Aus altem Mac Mini mach aktuellen Mac Mini

Hy erstmal,

ich bin der Lukas und habe mich hier frisch angemeldet. Meine ganze Family ist auf Mac umgestiegen (Bruders erster Computer: **aktueller Mac Mini **(der kleinere), Mutters nächster Computer (nachdem die alte Windows Gurke nun endgülig den Geist aufgegeben hat): auch **aktueller Mac Mini **(der kleinere), Vater: war von nem Bekannten infiziert und hat sich den neuen iMac gekauft).

Wer dabei auf der Strecke blieb war natürlich klar: der arme Schüler der eigentlich gar keinen neuen Computer braucht (und eigentlich auch kein Geld dazu hat)aber trotzdem von Mac infiziert wurde, ICH.

Ein Bekannter (auch Mac User) hatte Erbarmen und hat mir zu einem absoluten Freundschaftspreis seinen ersten Mac vermacht. Einen G4 mit 1,42GHz Prozessor, 80GB HDD, 512MB Ram, OS X 10.4.x Tiger und Superdrive Laufwerk. Um ein Alu Keyboar mit Nummernblock und eine Mighty Moue habe ich ihn dann auch noch erleichtert.

Ich habe den Mac dann nach meinem persönlichem Geschmack eingerichtet und mit meiner externen 2,5" Platte gefüttert. Bis darauf, dass er diese nur als Schreibgeschützt erkennt läuft das damit auch relativ problemlos. Das wäre meine erste Frage: wie entschreibschütze ich denn meine externe Festplatte?

iPhoto macht noch ein paar Probleme, um meine ganzen Bilder zu importieren muss ich noch die temporären Windows Dateien löschen - aber ich denke mal da muss ich einfach in den saueren Apfel beissen und die manuell löschen.

Aber wozu ich eigentlich diesen Thread hier erstellt habe: wie kann ich denn meinen Mini auf den neusten Stand bringen (möglichst günstig versteht sich :smiley: )?

Ich dachte an eine Ram Speichererweiterung auf 1GB - welche Steine eignen sich denn da am besten? Habe gelesen man kann nur DDR RAM PC2700 benutzen.

Bringt es eine Leistungsverbesserung, wenn ich mir ein Upgrade auf Leopard kaufe? SchneeLeo funzt ja nur auf Intel CPUs.

Im Moment kann ich mit dem Mini noch nicht ins Internet (schreibe hier vom alten Windows Laptop :blush: ), denn unser WLan System will noch nicht so ganz (Time Capsule als Sender, Netgear Repeater muss noch eingerichtet werden, da der alte Mini ja nur den G Standart kennt).

Vielen Dank,

Lukas

Wie viel hast du für den mini bezahlt ??

Mein Bekannter wollte 80€ für den Mac, ich denke das ist ein absoluter Spitzenpreis den er auch nur gemacht hat, weil er und mein Vater sich ziemlich gut kennen.

Lukas

Deine 2,5" HDD ist bestimmt im “falschen” Format formatiert.
Daher kannst du die nur lesen. Also alles sichern und für Mac formatieren (Mac OS Extended (Journaled)).

Speicher Info HIER.

Hallo Lukas,

erst mal herzlich willkommen im Forum :flowers: und hoffentlich viel Spaß mit dem :mini:
Tja, schade dass du mit dem “alten” vorlieb nehmen musst :confused:
Eine Aufrüstung de Speichers bringt sicher was und als Surfstation und a bisserl Bilder verwalten sollte der eigentlich schon reichen.
Kaufe solchen Speicher aber nur aus guter Quelle, da die letzten derartigen Module leider nur zweifelhafte Qualität hatten (teilweise auch die Markenprodukte).
Ansonsten würde ich lieber auf einen Intel :mini: sparen.
Zum Thema Platte stellt sich die Frage nach deren Format. Wenn die NTFS formatiert ist dann kann Tiger das nur lesen. Am besten die Platte leeren und mit HFS+ formatieren.
Man kann die Airport schon auch so einstellen dass das Draft-n Netz zu b/g kompatibel ist, schau dir da also mal die Einstellungen an.

Gruß
Jonny

1 „Gefällt mir“

Ja klar, herzlich willkommen auch von mir!
Mal gucken ob die Blumen jetzt kommen. http://cosgan.de/images/more/flowers/043.gif
Der “kleine” hat übrigens nur eine Speicherbank :exclamation: , also nicht noch einen 512er Riegel dazu kaufen, den Du dann nicht gebrauchen kannst.

