Mac Mini 2012 und Bootcamp // Win 7 (64Bit) "No bootable

Hallo und mal ein großes Danke fürs dranbleiben…!

Drücke den Ein-/Ausschalt-Knopf so lange, bis nicht nur der Ruhezustand kommt, sondern der Mac wirklich hart ausgeschaltet wird

Na mir bleibt ja gar nichts anderes übrig als den Mac hart auszuschalten - auf alles andere (Maus/Tastatur/…klopfen :wink:) gibt es keine Reaktion…
Somit habe ich aber auch ein Problem mit der von Dir erwähnten Notlösung…die wenn ichs richtig gelesen habe auf einer Tastenkombination beruhen.

Wie soll ich diese Wiederherstellungsroutinen denn ansprechen??

Oder stehe ich auf dem Schlauch und erkenne nicht, wie ich die OS X-Internetwiederherstellung starten kann :open_mouth:

In den angesprochenen “Wie erstelle ich einen bottfähigen USB-Stick” Lösungen wird der Stick in FAT32 formatiert und Windows “draufgezogen”. Auch das habe ich probiert weil ich gehofft hatte der Mini sucht nach einem “Windows-Stick” - mit dem gleichen Ergebnis.

Mein Mac-Supporter hat vor Montag-Abend keine Zeit und der Telefonsupport vom Lieferanten ist vollkommen überlastet…somit muss ich wohl warten.

Hallo Tazilo,
hast du noch einen anderen Computer mit Skype und Kamera?
Vielleicht können wir dann heute abend mal eine kleine Support-Session probieren.

Hallo,
"wird der Stick in FAT32 formatiert und Windows “draufgezogen”
Wenn ich das lese, kann es nicht gehen.
Der USB-Stick braucht einen BOOT-Loader, hat der den nicht für Dein Win, dann startet Dein
Win nicht. Auf keinen Fall!
Gruß und Spaß
Andreas

Hallo,
wenn ich das richtig gelesen habe, dann verbindest Du den Mini einfach mit dem Internet.
Den Rest macht der Mini und Apple. Da steht nichts von “Taste drücken”
und wenn das nicht funktioniert-
dann das gleiche mit externer Platte.
Gruß und Spaß
Andreas
die “Skype” Idee ist schon gut.

Skype wäre möglich - ich habe noch ein Laptop. Danke für das Angebot!!

Schicke Dir eine PN - dann können wir alles weitere besprechen…

Danke auch an Dich SkobyMobil!!!

Kurzes Update:

die (neue) Tastatur ist defekt… :angry:

Neuigkeiten wies weitergeht werde ich mitteilen…

VG TAZ

Hallo,

ich habe ein ähnliches Problem. Auch ich habe auf einem 8GB USB-Stick mit der Hilfe des Boot Camp-Assistent auf meinem Mac Mini i5, diesen Stick “angeblich” bootfähig machen lassen, um dann Windows 7(aus einer im Boot-Manager ausgewählten .iso) zu installieren. Eine Partition für Windows habe ich dort auch erstellt (diese wird auch im Festplattendienstprogramm angezeigt.)
Wenn ich allerdings neustarte, soll laut Anleitung manuals.info.apple.com/de_DE/boo … 10.8_d.pdf direkt die Windows-Installation starten. Allerdings kommt bei mir auch die Meldung:“No bootable device – insert boot disk and press any key”. Mit hilfe von Alt kann ich NUR die Mac-Partition starten, der USB-Stick wird nicht angezeigt.

Weiß jemand, wie ich vom USB-Stick booten könnte oder was falsch läuft?

Hallo,
ihr wollt es nicht begreifen…
Ihr braucht einen bootfähigen Stick für Win. Das Iso könnt ihr hinpakken wo ihr wollt. Wenn ihr den
Mac neu startet, dann ist das Iso wech!
Der Stick braucht einen BootLoader- siehe oben. Das Internet ist voll von Anleitungen.
googell, wie ich es hasse- “win7 von stick installieren”
Gruß und Spaß dabei
Andreas

[quote=“SkobyMobil”]Hallo,
ihr wollt es nicht begreifen…
Ihr braucht einen bootfähigen Stick für Win. Das Iso könnt ihr hinpakken wo ihr wollt. Wenn ihr den
[/quote]

Willst du es nicht begreifen? Hast du jemals den BootCamp Assistenten gestartet?
Der erstellt einen bootfähigen Stick aus dem Image. Zur Veranschaulichung hier noch der passende Screenshot:

Und das funktioniert auch, so habe ich vor einigen Wochen noch Windows 7 installiert!

