Mac Mini (5. Gen) - kein Bild nach Bootscreen

Moin,
habe mir als 2. Rechner nen Mac Mini 2,4Ghz Core2Duo (2010 - 5. GENERATION) gekauft. Habe den Rechner heute abgeholt und mir beim Verkäufer das Gerät angesehen, dieser hatte ihn per VGA->MiniDisplayPort angeschlossen und alles war gut.
Nun komm ich nach Hause und will den Rechner per HDMI an meinen 42"LG Fernseher bauen und nach dem Bootscreen kommt nur ein schwarzes Bild. Wenn ich den Mini Mac an meinen Monitor (27"BenQ) per HDMI hänge das selbe. Egal ob ich es direkt per HDMI Stecker in den Mini Mac mache oder per Adapter HDMI->MiniDisplayPort->Mini Mac. Immer bleibt das Bild schwarz.
PRAM habe ich mit Apfel+Alt+P+R auch zurückgesetzt (nachdem ich den Fehler gegoogled hatte). Wie kann ich jetzt diese doofe Auflösung umstellen, damit ich den MacMini mit meinem TV oder Monitor betreiben kann?

PS: ist vllt das System neuaufsetzen mit der Installations-CD eine Lösung?

Besten Dank,
FOO

Systemeinstellungen ? Kann sein dass die Falsch konfiguriert wurden. Sonst mal ein anderes HDMI Kabel ausprobieren.
Das ganze HDMI Zeugs ist IMHO noch nicht ganz so ausgereift … Da haengt es schon ab und zu.

Hallo Foo25,

herzlich willkommen hier bei den Minis im Forum und noch viel Spaß mit Deinem Mini.

Ich hatte bei Deiner Beschreibung auch zunächst das HDMI Kabel in Verdacht, da Du aber geschrieben hast, dass der Bootscreen angezeigt wird, muß ja zeitweise ein Bild vom Rechner am Fernseher/Monitor angezeigt worden sein. Ist das soweit richtig?

Wenn ein PRAM Reset (wie Du es ja schon ausgeführt hast) nicht hilft, könnte ein Rücksetzten des SMC (System Management Controller) helfen, siehe hier: Apple Support - SMC zurücksetzen. Viel Erfolg!

Hallo, vielen Dank für die Tipps.
Also PRAM zurückgesetzt hatte ich ja schon ohne Erfolg und das SMC Zurücksetzen ist ja nichts anderes, als den Mini Mac eine gewisse Zeit vom Strom zu nehmen. Das hat demnach auch nichts gebracht.
Grade auf der Maloche ca 4 verschiedene Monitore auf verschiedenste Wege angeschlossen und lediglich 1! hat funktioniert und das war nen alter 19 Zoller per DVI->HDMI-Adapter. Dort konnte ich dann auch die Auflösung umstellen auf 1024x768 (wobei ich dachte, das sollten alle Monitore darstellen können) und dann wieder an nen 24 Zoller gehängt - KEIN SIGNAL. Also langsam dreh ich durch. Kann doch nicht so schwer sein einen Monitor an den Mini Mac zu hängen… :frowning:

Also SMC Reset ist schon ein bischen mehr als einfach “nur” den Strom vom Mini zu trennen. Normalerweise werden mit einem richtig durchgeführten SMC Reset die Voreinstellungen der Grafikkarte gelöscht, so das bei einem neu angeschlossenen Monitor/Fernseher automatisch neu gesynct werden muß. Ein Fernseher kennt die Auflösung 1024x768 Pixel möglicherweise nicht, da sie keiner TV Normung (SD/HD/ PAL/NTSC/NICAM) entspricht. Eventuell hilft hier das TV Handbuch weiter, welche Auflösungen Dein TV unterstützt und an welchem Anschluß - viele Besitzen einen eigen PC Eingang für HDMI bzw. lassen sich im Menü auf einen HDMI Port auf PC Modus schalten. HDMI an einem 27" Monitor kann scheitern, da der Mini (normgerecht für HDTV) maximal 1200x1600 Pixel an der HDMI Schnittstelle ausgibt. 27"er haben i. d. R. Auflösungen von 2560x1440 Pixeln und können daher mit dem HDMI Signal vom Mini nichts anfangen. Diese Monitore sollten am besten mit Thunderbolt (Abwärts- und Pinkompatibel zu Mini Display Port) oder (Mini-) Display Port angeschlossen werden, da nur diese Schnittstellen am Mini eine entsprechende Auflösung zur Verfügung stellen können. Ob ein Tunderbolt oder MiniDisplay Port Adapter auf HDMI hilft hängt von 2 Faktoren ab: a) Adapter wie HDMI Kabel unterstützen HDMI Normung> 1.4 a , b) Adapter unterstützt die Sync Signale über HDMI, andernfalls können Monitor und Mini nicht miteinander “sprechen” und so keine passende Auflösung aushandeln. Dann bleibt der Monitor schwarz.