Danke euch schonmal :smiley:

Meine externe Festplatte ist von Iomega - in der Betriebsanleitung steht, man könne sie auch mit Mac nutzen :open_mouth:

Aber ich werde sie einfach mal umformatieren und dann sollte das ja funktionieren :w00t:

Da ich den :mini: nur als “Arbeitstier” nutzen will, reicht der glaube ich für meine Anforderungen. Zum zocken hab ich meine Playstation :stuck_out_tongue:

Arbeitstier im Sinne von: Musik und Bilder bearbeiten bzw. benutzen und die komplette iWorks Palette sowie alle Möglchen Internetspäße zu “usen”.

Hatte eigentlich vor ihn im Januar mit samt meines alten PCs zu verkaufen und dann vom Weihnachtsgeld und dem Verkaufsgewinn einen mit Intel Prozessor zu kaufen. Aber nachdem ich mal drüber nachgedacht habe, ist mir bewusst geworden dass er eigentlich ausreicht. Wenn ich dann anfange zu studieren (vielleicht auch im Ausland) werde ich eh über einen Laptop nachdenken und dann würde natürlich wieder was von :apple: ins Haus kommen.

Gibt es irgendwelche “Empfehlungen” hinsichtlich Ram Erweiterung? Irgendwelche Fettnäpchen (von der Steckplatzanzahl einmal abgesehen :smile: )?
Mein Vater wollte die Aufstockung im lokalen Apple Store machen lassen aber in dem Forum hier findet man ja genauste Anleitungen zum Auseinandernehmen des :mini:. Und da traue ich mir schon zu, zwei Ramblöcke austauschen zu können :smiley:

Versteh ich nicht ganz (könnte auch daran liegen dass ich noch nicht so ganz intus mit dem :apple: Jargon bin :smile: ). Meinst du mit “Airport” die Airportkarte in meinem :mini: oder den Teil der Time Capsule? Denn im Moment lassen wir über die TC beide Netzwerke laufen (2,4GHz und 5GHz). Dummerweise muss die TC Anschlussbedingt im Dachboden stehen (da hab ich auch zu PC Zeiten schon drüber geschimpft) und ich wohne halt im Keller. Das sind dann 13m und 4 Betondecken die zwischen der TC und meinem :mini: stehen ><. . Deshlabd noch der Repeater aber mein Vater hat im Moment noch zu wenig Zeit um den zu konfigurieren.

Da fällt mir auch gerade noch eine Frage ein: der Bekante hat den :mini: ja praktisch aufgezogen. So heisst die Kiste also auch noch “namedesbekanntens Computer”. Nicht wirklich störend aber mein eigener Name wäre mir doch lieber :smiley: Wenn ich den :mini: “neu aufsetzen” würde, würden warscheinlich auch sämtliche vorher schon installierte Programme verloren gehen (u.A. iWorks etc.), oder? Das wollte ich eigentlich vermeiden.

Zur Frage von vorher: macht ein Upgrade auf Leopard Sinn oder eher nicht?

Lukas

Ja, es war damit gemeint die TC in den entsprechenden Modus zu setzen, was bei dem 2,8 GHz Netz ginge.
Bei der Distanz würde ich allerdings auch einen Repeater einsetzen.
Dass die Iomega mit einem Mac reden kann ist gut dass das auf der Verpackung steht, denn ich habe eine Platte die will um die Burg nicht mit einem Mac reden :frowning:
Das heißt aber noch lange nicht dass die Platte auch für die Benutzung mit einem Mac formatiert ist…
Wenn du den Rechner noch länger nutzen willst dann wäre ein Update auf Leo schon eine Überlegung wert.

Wie bereits gesagt: eigentlich reicht mein Mini ja aus. Und ich denke mal mit der Ram Verdopplung und nem Leo Update werde ich den auch noch lange laufen lassen.

Was mich halt endgültig zu Mac überzeugt hat ist der Stromverbrauch und die Leistungsfähigkeit. Der Mini kommt mit seinem 1,42GHz Prozessor und 512MB Ram locker mit meinem “alten” PC mit. Und der hatte 2*2,6GHz und 4GB Ram. Das ganze bei nem Stromverbauch von 350W im unbelasteten Zustand - NIE WIEDER WINDOWS!!!

