Mac Mini 2012 Kauf - einige Fragen

Hallo zusammen,

ich möchte für ca. 700 € einen neuen Rechner zum im Internet surfen, Daten speichern, Musik verwalten, ab und zu zum Spielen usw. kaufen und schwanke zwischen einem Mac Mini 2012 mit I5 Prozessor und etwas völlig anderem: einem Gamer-PC mit SSD für den gleichen Preis.

Nun meine Fragen zu dem Mac Mini:

  1. Sofort aufrüsten würde ich den Arbeitsspeicher. Sind da 8 oder 16 GB sinnvoller? Und eine SSD würde ich in ca. einem halben Jahr einbauen lassen, lohnt sich das denn auch für ca. 250 €?
  2. Ich habe ein Logitech 5.1 Lautsprechersystem (X-503) - kann man dies auch irgendwie mit dem Mac Mini verbinden?
  3. Ich habe als Monitor einen LG227WTP mit einem D-Sub Anschluss (da ist mein momentaner PC eingestöpselt) und einem DVI-D Anschluss. Könnte ich an dem den Mac anschließen und auch meinen PC an dem anderen eingestöpselt lassen und dann je nach Anwendung immer mal wechseln?
  4. Lohnt sich wirklich der Wechsel für einen langjährigen Windows-User, sprich findet man sich da schnell zurecht und laufen alle gängigen Programme wie Winrar, AdobeReader, Antivir usw.?
  5. Kann man auch problemlos eine externe Festplatte mit dem Mac Mini betreiben?

Wäre schon gut, wenn ihr mir wenigstens zu 1-2 Fragen was sagen könntet, danke schonmal :wink:

Hallo bayernbochum92, willkommen bei den Minis. :flowers:

  1. Nimm gleich 16, Apple kennt offenbar keine Garbage-Collection mehr. SSD: lohnt sich, ist fast unverzichtbar. Damit lässt sich dann auch ein eigenes Fusion Drive einrichten.
  2. ja
  3. ja, Adapter liegt beim Mini bei. Ob das über beide Anschlüsse geht glaub ich eher nicht, ein KVM-Switch wäre dann sinnvoller.
  4. Das kommt darauf an™. Hängt hauptsächlich davon ab, wie bereit du bist dich auf Neues einzulassen, alte Gewohnheiten abzulegen und wie experimentierfreudig du bist, dir neue / andere Arbeitsweisen anzueignen. Manchen fällte leicht, andere schaffen es nie und jammern noch Jahre nach ihrem Umstieg, das ja alles Mist am Mac ist.
    Es gibt für die meisten Programme Alternativen. Wenn du allerdings ein komplettes Warenwirtschaftssystem benötigst, bleibst du besser bei Windows. Antivir, Antivir, da war mal was, wozu braucht man das? :wink: AdobeReader ist verzichtbar, weil die Vorschau im Mac PDF ohnehin lesen kann. Aber ansonsten bekommt man auch den Originaladobeschrott.
  5. Aber logo. Wenn sie allerdings in NTFS formatiert ist, dann kannst du sie nur lesen (NTFS schreiben ist eher experimentell, dafür gibt es keinen Support). Ein anderes Dateisystem lässt sich einrichten, dazu müssen allerdings die Daten auf der externen Festplatte irgendwo “zwischengelagert” werden, da die HDD erstmal gelöscht wird.