OK steh ich aufm Schlauch oder wird der SMC Reset auf der Apple Seite folgendermaßen beschrieben? Das habe ich gemacht (im Grunde genommen ja doch nur Strom weg und fertig)
1. Fahren Sie den Computer herunter.
2. Trennen Sie das Netzkabel vom Computer.
3. Warten Sie 15 Sekunden.
4. Schließen Sie das Netzkabel an den Computer an.
5. Warten Sie fünf Sekunden. Drücken Sie den Ein/Aus-Schalter, um den Computer einzuschalten.

Und das mit den 27" hört sich stimmig an. Aber trotzdem komisch, dass der Mini hier auf der Maloche keine Lust auf 22" und 24" Monitore hat, denn DIE müssten ja nach dem Umstellen mithilfe des 19" Monitores auf die Auflösung 1024x768px eigentlich ein Bild zeigen. Aber hier kommt leider kein Signal.

Oh, dann hat sich ja in der SMC Reset Anleitung wieder was geändert. Bisher sollte man den Einschalknopf nach dem Netzteil abziehen bis nach dem Einstecken gedrückt halten, dann loslassen und nach 5 Sekunden erneut drücken zum Einschalten. Aus Erfahrung würde ich länger als 15 sek. mit dem Ausstecken warten, eher 20 bis 30 sek. und auch alle Perepheriegeräte am USB Bus (außer Tastatur und Maus) abziehen.

Nutzt Du einen Adapter oder schließt Du die 22"/24" Monitore direkt über HDMI (oder andere Schnittstelle) am Mini an?

Mit Adapter, da die Monitore hier keinen HDMI Anschluss haben. Also einmal den DVI->Minidisplayport oder den DVI->HDMI (was bei dem 19 Zoller hervorragend funktionierte)
Selbige Adapter UND Kabel nutzte ich auch an den 22" und 24" Monitoren und es kam nur “KEIN SIGNAL” (Quelle usw richtig gewählt, weil ich ja in jeder Kombination und an jedem Monitor zumindest den Bootscreen sehe.)

Also, wenn das der von Apple mitgelieferte DVI/HDMI Adapter ist, sollte er auch funktionieren. Da es mit den Intel HD 3000/4000 Chipsatzgrafiken viele Grafikprobleme unter Mac OS X 10.8.2 gibt, würde ich überprüfen, ob die neuste Firmware aufgespielt ist und ob andere Nutzer beim Apple Support mit den gleichen Monitoren Probleme haben. Eigentlich sollte in diesen Tagen das 10.8.3 Update rauskommen, da es aber seit wenigen Tagen eine neue Entwicklerbeta raus ist, wird die wohl etwas später erscheinen. Mit aktueller Firmware und den OS X 10.8.3 Update sollten eigentlich die meisten Grafikprobleme behoben werden. Das so viele Monitore damit Probleme haben, ist aber schon ungewöhnlich. Hast Du vielleicht die Möglichkeit andere Adapter und Kabel testweise zu bekommen um diese als Fehlerquelle auszuschließen?

Das klingt aber alles schon sehr seltsam, hast du mal von der Installations-DVD gebootet und geschaut ob dann Bild angezeigt wird?
Für mich klingt das so als hätte der Vorbesitzer mit irgendwelchen Tools ala SwitchResX an der automatischen Erkennung des angeschlossenen Geräts rumgefummelt und davon evtl. noch Reste im System.