Hallo, BitsandBytes
"Hast du jemals den BootCamp Assistenten gestartet?
Nein, ich habe mein Win auf meinem Mini ohne BootCamp installiert.

Könnte ja sein, das wir aneinander vorbeireden…
Der Stick, den Du meinst, das ist doch ein “BootCampWinInstallStick”?

Ich bin ja gerne bereit, etwas dazu zu lernen.
Mit dem Stick, auf dem Win7 (BootFähig!?) installiert ist, kann ich jeden NICHT MacRechner, hochfahren?
Ich kann also mit dem Stick, auf jedem kompatiblen Win7 Rechner- Win7 installieren?
Gruß und Dank
Andreas

der BootCamp-Assistent fügt dem Stick den Inhalt der ISO und die entsprechenden Treiber zu, so daß ein Mac mit EFI davon starten kann.
Ein “normaler” PC hätte sowieso davon starten können, da die mit BIOS funktionieren, dabei wird EFI einfach ignoriert

[quote=“SkobyMobil”]Könnte ja sein, das wir aneinander vorbeireden…
Der Stick, den Du meinst, das ist doch ein “BootCampWinInstallStick”?

Ich bin ja gerne bereit, etwas dazu zu lernen.
Mit dem Stick, auf dem Win7 (BootFähig!?) installiert ist, kann ich jeden NICHT MacRechner, hochfahren?
Ich kann also mit dem Stick, auf jedem kompatiblen Win7 Rechner- Win7 installieren?
[/quote]

Wenn ich die zwei Zeilen so lese, kann es schon sein das wir unterschiedliche Dinge meinen. Der BootCamp Assistent erstellt auf dem USB Stick ein Installationsmedium, so wie es dimoe beschreibt. Das ist keine Windows-Installation auf den Stick, sondern wirklich nur ein Ersatz für die Installations-DVD, der alle wichtigen Treiber usw. bereits hinzugefügt sind, so dass der Schritt (wie es früher bei BootCamp gemacht wurde) eine CD mit den BootCamp-Treibern zu brennen und nach der Windows-Installation nochmals gesondert zu installieren entfällt.

Hallo,
das ist ja interressant. Dann veröffentlicht das mal auf “google”
“Win7 von USB installieren? Kein Problem, fragt euren MacMiniKumpel! Der “baut” euch so einen Stick in
zwei Minuten!”
Wie kommt es dann, das die den MacMini hier nicht hochgefahren bekommen.

Nach meinem Kenntnisstand läßt sich der (Intel) MacMini mit einer Win7 CD/DVD - die sich in einem
externen Laufwerk befindet- hochfahren.
Mit euren Sticks macht der das nicht.
PC und Bios, das Bios hat, in diesem Sinne, nichts mit dem hochfahren zu tun. Wenn Du da eine
Festplatte/USB-Stick anschließt, auf dem sich keine BootLoader befindet, dann kannst Du da rumhampeln
bis Du schwarz wirst, das Ding fährt nicht hoch.
Das Bios (EFI) führt vielmehr den Code des MBR aus. Und wenn es das nicht kann, weil der nicht vor-
handen ist, oder an falscher Stelle liegt, dann läuft da nichts.
Wenn mich nicht alles täuscht, haben, bei Win7, die Install-DVD´s, eine bestimmte Datenträgersignatur.
Wenn diese verändert wird (z.B. durch ISO-gebastel), dann fährt Win nicht hoch.
Bei Rechnern (MacMini) die mit EFI arbeiten kommt GUID zum tragen. GUID benutzt einen “Schutz-MRB”
In diesem “Schutz” befindet sich der BootLoader. So ist es auch möglich, das der MacMini Betriebssysteme
hochfahren kann, die normalerweise über MRB hochfahren.
BootCamp macht nichts anderes, als eine GUID zu erstellen, die eine “Schutz” Partition enthält.
Hier schreibt BootCamp den originalen MRB des Win7 rein und füht ihn aus.
Also- träumt weiter Ihr beiden…
Gruß und Spaß dabei
Andreas

[quote=“SkobyMobil”]Hallo,
das ist ja interressant. Dann veröffentlicht das mal auf “google”
“Win7 von USB installieren? Kein Problem, fragt euren MacMiniKumpel! Der “baut” euch so einen Stick in
zwei Minuten!”
Wie kommt es dann, das die den MacMini hier nicht hochgefahren bekommen.