zu 1)
Hier stehen early und late 2009er Mac Minis rum. Mit 2/4/8 GB RAM. Den, welchen ich am meisten nutze (Internet, iTunes, alte WinXP Games über BootCamp, Games über Steam) ist sogar der mit nur 2GB RAM.
Wenn aufrüsten, dann macht man das wohl nur einmal (zumindest macht man den ja nicht laufend auf). Dann also gleich gscheit - oder wartet wie so oft ewig auf “bis es günstiger wird”.
SSD: Hat einer - die Komprimierung von Videodateien geht auf diesem so was von schnell im Vergleich mit den anderen. Evtl. reicht auch eine kleine fürs System und an dem zweiten Anschluss (wo platzmäßig früher das DVD Laufwerk war) baut man sich halt ne FP ein.
zu 4)
Man findet sich schnell zurecht. Die Zeit, wo man zum Fenster schließen mit der Maus automatisch nach rechts oben statt nach links oben fährt geht vorbei. :wink:
Und viele Standard Windows-Programme wie Antivirus, Antitrojan, Anti-irgendwas braucht man nicht unbedingt.
Gleichwohl gibts es Antivir mittlerweile auch für Mac (nutze ich nicht) und ja, aber auf meiner XP-Installation läuft es noch mit.
Archive wurden bisher alle entpackt und pdf zeigt die MacOS eigene Vorschau an. (Wie oft war früher dieses AdobeReader zum updaten… gesichtverzieh)
zu 5)
Nee, das geht gar nicht - die fühlt sich alleine!
Hier stehn 8 rum - alles problemlos. Verhindern kein schlafen gehn, sind alle nach dem aufwachen wieder da. Schlafen selbser wenn sie nicht gebraucht werden und sind nach 1 Sekunde bei Zugriff wieder aufgeweckt (alle von WD).

Viel Spass mit deinem Neuzugang! (was immer es auch für einer werden mag…)

Hallo bayernbochum 92,

auch von mir ein herzliches willkommen hier bei den Minis im Forum.

Von deinem geschilderten Nutzungsspektrum spricht eigentlich nur Spielen gegen den Mac Mini. Der Mini ist zwar kein schlechter Rechner, ist aber aus Notebookkomponeten gebaut und als Einstiegsrechner in die Applewelt eher “schwach” dimensioniert. Das merkt man an der Chipsatzgrafik (bei den aktuellen Macs Intel HD 4000), die sonst nur Notebooks verwenden und die nicht ausgetauscht werden kann, über die verbauten (und am Mainboard verlöteten) Prozessoren bis zu den 2,5" Festplatten oder/und SSDs. Ich weiß ja nicht, was für Ansprüche du bei Spielen hast, aber Pro Gamer sind mit Programmierern so mit noch eine der wenigen Gruppen die Höchstleitungen von ihrer Hardware verlangen, zumindest aber die flexible Auf- und Nachrüstbarkeit Wert legen und da wäre ein PC Tower sicher die bessere Wahl.

Wenn Du aber mit simplen Spielen ohne Rekordframewerte leben kannst (und da diese den Einzug auf Smartphones gefunden haben, werden bei der Rechnerversion auch nicht mehr so hohe Hardwareanforderungen gestellt) ist der Mini eine gute Alternative, vor allem wegen den geringen Energie- und Platzverbrauch. Daher macht er auch bei deinen anderen genannten Punkten durchaus Sinn und ist ist dafür geeignet.

Zu Deinen Fragen:
1.) Ich würde gleich den Maximalausbau an Speicher (16 GB) anstreben. 2x Speicher kaufen, heißt unnötig Geld und Recourcen verschwenden. Außerdem ist der mitlerweile bezahlber. Mit Ram Ausbau erreicht man viel Performance für relativ kleines Geld (daher 1. Aufrüstwahl)

2.) Ich kenne das System nicht. Wenn es über ein SPDIF Eingang verfügt, kann man es problemlos am Mini anschließen (es wird nur ein entsprechendes Kabel ggf. mit Adapter benötigt).

3.) Hast Du den PC am Sub-D angeschlossen? Falls ja, kann der Mini den DVI-D Anschluß belegen. Ein HDMI auf DVI Adapter liegt bei, damit ist eine Auflösung bis 1920x 1200 Pixel möglich, damit sollte ein 22 Zöller gut bedient werden. Falls die Abkürzug für ein 27" steht, brauchst Du einen MiniDisplayport aud Dual-DVI Adapter (Thunderbolt ist abwärtskompatibel zu MiniDisplayport) um eine höhere Auflösung zu erziehlen.