@ chrispiac
ja es ist der originale Apple Adapter und es funktioniert leider trotzdem nicht. Das System welches drauf ist, ist 10.7.5. Die Kabel habe ich schon gewechselt wie ein verrückter und andere Adapter wie z.B. HDMI->MDP (den ich bei meinem MacBook nutze) funktioniert auch nicht. Also Kabel/Adapter Varianten die an dem 19Zoller auf der Maloche und meinem MacBook zu Hause funktionieren, funktionieren mit dem Mini Mac nicht. Langsam werd ich doof dabei.

@BitsandBytes
mit gedrückter C Taste starten bringt keine Veränderung, der Bootscreen inkl. “Ladekreis” kommt und danach nichts mehr (KEIN SIGNAL). Mit gedrückter ALT Taste und dann das CD Laufwerk auswählen, dauert dann alles ein wenig länger, aber wenn er fertig geladen hat, auch wieder nur KEIN SIGNAL.

Ich habe mir jetzt den VGA->MDP Adapter vom Verkäufer schicken lassen, mit dem er es mir bei der Vorführung ja demonstriert hatte und hoffe dass es damit endlich klappt. Aber irgendwie habe ich kein gutes Gefühl, selbst wenn es klappt den Mini Mac mit VGA->MDP an den Monitor zu hängen, hatte ich vor zum Filme streamen den HDMI Ausgang als gespiegeltes Bild an meinen TV zu hängen. Irgendwas stimmt da doch nicht… :confused:

Ja, das man da am Rad dreht kann ich schon verstehen. Hast Du denn mal die Firmware Version (Apfel Menü -> Über diesen Mac… bzw. [vollständig] Programme -> Dienstprogramme -> System Profiler) überprüft? Gerade bei den bisheigen Grafikproblemen haben da Updates geholfen - Die Firmware Updates werden nicht unbedingt mit den automatischen Systemupdates erfasst und sollten daher seperat bei Apple heruntergeladen und installiert werden. Und wie sieht es mit der Vermutung von BitsandBytes aus, mit “Auflöungsmanipulierenden Programmen” wie SwitchResX? Hast Du mal mit der Suchfunktion nach dem Programm gesucht, ob es bei Dir vorhanden ist (eventuell in Startobjekte)? Alleine wenn damit eine andere Bildwiederholfrequenz (z. B. für PAL 50 Hz statt für aktuelle Monitore übliche 60 Hz) eingestellt ist, könnte der Sync von Mini und Monitor scheitern (neuere Monitore sind meist Festfrequenzmodelle und können mit anderen Bildwiederholfrequenzen nichts anfangen). Das Symptom, das erst ein Bild erscheint und dann Anzeigen wie “kein Signal” erscheinen, scheint für so ein Problem zu stehen, da die Unterbechung beim Booten auftritt.

Es könnten auch Hinweise im Systemlog stehen. Daher wäre es mal ratsam, die Konsole (unter Dienstprogramme) nach Fehlereinträgen zu durchsuchen.

@all
Vielen Dank schonmal für die Tipps.

Hab den Mini Mac heute leider zu Hause gelassen und hoffe auf den VGA->MDP Adapter heute in der Post. Ansonsten werde ich den Mini Mac morgen wieder mit zur Maloche nehmen und mir das ganz genau ansehen an dem 19 Zoller hier. Also das System wurde vom Vorbesitzer GANZ frisch aufgesetzt auf 10.7.5 und er meinte er hat die Platte mehrfach gelöscht, was Stunden gedauert haben sollte. Deshalb denke ich nicht so wirklich, dass da noch was von dem SwitchResX im System hängt. Er hatte den halt an nem ur-alten 17 Zoll Medion Monitor dran und ich hoffe dass es sich dabei einfach im die Bildwiederholfrequenz handelt, die nicht dargestellt werden kann.

So, da der VGA Adapter noch nicht angekommen ist, habe ich den Mini Mac heute mit in die Firma genommen und an dem besagten 19 Zoll Monitor per DVI->HDMI angeschlossen:

  1. SwitchResX war nicht installiert
  2. Monitor stand auf 75 Hertz
  3. ich erhalte mit dem Monitor kein Bild per DVI->MDP (Adapter funktioniert an anderen Macs)
  4. Gleiches Kabel & gleicher Adapter führt bei allen Monitoren im Betrieb zur Anzeige “KEIN SIGNAL” nach dem Bootscreen

Also meine war meine einzige Möglichkeit den Mini Mac zu betreiben der 19 Zoll Monitor mit DVI->HDMI Adapter. Da mir das jetzt zu doof war, habe ich das System mit der OSX CD gestartet, Festplatte gelöscht und dann das beiliegende System 10.6.3 installiert (jetzt 10.6.8).
Also alles ganz frisch gemacht. Und siehe da: NICHTS HAT SICH VERÄNDERT! Was ist da bloß los?

