Philips Fernseher am Mac Mini

Hallo zusammen,

ich bin nicht nur neu hier, ich habe auch den Mac Mini ganz neu … von Windows Vista umgestiegen. Der Mac ist ein Typ MD387D/A.

Mit dem Mac habe ich mir einen Traum erfüllt. Auch wenn mir die Bedienung noch Rätsel aufgibt, bin ich hell auf begeistert.

Leider habe ich ein technisches Problem: Unregelmäßig tritt ein Darstellungsfehler auf. Die Farben wechseln wie von Geisterhand … auf dem Philips Fernseher wird alles in so einer Art Fehlfarben dargestellt und bekommt so einen unsäglichen Rosastich. Nach zwei bis drei Minuten wird der Bildschirm erst blau, dann schwarz und anschließend erscheint alles wieder normal.
Unten in der Taskleiste - oder heißt die hier Doc? - taucht dann meistens das Colorsync Dienstprogramm auf. Dort kann ich dann auf “Profil reparieren” klicken.

Wenn ich das mache erscheint folgende Meldung:

Profile suchen …
18 Profile überprüfen …
/System/Library/CoreServices/Resources/Profiles/HD 709-A.icc
Der „Header Message Digest“ (MD5) fehlt.
Die Datei ist geschützt. Die Reparatur war erfolglos.
/System/Library/CoreServices/Resources/Profiles/SD 170M-A.icc
Der „Header Message Digest“ (MD5) fehlt.
Die Datei ist geschützt. Die Reparatur war erfolglos.
Reparatur beendet - 0 von 2 Profilen repariert.

Kann mir da jemand helfen??? Kann ich irgendwo in den Einstellungen was ändern? Oder liegt es schlicht am Philips?

Ich bin schon drauf und dran mir noch einen Monitor zu kaufen. Bei der Gelegenheit: Was muß ein Monitor, der nicht von Apple ist aufweisen, damit er für den Mac Mini geeignet ist?
Ich habe in der Monitorliste keinen 27" Bildschirm gefunden.

Es ist hoffentlich nicht unhöflich hier gleich mit einem ganzen Bündel Fragen aufzuschlagen …

Hallo und willkommen.

Ein Monitor muss keine besonderen Eigenschaften aufweisen um am Mini betrieben zu werden - na gut er sollte vielleicht nicht nur einen VGA, sondern besser einen DVI bzw. HDMI Eingang haben.
Das die Monitorliste keine 27" aufführt ist einfach der Tatsache geschuldet, dass diese nur für die aller ersten Mini Modelle relevant war. Dort war nicht so 100% kompatible Grafikhardware verbaut, so dass es bei manchen Monitoren Probleme gab. Das ist aber Schnee von gestern und nur noch für die Historiker verlinkt :wink:

Zum Problem mit dem Farbprofil kann ich leider nichts sagen, es sieht aber so aus als sei dieses defekt.

Hoffe das hilft erstmal.

P.S.: Die Leiste hat nichts mit dem Arzt zu tun und heißt bei OS X demnach “Dock”, weil dort die Programme “andocken”…

Hallo Landolet,

willkommen im MMF :smile:

Sieht das Bild ungefähr so aus? Ich hatte mit meinem Apple TV am Philips auch diesen Fehler. Da ich mit dem Fernseher auch noch andere Probleme hatte (z.B. HDMI Audio), bin ich auf Samsung umgestiegen :wink:

Drei Tipps, die evtl. helfen könnten:

  1. Überprüfe mal, ob es bei Philips ein Software Update für Deinen Fernseher gibt.
  2. Verwende mal testweise ein anderes HDMI Kabel, falls möglich.
  3. Schalte in den Philips Einstellungen alle “Bildverbesserer” aus (Pixel Precise HD, etc.) und stell den verwendeten HDMI Eingang auf “PC Modus”.

Stimmt, das nennt sich “Dock”. Mit den Colorsync Profilen habe ich leider keine Erfahrung… Hier meldet sich bestimmt noch jemand, der etwas dazu sagen kann.

Beim Monitor spielt eigentlich weniger die Bildschirmgrösse eine Rolle, sondern eher die Auflösung des Displays. Falls Du z.B. einen Dell U2713HM 27" Monitor mit 2560x1440 Pixel verwenden möchtest, dann gibt es nach meinem Kenntnisstand zwei Möglichkleiten:

  1. Dual-Link DVI Adapter
  2. Mini-Displayport <-> Displayport Kabel wie z.B. dieses. Setzt voraus, dass der Monitor einen Display Port hat (bei Dell zutreffend).

Sonst gibt es bei den aktuellen Macs keine besonderen Einschränkungen, soweit ich weiss.

Dafür ist ein Forum ja eigentlich da :smile:

lg

Michael

Jaaa, ganz genau!

Dann werde ich erst ein mal beim TV stöbern wo ich da was einstellen kann. Ich hatte gestern im ersten Anlauf nix gefunden.

Allen schon einmal vielen Dank für die Antworten :smile:

Tja, da hab ich ja mal Unglück im Unglück :frowning:

Nach einem Software Update auf meinen TV ist jetzt auch noch der Ton weg!
Grrr …

Dann kaufe ich mir eben doch einen Monitor.

Hast Du den Fernseher mal auf Werkseinstellung zurückgesetzt und dann neu eingerichtet? Vielleciht hilft das.

Fernsehersoftware aktuell?
Philips Support

Es gab doch gerade ein Update für die neuen Minis, da es mit dem Intel HDMI Treiber Probleme gab: support.apple.com/kb/DL1616?view … cale=de_DE

Vielleicht ist das ja die Lösung?

Ist zwar schon ein alter Thread aber ich betreibe meinen Mac Mini 5.1 ohne Probleme an einem Philips-TV 37PFL5405H/12. Der läuft da sogar zuverlässiger dran als mein Windows-Rechner, der immer mal wieder kein Signal bekommt. Was wohl an dem grottigen Nvidia-Treiber liegen dürfte. Also, einen dedizierten Monitor braucht man da nicht. Die heutigen Fernseher sind ohnehin kaum leistungsschwächer, was das betrifft.