Bei ebay sind gerade ein paar Auktionen am laufen was das Upgrade auf Leo angeht. Wo liegt denn beim Leo Upgrade die Preisgrenze? Zum Sofort kaufen sind da welche für 60€ drinnen.

Kann jemand berichten wie das Upgrade von Statten geht? DVD rein, installieren, DVD raus und fertig? Wie viel Festplattenspeicher wird denn benötigt? Können Daten verloren gehen?

Zum Thema Festplattenspeichter: mein :mini: hat ja nur ne 80GB Festplatte. Aktuelle Restkapazität: ca. 30GB. Ich habe mir überlegt bei solchen Sachen wie iTunes und iPhoto die Musik bzw. Bilder nicht auf meiner :mini: HDD zu speichern sondern auf meiner externen Festplatte (wenn ich die umformatiert habe).
Also so, dass ich im Endeffekt keine großen Datenmengen an Fotos und Musik mehr auf meinem Mini direkt habe sondern iPhoto und iTunes auf die Daten meiner externen Platte zurückgreifen. Mache ich die Sache gerade komplizierter als sie ist und das geht bei Mac total einfach oder muss ich da irgend einen Trick anwenden?

Lukas

.
Wozu und warum willst du denn überhaupt den Mac OS 10.5 installieren ?
Spar’ dir doch das Geld, bei den ‘neuen’ ist dann Leopard 10.6 mit bei…

Der Update ist genau so einfach, die Platte sollte reichen und Daten gehen üblicherweise keine verloren.

Ohhhjehhh, jeder gibt hier nur bröckchenweise in Homöopathischen Dosen das wider, was Du wissen musst:

  1. Dein Mini hat einen IBM PowerPC-Prozessor drin (auch G4-Prozessor genannt) PPC-Prozzies arbeiten mit einer komplett anderen Architektur als ein Intel-Chip. Snow-Leo 10.6 ist aber ausschließlich für Intel-Prozessoren und KEIN Universal-Programm (laufend unter intel UND PPC) mehr. LEO kostet NEU 29 Euro im Laden. Ist zwar ein Update was 10.5 voraussetzt, soll aber auch so bei einem INTEL-Mac installierbar sein… Die “Vollversion” von 10.6 gibt es eigentlich nur in der Box wo auch iLife09 und iWork09 drin sind. Kostet 169 Euro neu bei Apple. Aber alles mit 10.6 ist für den PPC uninteressant. siehe oben.

  2. SUPERDRIVE ??? Genial !!! Topmodell abbekommen !!! 80 Euro für das ganze ist vollkommen ok !!!

  3. Upgrades: RAM wäre drin, Prozessor: NEIN

Der Mini den Du hast hat nur EINE RAM-Bank !!! Maximal verträgt der 1 x 1 GB 184 Pin PC2700 DDR 333 wobei laut www.mactracker.com der Mini auch einen Riegel PC3200 vertragen kann der dann entsprechend runtergetaktet wird. Aufrüstung bei Apple wäre rausgeschmissenes Geld (außer er hat noch Apple-Care-Garantie wovon ich vom Alter her NICHT ausgehe). Hüpf in den MediaMarkt/Saturn und hol da einen passenden 1GB Riegel. Billiger bekommst Du den u.a. bei Amazon. Dann besorg Dir bei OBI einen CHINASPACHTEL (so 12cm breit und 8cm hoch). Der ist dünn und stabil genug um den Mini aufzuhebeln.

Eine Bild für Bild Anleitung findest Du bei iFixit (www.ifixit.com). Ausdrucken und dann loslegen. Falls Du eine größere Festplatte einbauen willst, besorg Dir per Amazon eine 100/120/160 GB ATA (also eine mit ÄLTEREM Anschluß NICHT SATA !!!) Platte die Du dann mit ein wenig Geschick im Mini verbauen kannst wenn der schon offen ist. Auch hier liefert iFixit eine gute Anleitung.

  1. Deine externe Platte: Wenn Du die UMFORMATIERST gehen alle Daten darauf verloren !!! Umwandeln geht nicht soooo einfach !!! Wenn Du NTFS-Platten lesen willst nimm dazu das Tool MACFUSE. Installiert sich in den Systemeinstellungen ist lahm aber dann kannst Du auch drauf schreiben. Wenn auf Externen Platten draufsteht, dass sie auch für Mac´s nutzbar sind, gilt dies nur, wenn sie FAT16 formatiert sind. Das kann auch ein Mac lesen/schreiben. Du wirst die Platte wohl irgendwann mit NTFS formatiert haben um Dateien größer als 4GB darauf abspeichern zu können. Daher klappt das gerade nicht so mit dem “Nachbarn” grins…

  2. Zur Namensgebung: Leg einen neuen Administrator (in den Systemeinstellungen unter Benutzer zu finden) an. Wenn der eingerichtet ist (und alle Persönlichen Daten dort hingeschaufelt sind) und dann alle Programme von dort aus Nutzbar sind den alten User einfach mit dem selben Menü löschen. Schon ist das Ding DIR.