PS: Jetzt bin ich auch schon den Weg über die Bildschirmfreigabe gegangen, also quasi einen “Kein Signal” anzeigenden Monitor angeschlossen, dann per iMac auf dem Rechner eingewählt um die Auflösung dann zu verändern, brachte alles keinen Erfolg.

75 Herz macht bei mir auch nur ein alter 19" TFT, sonst ist eher 60 Hz üblich. Warum aber die automatische Erkennung nicht funktioniert ist schon seltsam. Hast du nur die Auflösung oder auch die Wiederholrate mal geändert?

beides geändert! aber wenn ich über Bildschirmfreigabe drin bin, ist das Drop-down der Wiederholrate nicht mehr da.
19 Zoll läuft jetzt auch mit 1440x900 auf 60Hz, aber ein anderer Monitor bekommt wie am Anfang “KEIN SIGNAL” nach dem Bootscreen.

Kleiner Tipp. Vielleicht kannst einfach mal eine Linux Boot-CD Nehmen (KUbuntu oder SUSE oder wa auch immer - neue Distribution), und bootest Diese.
Wenn du dann auch Problem hast - ist vermutlich was im Argen mit der Grafik_Hardware.
ICh habe bisher noch jeden Mach Mini zum laufen bekommen.
Laut help.ubuntu.com/community/Macmini5-1/Precise - sollte sogar die ubunt 12.04 gehen, zumindest die Grafikeinheit.
Ich nutze KUbuntu (KDE Version von UBuntu) - kannst hier finden: kubuntu.org/getkubuntu/download

Du kannst die im “Live” modus starten. Erwarte da keine Geschwindigkeit Rekorde - aber es geht … :}
PS: Kannst se auch auf einen USB Stick installieren/kopieren. Habs noch nicht ausprobiert. Ich warte auf den Apple PreisRutsch, dann werd ich mir nen neuen holen :}

kein Unterschied! Wenn ich die Ubuntu DVD einlege und mit “C” starte, dann kommt der weiße Bildschirm und dann wieder “KEIN SIGNAL”.
Starte ich mit gedrückter “ALT” Taste kann ich ja das Startvolumen auswählen, wähle ich da die DVD - wieder “KEIN SIGNAL”.
Leider kam der VGA Adapter heute wieder nicht, so dass ich das nicht testen konnte. Aber selbst wenn das per VGA funktionieren sollte, wage ich zu bezweifeln, dass der 2. Videoausgang dann mit meinem TV zusammen funktioniert (was zum Filme streamen angedacht war).

So allmählich schleicht sich mir der Verdacht auf, dass die MiniDisplayPort Schnittstelle am Mini defekt ist. Die Adapter arbeiten an anderen Macs und ein Signal kam bisher nur über HDMI. Falls es sich bei den Adaptern nicht um Thunderbolt Exemplare (die für die 6. Generation Minis und andere aktuelle Macs gedacht sind, die 5. Generation hat “nur” MiniDisplayPort - ist zwar Pin- und Abwärtskompatibel aber nicht Aufwärtskopatibel => Thunderboltadapter funktionieren am 5. Gen Mac Mini nicht, passen aber) bleibt ja eigentlich nur diese Möglichkeit.

Schuldigung, muß mich korrigieren 5. Generation hat Thunderbolt, die vierte aber noch nicht. Da es aber kein 2,4 GHz Gerät in der 5. Generation gibt und 2010 noch die 4.aktuell war, gehe ich von ein 4. Generation Mini aus. Sollte Dir 5. Generation vom Händler zugesichert worden sein, hast Du einen Grund vom Kaufvertrag zurückzutreten!

Müsste man unter Apfel -> Über diesen Mac… nachsehen können 4. Generation 4.1 oder 4.2 - 5. Generation 5.1, 5.2 oder 5.3