Nach meinem Kenntnisstand läßt sich der (Intel) MacMini mit einer Win7 CD/DVD - die sich in einem
externen Laufwerk befindet- hochfahren.
Mit euren Sticks macht der das nicht.
…]
[/quote]

Wie oben beschrieben hat das hier bei mir problemlos funktioniert, dies hängt vielleicht mit dem verwendeten Image zusammen, oder was auch immer.
Da du aber scheinbar nicht von deinem Standpunkt abrücken möchtest, dass die Option die der BootCamp-Assistent extra anbietet nicht funktionieren kann und das booten von USB sowieso Hexenwerk ist und so Sätze wie

ja eh keine sinnvolle Diskussion mit dir zulassen, ist die Diskussion hier für mich beendet.
Viel Spaß hier weiterhin!

Hallo,
“ja eh keine sinnvolle Diskussion mit dir zulassen, ist die Diskussion hier für mich beendet”

Mache mich doch bitte nicht für Dein magelndes Fachwissen verantwortlich.
Aber Du wirst schon recht, also lassen wir das. Hier stoßen Welten aufeinander.
Gruß und Dank
Andreas

SkobyMobil,
Du scheinst Dich ja tatsächlich mit irgendwelchen Mechanismen auszukennen, bravo!

Ich habe da nur 1/4 Wissen, denn mir ist am Ende eher wichtig, daß es funktioniert.
Bei mir hat es am Mini 2011 (ohne DVD-Laufwerk) mit Win7 genauso funktioniert, wie ich es beschrieben habe,
aber Du kannst es auch gerne bei Apple nachlesen (im pdf “• OS X 10.8 Mountain Lion installieren”):

[quote]Folgende weitere Optionen stehen zur Auswahl:
•Wenn Sie Windows von einem USB-Flash-Laufwerk installieren wollen und ein Windows-ISO-Image besitzen, wählen Sie die Option zum Kopieren der Image-Datei auf ein USB-Flash-Laufwerk. Wenn diese Option nicht verfügbar ist, unterstützt Ihr Mac die Installation von Windows mit einem USB-Flash-Laufwerk nicht.[/quote]

Bei Tazilo klappt im Moment gar nichts, weil seine Tastatur anscheinend spinnt.

Also es gibt Neues :wink:

Mit einer anderen Tastatur (obwohl die bisherige Ihren Dienst an einem anderen Mac klaglos erledigt hat…) konnte ich mittels der ALT-Taste wieder auf den Mini zugreifen.
Nach einem normalen Start ins OSX habe ich neugestartet und die Windows-Platte angeklickt. Es wird auch die Windowsinstallation gestartet - allerdings bricht er ab wenns ans installieren selbst geht. Hier lautet die Fehlermeldung in etwa: WIndows kann nicht auf Platte 1 Partition 4 installiert werden weil (EFI/NTFS…). Diese Meldung muss ich mal aufschreiben. Habe es im Moment erst probiert.

Im Moment bin ich erst einmal froh, dass ich nichts zerschossen habe und ich wenigstens wieder Zugriff habe. Tastatur wird gecheckt und dann probiere ich mal weiter.
Muss ich denn im Windows-Installationsmenü die Bootcamp-Partition formatieren??? Oder soll ich mich da mal eher zurückhalten? :smiley:

**Und nun noch einmal grroßen Dank an Euch - und noch ein Wort zu den letzte Einträgen. Foren sind eine tolle Einrichtung und sie leben von Leuten wie Euch. Warum es immer wieder dazu kommt, dass ihr Euch untereinander streitet ist mir schleierhaft. Nicht das Rechthaben ist wichtig sondern das geholfen wird. Und manchmal sind auch Umwege oder andere Ideen ein Weg zur Lösung…Also >nicht streiten Jungs< :unamused: **

Zunächst mal vielen Dank und ich bin sicher ich werde mich wegen der Installation noch mal melden :smiley:

Hallo Nochmal,

versprochen ist versprochen. Ich melde mich nochmal - diesmal allerdings mit guten Nachrichten.