  3. Wenn Du keine Original-DVD´s hast (sollten 2 Graue sein) solltest Du das System per Carbon Copy Cloner (CCC genannt hat aber mit dem ChaosComputerClub nix zu tun) Dein aktuelles System auf eine externe Platte clonen. Das ist dann eine exakte Kopie von Deiner MacMini-Platte und ist auch bootfähig. Das ist dann auch jederzeit zurück-clonbar. Wenn Du beide CD´s/DVD´s hast ist da das iLife-Paket (2004/2005) mit dabei. Sollte das was auf Deiner Platte ist neuer sein, lass das mit der Neuinstallation lieber.

Wegen Deinem Internet-Zugang: 30meter LAN-Kabel kosten hier im Promarkt ca. 25 Euro. Sollte auch billiger zu haben sein, denke ich mal. Dazu eine Bohrmaschine (vorzugsweise HILTI), 12mm Bohrer (schön LANG, damit er auch durch eine Hauswand geht), 2 Dosen Bauschaum und dann bohrst Du unterm Dach Juchee ein Loch nach draussen, LAN in den Verteiler und den rest ab nach draussen. Mit Bauschaum das Loch wieder abdichten. Unten am Haus ein Loch in Deinen Keller, Kabel von außen nach innen, mit Bauschaum abdichten, und fertig ist Deine Standleitung die allemal schneller ist als Funk. Wenn ein ungenutzer Kamin in der Gegend ist oder ein Kabelkanal sollte das ganze weniger Stress mit den Eltern geben :w00t:

Laut Mactracker kannst Du auch 10.5 Leopard installieren, aber ehrlich gesagt hab ich hier wie auch im MacUser-Forum meist gelesen, dass das 10.5 zwar auf einem G4 laufen soll, aber 10.4.(punkt 11) ist für die letzten G4er mit über einem Ghz wohl doch noch die bessere Wahl. Hierzu brauchst Du aber eine Vollversion (eine sogenannte Retail-Version). DIe gibt es derzeit um 100 Euro rum noch bei den Stellen wo es Mac´s zu kaufen gibt als Restbestand. Aber wenn Du 10.4 Tiger magst, kannst Du den Hunni lieber in was mobiles stecken.

Ach ja: Wegen Studium/mobil: Entweder gleich per Studentenrabatt was aktuelles holen (13" MacBook Pro wegen der Firewire-Schnittstelle) oder auch auf was gebrauchtes zurückgreifen (MacBook White OHNE Plastikunibody MIT Firewire und noch laufendem AppleCare. Trifft auf die letzten Modelle VOR dem Plastik-unibody zu). Wenn es günstiger sein soll: iBook G4 in 12" MID/LATE 2005 !!! Das verträgt 1,5GB RAM, hat 10.4 drauf (10.5 geht da auch) und ist ausreichend mobil. Die Akkus gibt es für ca. 60 Eus bei Amazon. Das Modell gibt es dann auch als 14". Aber lade Dir mal Mactracker runter und stöbere selbst ein wenig. Bei Fragen schick mir eine PM (personel Mail). Die iBooks gehen bei ebay derzeit für um die 200 (12") und 290 (14") raus. Finger weg von unvollständigen Books wo die CD´s fehlen und auch ansonsten nur book + ladegerät zu bekommen sind. Warte auf vollständige Angebote (book, CD´s, Netzteil und einen guten Akku. Originalverpackung wäre auch angenehm. Da kannst Du dann auch mal für ein 14" um die 320 Euro ausgeben…

Programme: Es gibt TONNENWEISE Gratis-Soft im Internet. Und wenn Du ABI-Word oder Neo-Office saugst hast Du auch eine gute Textverarbeitung.

Zum Brennen brauchst Du kein teures TOAST (Das Mac-Gegenstück zu NERO) - da nimmt man BURN.