4.) Wie gut Du damit zurechtkommst, hängt von dir persönlich ab. Helfen tuen wir dir hier gerne, meist denken eingefleischte Windowsuser zu kompliziert für den Mac (mit der Suchfunktion hier im Forum, solltest Du auf entsprechende Threads treffen - könnte zur Vorbereitung nicht verkehrt sein, mal einige “anzulesen”). Programme: Den Adobereader gibt es auch für Mac, Tar Programme auch, wobei für beides auch Lösungen mitgeliefert werden und so diese Programme nicht im jeden Fall nötig sind. Antivierenprogramme gibt es auch, Apple hat inzwischen eins vorinstalliert, Alternativsoftware ist aber verfügbar, Apple selber reagiert eher träge. Für einen betrieblich genutzen Mac würde ich dazu anraten - aber nur Aufgrund von verdrehter Gesetzeslage und daraus resultierenden Gerichtsurteilen. Privat ist es nicht unbedingt nötig, schadet aber auch nicht - hängt von deinem Grad Paranoia und gebrauch deines Verstandes ab.

5.) Im Prinzip ist nahezu jede USB, Firewire und Thunderbolt Festplatte am Mini nutzbar, wenn er sie ggf. umformatieren darf. Die einzigen externen Festplatten, die nicht am Mac laufen, sind welche, die den Inhalt verschlüsseln und dazu auf Funktionen von Windows zurückgreifen müssen. Die können nur laufen, wenn Du Windows auf den Mac aufspielst und das verbaute EFI (nicht UEFI) dabei akzeptieren.

Falls noch mehr Fragen aufkommen, nur her damit! Hoffentlich können wir so zu deiner PC Wahl Entscheidung beitrragen.

Vielen Dank schonmal für die schnellen Antworten, weiter gehts :wink:

Also wenn ihr meint, dass der Mac Mini für meine Ansprüche zu empfehlen ist, dann werde ich ihn mir die I5 500 GB Version kaufen, auf 16 GB Ram aufrüsten und evtl später mal eine SSD dazu kaufen (ist ja ziemlich teuer mit 150 € + 99 € für den Einbau…)

Mein aktueller PC ist am D-Sub angeschlossen, also dürfte das mit dem Mac funktionieren, wenn ich den am DVI-D anschließe oder?

Wie genau kann ich denn dann mein 5.1 Logitech Soundsystem X-503 da anschließen bzw. was für einen Adapter brauche ich da genau? Das 5.1 System hat schließlich 3 Anschlüsse (schwarz, grün und orange) und der Mac Mini nur einen Soundeingang.

Mit iTunes auf den Mac umziehen kann ich denk ich am besten mit Copy Trans oder?

Gerade bei der Sache mit dem 5.1 Sytem bin ich mir unsicher, wie das gehen soll, da das Logitech X-530 ja 3 Kabel hat…

Hat das Teil einen optischen Eingang?

[quote=“Deus X. Machina”]

Hat das Teil einen optischen Eingang?[/quote]

Wenn man sich die Produktbilder anschaut, sieht man das es ein System nur mit mehreren Klinkensteckern ist. Es wird für den Anschluss am Mac also eine externe Soundkarte mit entsprechenden Anschlüssen benötigt.

[quote=“bayernbochum92”]…
Also wenn ihr meint, dass der Mac Mini für meine Ansprüche zu empfehlen ist, dann werde ich ihn mir die I5 500 GB Version kaufen, auf 16 GB Ram aufrüsten und evtl später mal eine SSD dazu kaufen (ist ja ziemlich teuer mit 150 € + 99 € für den Einbau…)[/quote]

Das kommt darauf an… Wenn in den 99 Euro für den Einbau schon das nötige Kabel vorhanden ist, um die SSD neben der Festplatte einzubauen wäre der Preis durchaus OK. Kommt Material aber noch dazu, dann solltest Du überlegen, den Einbau selber vorzunehmen (entsprechendes Werkzeug und Grundkenntnisse vorausgesetzt).