Die Installation hat geklappt und (bis auf die Treiber) lief dann alles völlig problemlos und selbsterklärend.

Die Tastatur läßt allerdings die Auswahl der Bootpartition nicht zu. Bei gedrückter ALT-Taste passiert schlicht nix. Mit der “alten” Tatstatur funktioniert alles wunderbar.
Falls es also jemandem ähnlich geht wie mir - die Tastatur im Auge behalten…

Nochmal ein großes Dankeschön ans Forum!

TAZ

Mit diesem Bootcamp Fehler Symptom hatte ich auch vergnügen, um wieder zum Macintosh Desktop zu kommen
habe ich bei Einschalten Knopf + Alt gedrückt gehalten, einschließen erscheint Desktop Wahl der Bootpartition wohla.

Hallo,

ich habe neben diesem Thread schon zig andere Threads durchwühlt, und hoffe, dass es doch noch eine Lösung gibt.
Ich habe einen Mac Mini von 2010 (Mac Mini 4,1) mit integriertem DVD-Laufwerk und aktuell Mac OS 10.7.5. Die Windows-7-Installation ging damals auch ganz wunderbar, nur irgendwann, etwas über 2 Jahre nach Kauf des Computers, machte das DVD-Laufwerk die Grätsche. Windows 7 funktionierte dann auch nicht mehr. Nun ist die Reparatur oder Austausch eines DVD-Laufwerk wohl ziemlich aufwändig und damit teuer, ich hatte gehofft, einen kostengünstigeren Weg zu finden.

  1. Ich habe die Installation per DVD mit einem externen Laufwerk versucht; Ergebnis “No bootable Device”.
  2. Ich habe Win-7 als Image per USB/DVD-Download-Tool innerhalb von Windows auf einen USB-Stick kopiert und damit versucht, eine bootfähige Win-Partition zu erstellen. (damals hatte ich noch OS X 10.6.8)
  3. Ich habe die plist-Datei von Bootcamp umgeschrieben, so dass ich mit Bootcamp selbst einen bootfähigen USB-Stick erstellen kann.

Bei den Versuchen mit Boot-Stick ist mir aufgefallen, dass mit Installation alles gut zu laufen scheint (Sprache etc auswählen, Laden, Installieren), bis Windows mich auffordert, den Computer neu zu starten um die Installation abzuschließen. Wird der Mini neugestartet, erscheint - wenn der USB-Stick abgezogen wurde - “No bootable Device”. Ist der USB-Stick beim Neustart noch im Slot drin, startet die Installation einfach wieder von vorne.
Ich finds auch ziemlich scheiße, dass man bei Bootcamp keine Wahl hat, ob man per USB oder per DVD Windows installieren will - in meinem Fall ist man dann der Gelackmeierte und darf noch mehr Geld für fehlerhafte Mac-Produkte raushauen.
Da ich mich mit Computern und Software nicht sonderlich auskenne, sehe ich folgende Optionen:
a) Die 3. Option nochmal ohne EFI-Bootloader (rEFIt) versuchen
b) 1. Option mit anderem externes Laufwerk, mal mit, mal ohne refit
c) anderen USB-Stick versuchen (aber ich glaube kaum, dass es daran liegt)

Meine Befürchtung ist, dass beim OS das externe DVD-Laufwerk nicht als primäres Laufwerk erkannt wird, sondern das OS immer noch das eingebaute verwenden will und deswegen eine Installation per externem Laufwerk nicht geht. Bei der USB-Option könnte es sein, dass die OS außer in Bootcamp noch an anderen Stellen so auf den Mini geschneidert wurde, dass eine USB-Win 7-Installation nicht möglich ist. Ich hab da keine Ahnung, sehe nur dass einige andere mit diesem “No bootable Device”-Problem mehr Erfolg hatten. Es wäre schön, wenn hier findige User noch weitere Möglichkeiten kennen. Danke im Voraus.