspricht 1080p oder FullHD). Dieser Anschluß ist primär für TV gedacht.

• Am Thunderbolt-Anschluß (enspricht technisch einem Mini-Displayport-Anschluß) sind offiziell 2x2560 x1600 Pixel möglich. Da der einzige Monitor (kam von Apple) der über Thunderbolt diese doppelte Auflösung erreichen konnte, nicht mehr im Handel ist, würde ich keinen Monitor mit mehr als 2560x1600 Pixel daran betreiben (das enstspricht einen 16:10 Verhältnis, bei Monitoren gerne als WQXGA bezeichnet. Übliche Diagonale wäre um 30". Günstiger sind Monitore im 16:9 Format [WQHD 2560x1440 Pixel, Richtgröße 32"]. Es gibt mit der Auflösung auch Breitmonitore im 21:9 Format [UW-UXGA 2560x1080 Pixel, Richtgröße 34"]). Thunderbolt/Mini-Displayport ist ein üblicher Monitoranschluß.

Höhere Auflösungen sind ggf. möglich, werden aber in der Regel mit niedrigeren Bildwiederholungsraten (<60Hz) erkauft. Das sollten nur Minibesitzer mit entsprechender Erfahrung angehen, weil das nicht jeder Monitor mitmacht. Falls der gewünschte Monitor nicht über einen Mini-Displayport/Thunderbolt Anschluß verfügt sondern über einen „normalen“ Displayport kann man entsprechende Adapterkabel im Handel erwerben, manchmal liegen sie dem Monitor bei.

Eine gute Internetseite, wo man viel über Monitore lernen kann und wo auch Testergebnisse etc. vorhanden sind, ist https://www.prad.de/.

Werde Dir aber erst einmal klar, was Du primär mit den Mini anstellen möchtest. Wenn Du noch nicht einmal eine Entscheidung zwischen TV und Monitor getroffen hast, können wir Dir höchstens eigene Vorlieben anraten (in meinem Fall bei TV: Samsung, Monitore: Eizo und LG, je nachdem ob professionell oder hobbymäßig daran gearbeitet wird). Ich denke aber nicht, das Du unbedingt gut damit fährst, weil keiner dieser Lösungen komplett Deinen Ansprüchen (sofern man Deine Aufzählung als solche deuten kann) in allen Punkten optimal erfüllen kann, zumindest nicht, wenn man Deine Anfrage ernst nimmt.

1 Like