Als Lesetipp: MacBibel aus dem Hause MacLife. Kostet nen 10er und die Tipps die da drin stehen (eigentlich für 10.6) gelten zumeist auch für 10.4, da Apple außer einigen Neuerungen und an der Optik eigentlich immer noch das gleiche Betriebssystem hat.

Ansonsten: Willkommen und viel Spaß mit Deinem MacMini !!!

Gruß

Lennet

1 „Gefällt mir“

Ergänzungen:

Ob der G4 Mini von USB booten kann entzieht sich meiner Kenntnis. Übelstenfalls brauchst Du ein Firewire-Gehäuse für die externe Bootplatte.

Bei der Software darauf achten, dass die Software auch unter 10.4 lauffähig ist und/oder die Software sogenannte Universal-Binaries sind. Universal = lauffähig unter PPC und intel. Ganz neue Soft ist nun nativ nur für intel geschrieben und läuft nicht auf PPC´s.

Falls Du eine Retail-Leo-DVD schiessen solltest: Einfach einlegen und drüber bügeln. Sorge für ausreichend Platz auf der Platte. 10 % sollten IMMER frei bleiben, damit das System gescheit lauffähig bleiben kann. Aber an Deiner Stelle würde ich erst mal ein RAM-Upgrade machen und/oder eine große Platte einbauen, bevor Du auf 10.5 gehst.

Ich selbst hab seit ein paar Tagen ein G4 iBook 12" 1,33Ghz 1,5 GB RAM mit 10.4 am laufen. Läuft im Vergleich mit meinem MacBook Unibody late 2008 (10.5) noch nicht mal langsam. OK - Fenster gehen auf der 2 Ghz Kiste schneller auf, aber ehrlich gesagt: Der G4 ist flotter als ich dachte…

Greetings

Lennet

Hy, danke dir für die übersichtliche und umfangreiche Antwort :smiley:

erstmal zum Benutzer: in den Benutzereinstellungen bei Systemeinstellungen habe ich meinen Benutzer schon erstellt. Der trägt meinen Namen, mein Bild etc.
Nur der Kurzname ist noch der unseres Bekannten. Dieser ist jedoch “unanklickbar”, also grau hinterlegt und nicht zu verändern.
Dieser Name steht auch im Finder neben dem Haus Symbol. Ich habe im Finder momentan alle Daten unter diesem Namen gespeichert.
Wie kann ich denn diesen Kurznamen ändern?

Du sagst LEO - ich schätze du meinst damit den Schnee Leo, oder? Denn ein Update was 10.5 (also Leo) vorraussetzt kann ja eigentlich nur Schnee Leo sein.
Ich habemich vor dem Kauf schonmal informiert gehabt und herausgefunden dass Schnee Leo für mich ausser Frage steht. Sollte ich also eine Upgrade DVD wie diese hier günstig erstehen können (ich denke mal bis maximal um die 50€ schlage ich zu), kann ich die also bedenkenlos über den Tiger drüberschubsen und mein System läuft danacht - leistungsfähiger, schöner, wie auch immer :smiley:

Nochmal zum Ram: habe in der Bucht das hier gefunden, scheint aber allein von der Aufmachung her irgendwie nicht wirklich von guter Qualität zu sein, was meint ihr? Hier in Good old Germany kosten solche Riegel ca. 30€.

Was ist denn der Unterschied zwischen Umformatieren und Umwandeln? Oder ist das das selbe? Die Platte wird als Windows NT Dateisystem angezeigt und in den Zugriffsrechten steht „Sie dürfen nur lesen“. Macfuse ist schon auf meinem Mac drauf – kann mich zwar nicht erinnern das installiert zu haben aber was solls. Kann es sein dass das mit Onyx mitkam? Mit Macfuse kann ich also NTFS Platten auch beschreiben? Du sagst es wäre lahm, wenn ich jetzt meine Platte umformatiere auf FAT, wäre das dann schneller?

Leider habe ich keinerlei CDs/DVDs mit zum Mac dazubekommen. Da ich aber eh nochmal hin muss (Tastatur bezahlen) werde ich ihn dann fragen ob er die DVDs noch hat.

Ist diese Carbon Copy Cloner Geschichte die Lösung für mein Festplattenspeicherproblem mit den Bildern und der Musik?

Im Moment ist iWork 2005 installiert. Solche Sachen wie iCal und Mail (das sollte glaube ich im iLife Paket dabei sein oder ist das „Freeware“?) sind von 2008. Meinst du mit Neuinstallation ein Update auf Leopard?

