HDTV ruckelt

Es sieht ja auch so aus, das ARD HD und ZDF HD in 720p senden :question:
Die haben das Schlechteste von beiden HD Auflösungen kombiniert.
Da kennt bestimmt auch keiner Mac OSX, sondern “nur” kltzekleinweich`s Windoofs

Hi,
ich habe leider das selbe problem mit SKY SPORT HD …

Mac Mini 2.0 GHz , 3 GB RAM , Snow Leopard

habe schon alles probiert,
Time Shifting im Ram auslagern , NO Deinterlacing ect.

Alle anderen HD Programme laufen ohne ruckler -> Sky Cinema HD …

Auslastung bei SKY SPORT HD liegt bei unglaublichen 160 %

was koennte ich machen ?!

Angeblich soll nach einen EFI Update der mini (ab März 2009) auf 8 GB RAM aufrüstbar sein, vielleicht will das jemand mal versuchen? Ich habe nach wie vor Probleme mit HD, vor allem Sport HD

Dann wollen wir mal hoffen, dass pünktlich zum EFI Update ein Preissturz bei den 4GB Riegeln eintrifft. Denn bei EUR 300,- pro 4GB Modul hat man schnell noch einmal den Preis des Mini investiert…

Hallo,
gibt es schon Neuigkeiten zum Thema? Habe seit einer Woche auch einen Mac Mini 2,26GHz, 2GB RAM, Snow Leopard 10.6.2 und ein Elgato Sat mit neuster eyeTV Software. Leider habe ich dieselben Probleme. Asyncron bei den HD Sendern, die 720p ausstrahlen. Und teilweise heftige Ruckler bei Kameraschwenks. Sogar bei SD Sendern tauchen die Ruckler nach einigen Minuten bei mir auf. Die Deinterlacing Optionen habe ich alle durch, sowohl bei SD als auch HD. Aber bis auf bei Progressive Scan sieht das Bild richtig schlecht aus. Die Ruckler tauchen früher oder später bei allen Deinterlacingoptionen bei mir auf. Ach ja und CPU-Auslastung bei HD war bei mir so bis ca. 140%. Würde mich über Hilfe freuen.
Gruß Paul

… anfangs hatte ich auch die Probleme, mit 4GB RAM waren die dann so gut wir weg, eben bis auf die Tatsache, dass HD-Sendungen, vor allem bei Sport und Schwenks, nicht ruckelfrei sind, ob es mit 8 GB besser wird, keine Ahnung, mal sehen wann die Preis erträglich werden, dann werde ich mir wohl mal zwei 4 GB-Riegel holen.

[quote=“paulchen2k9”]Hallo,
gibt es schon Neuigkeiten zum Thema? Habe seit einer Woche auch einen Mac Mini 2,26GHz, 2GB RAM, Snow Leopard 10.6.2 und ein Elgato Sat mit neuster eyeTV Software. Leider habe ich dieselben Probleme. Asyncron bei den HD Sendern, die 720p ausstrahlen. [/quote]

Nö, nix neues, immer noch Asyncron bei den HD Sendern, bis auf Servus TV HD da passts

Aber das kann doch nicht wahr sein, dass man 4GB RAM benötigt um Ruckler loszuwerden. Wollte eigentlich von meinem WinVista basiertem HTPC (mit ebenfalls 2GB RAM) umsteigen, da mir der Rechner zuviel Saft und Platz braucht und ich sonst auch nur noch Apple Rechner im Haushalt habe. Aber wenn man mit der (einzigen) Mac Lösung eyeTV nicht einmal ruckelfrei fernsehen kann? Oder mache ich irgend etwas falsch? Weil Einstellmöglichkeiten bietet eyeTV ja so gut wie gar keine.

… bei mir war es leider so. Habe mir den in diesem Jahr den neu rausgekommenen Mini zugelegt und dachte, dass mit der besseren Grafikkarte (Nvidia) alles besser wird, aber es war mit 2GB bei mir schlechter als der alte Mini mit 4GB. Dann habe ich aufgrüstet und dann war es wieder so wie voher, sorry, aber so war es bei mir… :frowning: SD habe ich nie Probleme. Ganz wichtig ist die Einstellung in EyeTV, dass der Timeshift in den Arbeitsspeicher gelegt wird (max 1,5 GB Einstellung möglich), das bringt auf alle Fälle was!

ok das mit dem timeshift werde ich nachher zuhause sofort probieren. wenn dann sd wirklich perfekt gehen sollte denke ich über die 4gb im mini nochmal nach für hd. gehts dann wirklich gut? oder nur halbwegs besser?

Versteh nicht, dann hat man ja noch weniger RAM zu Verfügung - wenn die Ruckler was mit dem RAM zu tun haben sollten

Was ich noch sagen kann, mein neuer 2,66 (alt 2,0 starkes Ruckeln) mini hat das Ruckeln (bei Kameraschwenks) sehr Stark vermindert, man/ich muss jetzt schon sehr sehr sehr genau danach gucken
Ein “ungeübter nicht wissender” sieht da sicherlich rein gar nichts mehr

Das ist vielleicht auch das Problem, da ich in dieser Hinsicht Perfektionist bin und mich nichts mehr stört als nervende Ruckler. Bei meinem alten HTPC hat es auch ewig gedauert, bis ich es perfekt hinbekommen habe. Aber da waren es von Treiber- über Codec- bis Einstellungs-Probleme. Diese Möglichkeiten der Feinjustierung habe ich aber nicht wirklich auf dem Mac Mini mit eyeTV. Oder doch?
Das war eigentlich einer meiner Hauptgründe zum Wechsel. Weil ich es satt hatte Tagelang zu optimieren bis ich zufrieden war.

scheint wohl als ob EyeTV fett resourcen braucht.
ich kann mit meinem alten mini (1,66GHz core duo, 2GB Ram) dank plex 1080p mit gutem HD dts problemlos anschauen.
hatte bis jetzt nur ein film bei dem es ruckler gab. beim regründen des problem kam ich schnell auf die cpu die kurz voll ausgelastet war. lag aber glaub am encodeing (oder wie mans nennt) des mkv formats. der selbe film von einer anderen quelle ging super.