[quote=“bayernbochum92”]
Mein aktueller PC ist am D-Sub angeschlossen, also dürfte das mit dem Mac funktionieren, wenn ich den am DVI-D anschließe oder?[/quote]

Sofern der Monitor über eine Umschaltfunktion verfügt, sollte es gehen. Falls er allerdings einen Anschluß bevorzugt und wenn beide Anschlüsse belegt sind, muß man ggf. ein Kabel zum Umschalten abschrauben. Da hilft nur ein Blick ins Bedienerhandbuch.

Deine Logitech hat also Analogeingänge. Ich bin auf 2 Lösungen gestoßen: Muse Pocket LT, wobei ich keinen Händler gefunden habe, der die noch listet. Das wäre eine externe USB Soundkarte die an den Mini angeschlossen wird und mit der 6 Kanäle mit 3 x 3,5mm Klinke angeschlossen werden können, damit bräuchtest Du nur noch 3x 3,5mm Klinke auf Stereo-Chinch Adapterkabel um die Logitech anzuschließen. Die Gamesurround Muse XL Pocket LT3 ist der Nachfolger (um 30 Euro), die gibt es noch im Handel (Preisvergleich hier).

Der “Profiweg” (mal abgesehen von einem 5.1 Receiver/Verstärker) wäre, den digitalen Tonausgang vom Mini zu nutzen. Der 3.5 Klinkenanschluß ist entweder analog Stereo (für Kopfhöhrer) oder ein 5.1 digital elektrisch Ausgang (bekannt als SPDIF oder Toslink). Daran könnte man z. B. sowas anschließen, womit sich dann auch die Logitech Boxen anschließen lassen sollten. Geht natürlich deutlich mehr an die Finanzreserven, ist aber flexibler nutzbar.

Okay, danke für die Mühe. Wenn ich dafür doch noch so “viel” Geld extra ausgeben müsste, nehm ich erstmal dieses Teil hier, was ich noch rumstehen hab: amazon.de/Speedlink-Gravity- … B000BHI0E0

So wie ich das hier in der Bedienungsanleitung erkenne, müsste das mit den 2 PCs am Monitor doch klappen oder? lg.com/lgecs.downloadFile.ld … &TC=DwnCmd

Mit der Bildschirmumschaltung sollte es klappen, der “Source” Schalter (Seite A8 im Handbuch) ist dafür gedacht, die Quellenumschaltug vorzunehmen. Dort steht aber auch, das der 22"er mit max. 1680x1050 Pixeln angesteuert wird. Ich weiß nicht, ob der 2012er Mini diese Auflösung unterstützt. Vielleicht können andere Forumsmitglieder, die den 2012er Mini haben, dieses Bestätigen (ich habe nur einen Mid 2007er Mini, da ist ohne Trickserei diese Auflösung nicht vorgesehen).

Hmm, meine Minis hatten mit der Auflösung nie Probleme, auch mein aktueller 2011er nutzt einen 19" Monitor mit dieser Auflösung als Zweitmonitor.

Kannst auch direkt einen mini bei Alternate bestellen.
Sind meistens guenstiger, und die haben die Alternate Edition.
alternate.de/html/listings/A … 12&lk=2354

HAbe mir das Top-Modell von denen bestellt (Mit dem ich Diese Eintrag schreibe). Echt nette Kiste :smile:

Naja, ich will ja einen I5 mit 500GB und 16GB Ram, das gibt es da ja nicht, da kauf ich mir lieber den Mini für 569€ bei Saturn und für 100 € bestelle ich den Arbeitsspeicher dazu - welcher ist da zu empfehlen?