Da wir schon eine Time Capsule mit 2TB Speicher hier stehen haben, wollte ich mich noch informieren ob dieses Time Machine Programm bei Leopard dabei ist. Denn bei Tiger finde ich so was nicht.

Ich habe gerade mit meinem Vater bezüglich der Lan Sache gesprochen:
Da wir unseren Kaminschacht noch nutzen (da is also ein Ofen am anderen Ende dran) sagt er die Idee fällt ausser Frage. Wäre zwar überaus praktisch gewesen denn der Schacht endet 2m vor meinem Zimmer aber wenn das Lan Kabel keine Hitze verträgt bringt das ja auch nichts.
Von der Hilti Idee war er weniger angetan =D

ICh fahre heute eh in den Mac Store nach Aschaffenburg und dann werde ich da mal fragen was die für ein Update auf Leo haben wollen.

Ausserdem werde ich dann jetzt mal meine externe Platte umformatieren.

Lukas

So, ich habe gerade meine Externe am iMac meines Vaters hängen um die Daten zu sichern.

Sobald das geschehen ist lösche ich sie und formatiere sie neu auf FAT. Beides mit dem Festplattendienstprogramm vom Mac.
Zum löschen habe ich mal “mit Nullen überschreiben” ausgewählt.

Nochmal zum Ram: habe jetzt mal gesucht und komischerweise zwei Arten gefunden. Einmal diesen hier und einmal den hier. Von den Ausmaßen her sind das ja zwei Paar Schuh’ - welchen davon brauche ich (beides sind jetzt nur Beispiele).

Lukas

Im G4 ist “normaler” DDR verbaut, also kein Notebook-Speicher

1 „Gefällt mir“

Supi, danke.

Also der länglichere.

Lukas

Teil3: Sorry war heut nacht “etwas” müde…

Zum 29 Euro upgrade: Sorry - JAAA ich meinte natürlich den SnowLEO. Aber das upgrade was Du in der Bucht gefunden hast ist das richtige !!!

Zum KAMIN: Da vergaß ich das Wörtchen: UNBENUTZT… Es gibt keine Hitzebeständigen LAN-Kabel. Bliebe also entweder ein Kabelkanal oder eine Aufputz-Verlegung übrig.

Zum RAM: Ja, das ist eigentlich der richtige. Nur kommt der aus den USA !!! Mit Zoll kommt der dann genauso teuer wie der günstige bei Amazon/Technotempel.

Platte “umwandeln” gibt es nicht. Hier geht nur umformatieren… Das mit der Datensicherung ist ok - danach formatierst Du wie folgt: Entweder Fat16 wenn Du noch vor hast die Platte an irgendeinem PC zu nutzen. Ansonsten ist die Wahl des Formates HFS+ (journaled). Sollte die Platte bootfähig sein sollen vor dem Format die Platte mit der GUID-Tabelle Partitionieren !!!

Die System-DVD´s sollte Dein Kumpel Dir noch mitgeben. Die (grauen OEM) sind an einen MacMini gebunden und können auf keiner anderen Maschine als dem G4 Mini benutzt werden.

Im OS X sind diverse Programme “dabei”. iCal und Mail sind Systembestandteil. Im iLife-Paket stecken: Garageband, iTunes, iPhoto, iDVD, iMovie. iTunes ist davon das einzigste, was kostenfrei per Internet auf den neuesten Stand gebracht werden kann. Ebenso lassen sich manche Systemprogramme auf den neuesten Stand bringen.

Wegen den RAM-Riegeln: Ich schrieb doch: 184PIN - Das 200Pin (das kleine) ist ausschließlich für Notebooks (bzw. “neuere” Macs) gedacht. RAM-Technisch mußt Du das so sehen: Dein G4 Mini: URalt, spätere 1,66/1,83er Minis: ALT, neuere Minis: Neu - oder anders gesagt: G4Mini: DDR, 1,66/1,83er Minis: DDR 2, Aktuelle Minis: DDR3

Ich geh dann mal wieder Schnee schippen…

Gruß

Lennet

Danke dir nochmal :smiley:

Bin gerade im lokalen Apple Store und habe mit dem netten Herrn Berater gesprochen. Hier im Rhein Main Gebiet gibts eine Firma (Elektro Braun), die sollen angeblich sowas verkaufen.
Ansonsten könnte ich ja auch so eine Isolierungshülle benutzen. Die die um die Heizungsrohre kommen.

Lukas

wieso kein ram von dsp-memory?