Switcherzitate gesucht!

»If you’re a true Windows fanatic, understanding the Mac can take a while. It’s kind of like your first day in Paris. It’s strange, scary and no one speaks your language. But after a few days, you start to recognize the beauty and sophistication of it. Windows is like going to the Paris hotel in Vegas.«

Ron Gilbert (Game Designer), Juli 2004

Gerade in den Mac Essentials gefunden.

Und noch eins:

Ich habe ein Betriebssystem, das nach einem Raubtier benannt ist, nicht nach einem Rind.

Von Peter Glaser (CCC)

Windows is not the answer. It’s the question. The answer is NO!

Kein “echtes” Switcher-Zitat, weil nicht wirklich zum Thema “Switchen”, aber ein gutes:

Edit: noch ein paar.

[quote=“Seattle Times”]Within the computer industry, the description ‘more like a Macintosh’ is always a high praise. The description ‘more like Windows’ is rarely used as praise.
[/quote]

[quote=“Roger Ebert, cohost of Ebert & Roeper, in the February issue of MacWorld”]…But since any reasonable person would choose a Mac over a PC, Apple’s market share does provide us with an accurate reading of the percentage of reasonable people in our society.
[/quote]

Es gibt kaum Programme für den Mac. Nicht mal Viren.

(unbekannt)

:smile:

Damals im Apple-Laden, praktisch täglich:

“Haben Sie auch normale Computer?” - “Meinen Sie jetzt wie an der
Tankstelle? Normal und super? Tut mir leid, wir haben nur super…”

gruessle vurt_runner

It’s not a bug, it’s a feature!
:smiley:

Macs, Drugs and Rock & Roll. :wink:

Der Bordcomputer der Mondlandefähren hatte nur 32KB. Und da es damals noch kein Windows gab, hat das sogar funktioniert!

Gefunden in einem Seti-Forum.

Mini-Halter werden sich wundern, in welch lauter Umgebung sie wohnen u. einen Umzug in Erwägung ziehen.
Das kann passieren, wenn man von einem riesigen Turbofön unter dem Tisch auf den Mini umsteigt :blush:

“I’m not spending any more of my life yelling in frustration at inanimate objects”

*Mike Thomas, Switcher, themacobserver.com/article/2 … 17.5.shtml *

Kein Switcherzitat, da Mr. Douglas Noel Adams Mac-Jünger war, aber welche Stilblüten das treiben kann liest man in seinem Nachlass (Lachs im Zweifel):
“Wir kommen nun zu einem weiteren ziemlich peinlichen Teil der Story, über den ich bis jetzt geschwiegen habe. Einige sehr nette Leute bei Nikon in England hatten mir für den Trip aus der attraktivsten, begehrenswertesten und sagenhaftesten Kamerakollektion der Welt eine brandneue Nikonos AF SR Unterwasser-Autofokus-Kamera geliehen, die ungefähr 15.000 englische Pfund wert war. Einfach großartige, brilliante Technik.Wirklich. Wenn Sie ein Unterwasserfoto machen wollen ist sie einfach perfekt. Ein wirklich erstaunliches Arbeitsgerät. Warum ich mich so ausführlich darüber auslasse? Nun ja, ich verbringe viel Zeit am Computer, und weil ich die Arbeit an einem Macintosh gewohnt bin, habe ich kaum mal Lust Gebrauchsanweisungen zu lesen und deswegen - ich hatte einfach keine Lust die Gebrauchsanweisung für diese Kamera zu lesen.
Das ging mir auf als ich die Filme zurück bekam.
Bitte - ich will wirklich nicht mehr dazu sagen, außer: herzlichen Dank, Nikon. Es ist wirklich eine tolle Kamera, und ich hoffe sehr, daß ihr sie mir eines Tages wieder leiht. Ich werde die Kamera in diesem Artikel jetzt nicht mehr erwähnen.”
Lachs im Zweifel - “Auf den Rochen reiten” - S.92f

Jaa, der PCler sagt da nur: RTFM.
Da Buch ist, obwohl Nachlass, durchaus lesenswert, wie alles andere von DNA durchweg lesenswert ist.
Ich frage mich nurnoch: woher wusste er, dass die Nikon eine gute Kamera ist, wo es ihm doch scheinbar misslungen ist ein einziges Bild zu belichten (Fotomaterial hat er ja verbraucht, das zeugt schon von Talent!)?

Bei einer Feier zum 20. Geburstag des IBM PCs brachte David Bradley alle Anwesenden zum Lachen, mit Ausnahme des Microsoft-Gründers:
“Ich mag die Tastenkombination Strg+Alt+Entf erfunden haben, aber Bill Gates hat sie berühmt gemacht.”

Threadrauskram

Zum Thema Viren und dass es dieses Zeug schon echt lange gibt (zitiert wird ein PC Magazine-Artikel von 1993): macguardians.de/index.php?p=3893&c=1

Jo! :smiley:

In most countries selling harmful things like marihuana is punishable.
Then howcome people can sell Microsoft software and go unpunished?

Der Mac mini ist zwar noch nicht so bekannt wieder Big Mac, aber dafür macht er nicht fett.*

Das stammt übrigends von mir.

Bis dann

Tobias P79

  • Kein Frustfressen wie bei Windows-Rechnern.

… er sorgt allerdings durchaus für… ähm, ich sag mal… “eingeschränkte” körperliche Betätigung :wink:

und wegen dem “halo-effekt” zu permanter ebbe in der geldbörse! ( zumindest bei mir,… ) :smiley:

vielleicht sollte man einen Warnhinweis drauf drucken, schwarzer Kasten mit Text:
“Achtung: Dieses Produkt macht faul und dekadent!”

Ist Windows ein Virus?

Nein, Windows ist kein Virus. Denn Viren verhalten sich so:

a… Sie replizieren sich schnell. Okay, Windows macht das.

b… Viren verbrauchen wertvolle Systemressourcen und verlangsamen so das System. Okay, Windows macht das.

c… Viren verwandeln von Zeit zu Zeit die Festplatte in Müll. Okay, Windows macht das auch.

d… Viren gelangen normalerweise versteckt zwischen nützlichen Programmen auf das System, ohne daß sie vom User bemerkt werden. Okay, Okay… Windows macht das auch.

e… Viren machen hin und wieder dem User weiß, daß sein System zu langsam ist, und der User kauft daraufhin neue Hardware. Ja, ja… Ich weiß Windows macht das auch.

Bis jetzt sieht es so aus, als ob Windows ein Virus wäre. Aber es bestehen doch fundamentale Unterschiede:

a… Viren werden von ihren Autoren gut gepflegt, sie laufen auf fast allen Systemen, ihr Programmcode ist schnell, kompakt und effizient und sie tendieren dazu, hochentwickelter zu werden. Also, Windows ist KEIN Virus