Und weiß jetzt jemand, ob der Mini 2012 mit 1680x1050 funktioniert?

Gugst du hier: alternate.de/html/product/Ap … O/1042768/?
500GB HD, 16GB Ram … Ist aber nen CTO System.

Sry aber was ist schon wieder ein CTO System? :smiley: und mehr als 700€ wollte ich ja erstmal auch nicht ausgeben und da snd der kleine Mini mit 16 GB ja denk ich am sinnvollsten.

Und könntest du oder sonst jemand mal kurz nachgucken ob ich die Auflösung 1680x1050 beim Mac Mini 2012 wirklich sicher einstellen kann?

[quote=“bayernbochum92”]Sry aber was ist schon wieder ein CTO System? :smiley: und mehr als 700€ wollte ich ja erstmal auch nicht ausgeben und da snd der kleine Mini mit 16 GB ja denk ich am sinnvollsten.

Und könntest du oder sonst jemand mal kurz nachgucken ob ich die Auflösung 1680x1050 beim Mac Mini 2012 wirklich sicher einstellen kann?[/quote]

CTO steht für

ist eigentlich eine selten verwendete Abkürzug für das Build to Order (BTO). Das heißt, der Rechner wird nach Kundenwünschen zusammengestellt. Der Hersteller/Vertreiber sieht diese Kombination so eigentlich nicht vor. Alternate übernimmt in diesen Fall den Ausbau des verbauten Speichers und ergänzt diesen durch 16 GB. Es kann sein, das Alternate abweichende Garantie/Gewährleistung- und Abnahmebedingungen hat als bei Seriengeräten (das müsste in den AGBs stehen). Vor allem, bei Rücknahme wegen nicht Gefallen könnten sie dann Schadensersatz fordern, da sie diese spezielle Version nach deinem Wümschen gefertigt haben und so ein Weiter- oder Wiederverkauf schwieriger sein dürfte. Pro für diese Lösung: Der alte Speicher wird weitergenutzt, Du mußt Dich nicht um die Entsorgung kümmern. Die 16 GB werden getestet, der Speicher läuft in diesem System. Du mußt den Austausch nicht selber vornehmen, das System funktioniert Out-of-the-Box. Contra: Eventuelle einbußen bei Gewährleistung und Rücknahme (müßte aus den AGBs hervorgehen). Könnte etwas teurer sein, als wenn Du den Speicher selbst austauscht.

Ich würde mich auf die Aussage von BitsandBytes verlassen. Wenn die im 2011er Mini ohne Probleme funktioniert, sollte es auch im 2012er Mini funktionieren. Ist eine saubere 16:10 Auflösung (da könnte auch mein Problem liegen, ich habe nur 16:9 Fernseher und Monitore - vielleicht wird mir daher diese Auflösung nicht vorgeschlagen, der Fehler könnte also bei mir liegen)

Ich sehe - alles “Apple’ianer” und verfallen. Ich finde die Alternate Edition immer als die besten Preis angeboote (Kaufe Diese seit Jahren), auch Spiele Rechner.
Wenn es einen WebShop gibt bei dem ich noch nie Probleme hatte (Ich habe den Support/Austausch schon in Anspruch nehmen muessen), dann Alternate seit ca. 8 Jahren, und wuerde es immer wieder machen.

Die 1680x1050 Aufloesung funzt wunderbar (Habe den Bildschirm an meinem Spiele Rechner ausprobiert gehabt)…

Hmm, oder soll ich da zuschlagen? hukd.mydealz.de/deals/apple-md38 … ort-177774

50€ teurer als das was ich mir überlegt hab, dafür mit I7, 1000 GB Festplatte, aber nur 8GB Ram…

wenn du den i7 ergattern kannst, fuer 50,- Unterschied - mach es. Der i7 macht schon was aus zum i5 wenn da mal was zu tun ist.