[quote=“paulchen2k9”]

Das ist vielleicht auch das Problem, da ich in dieser Hinsicht Perfektionist bin und mich nichts mehr stört als nervende Ruckler. [/quote]

Tja, brauchst mir nichts erzählen zwecks den Scheiss Ruckeln :wink: , deshalb bin ich auch sofort auf den 2,66 gewechselt. In dieser Hinsicht hat es sich gelohnt, hatte schon bange… :w00t:

Starkes Ruckeln hatte ich nur bei Kameraschwenks, egal ob SD/HD oder sonst was…

ich verstehe aber auch nicht, warum die keine unterstützung für die grafikchips einbauen. davon bin ich eigentlich ausgegangen beim kauf des mac minis mit 9400er nvidia-chip. unter windows würde das system 1a. laufen mit cpu last von 5% bei fullhd. da bin ich mir ganz sicher! wieso nicht auch unter osx?

Hallo allerseits!
Also ich habe mein komplettes Setup nochmals unter die Lupe genommen. Es ruckelt sogar teilweise recht heftig auch bei normalen SD-Kanälen. Was ich bisher probiert habe: Spotlight für Systemplatte aus, Timeshiftpuffer in den RAM verlegt, verschiedene Deinterlacing-Einstellungen, anderer USB-Port, USB-Tastatur+Maus entfernt vom USB-Port.
Was ich bisher sagen kann: bei HDTV gibt es Besserungen bei Deinterlacingeinstellung Immer anstatt Progressive Scan. Aussehen tut das Bild natürlich dann nicht mehr so wahnsinnig toll. Wie gesagt gibt es selbst Probleme bei den SD-Kanälen, auch wenn ich das Deinterlacing runterschraube. Am Prozessor kann es nicht liegen, denn erreicht niemals die 100%.
Was mich wundert: unter Plex spielt sogar ein 1080p Film butterweich ab und ich habe ein atemberaubendes Bild.
Ach ja: Signalstärke ist auch immer bei 100% oder knapp darunter. Mit meinem HTPC gab es an gleichem Anschluss keine Probleme.
Ich weiß echt nicht mehr weiter. Was könnte ich noch probieren?

Viele Grüße und einen schönen Samstag
Paul

Hallo zusammen.

Bin gerade mit dem Gedanken am Spielen von einem gut laufen Windows-HTPC (DVB-C, DVB-S2, MP3, MKV, etc.) auf die MAC-Variante zu wechseln. Treibende Faktoren wären hier: Lautstärker (Lüfter), Stromverbrauch, Design und einfach mal was neues haben wollen.
Momentan läuft in meinem HTPC ein AMD X2 4600 EE mit einer passiv gekühlten Grafikkarte (h264-Hardwarebeschleunigung). Ich kenne zwar jetzt die Taktrate der AMD-CPU nicht genau, aber ich hätte gedacht das ein Mac Mini mit 2 GHz, also die Variante mit der Nvidia-Grafik, und 2 GB RAM völlig ausreichend sein sollte um meine jetztige Combo zu ersetzen. Hab jetzt gerade etwas bedenken nachdem ich diesen Thread gelesen habe…
Kann doch nicht sein das selbst mit der Topausstattung HDTV ruckelt, oder?
So wie ich das Verstanden habe reicht ein 2 GHz mit 2 GB RAM völlig aus um MKV’s mit 1080p abzuspielen, oder?
Macht es einen Unterschied, bzgl. SAT-HDTV, ob der Mini an einem Full HD Fernseher oder einem HD Ready Fernseher hängt? Bei einer HD Ready-Auflösung müsste der Mini doch eigentlich Luft nach oben haben.
Wenn ich jetzt schon einen Umstieg von der Windows- in die Mac-Welt mache möchte ich doch wenigstens alles so nutzen können wie vorher. Nur mit einem schöneren Design… :smile:

Hi Guys!

Also unter meiner Konfig. (siehe Signatur) gibt es keine Ruckler :smiley: .
Habe auch Overscan und Progressiv Scan eingeschaltet.
Timeshift auf 5000MB und natürlich auf der HDD gelasen. > Nicht der Systempartition sondern der für Daten.
Bin da aus den längst vergangenen Windowszeiten vorsichtig geworden.
**Nie die wichtigen und privaten Daten auf der Systempartition.
**
Gruß André

[quote=“Papa Mac”]Hi Guys!
Timeshift auf 5000MB und natürlich auf der HDD gelasen. > Nicht der Systempartition sondern der für Daten.
[/quote]

Was heißt das -Timeshift auf 5000MB und natürlich auf der HDD gelasen. > ** Nicht der Systempartition sondern der für Daten ? **

Mein Timeshift läuft ins Ram ?

internet-abc.de/eltern/lexik … tition.php