Mac mini late 1012 + Monitorgröße

Bis zu welchen Größe werden Displays vom Mac mini late 2012 unterstützt? Ein 27er Bildschirm läuft bei mir problemlos,
ich würde aber gern einen 30-Zöller anschließen. Würde das funktionieren=

Jashor

Die Größe des Displays spielt keine Rolle, sondern nur die Auflösung. Apple gibt hierzu folgendes an:
Support for up to two displays at 2560 by 1600 pixels, both at millions of colors
Über HDMI theoretisch auch noch höhere Auflösungen, dann aber mit reduzierter Bildrate.

Also kannst Du im Prinzip™ einen 90" Monitor anschließen - solange er keine höhere Auflösung hat! :wink:

Hi @Jashor,
sind Dir die Antworten auf diese Frage vom Mai 2015 entfallen?

Herzlichen Dank an BitsanBytes, Joeg Seyfried und chrispiac für ihre Beiträge zu meiner Frage bezügl. Display-Größe für meine beiden Mac mini’s late 2012.
Leider hatte ich zwei Tage nach meinem posting einen mittelschweren Verkehrsunfall (Becken-Fraktur), so dass die Herren in Weiß mich erstmal für 4 Tage ins Koma geschickt haben. Gott-sei-Dank, hatte meine Wirbelsäule einen Schutzengel war’s unterm Strich nicht ganz so schlimm.
Ich möchte mich in aller Form für meine “Funkstille” entschuldigen und hoffe auf Euer Verständnis.
Zum eigentlichen Thema werde ich etwas später Stellung nehmen, wenn die Reha vorbei ist.

Beste Grüsse
Jashor

Holla die Waldfee! Mach dir keine Sorgen ums Forum. Gute Besserung, erhole dich gut und lass’ dich anständig rehabilitieren! :wink:

Holy moly, dann sind wir froh, dass wir nicht ein Forums-Mitglied weniger hatten - weiterhin gute Besserung und bis hoffentlich bald hier wieder im Forum!

Moin!

Ich habe hier einen 34" von LG (34UM95-P) mit der Auflösung von 3440x1440 über Thunderbolt am 2012er mini völlig problemlos laufen. Ich möchte keine kleinere Auflösung mehr benutzen. :smile:

Gute Besserung!

:shocked: will ich auch… ;D


:smile:
Allerdings ist der Preis ganz schön gestiegen. Ich hatte ihn letztes Jahr im Blitzangebot für 615€ gekauft. Es gab ihn danach auch einmal noch preiswerter. Es gibt auch wohl schon einen Nachfolger.

Es gibt den günstiger in einer anderen Farbvariante - hinten schwarz und nur mit Displayport (statt auch Thunderbolt) als LG Electronics 34UM94C-P. Außedem ist Amazon nicht unbedingt der günstigste Händler - siehe: LG Electronics 34UM95-P bei geizhals.de

Meine Fresse - mit Moped unterwegs gewesen oder hat Dich ein Auto aufgegabelt (oder Beides?). OK, meine nicht jugendfrei Phantasie läßt noch andere Möglichkeiten zu: „Mittelschwerer Verkehrsunfall“ im nicht öffentlichen Personen Nah„verkehr“ und dann vier Tage ins Koma geschickt um eine durch starke Libido anhaltende „Latte“ abzubauen - voher kommen die Ärzte gar nicht an die Hüfte 'ran zum operieren? - Wie bekomme ich dieses Bild jetzt wieder aus meinen Kopf? Wie war das denn bei der Unfallaufnahme: Kamasutra aufgeschlagen, mit Finger auf Seite xy gezeigt, das wollten wir ausprobieren? :grinwink:

Also liegst Du jetzt wahrscheinlich im Streckverband oder Gips auf einer chirogischen Station in einem Unfallkrankenhaus - und hast viel Zeit und hoffentlich einen Netzzugang um Dich über passene Monitore für deine(n) Mini(s) zu erkundigen. Ist wenigstens das Essen gut?

Na dann komm’ mal wieder auf die Beine - zumindest wieder auf das, was beim Unfall mit dem Beckenbruch davongekommen ist. Danke für die Rückmeldung „Entschuldigung“ akzeptiert - wenn diese auch unnötig ist.

[quote=“chrispiac, post:11, topic:26245, full:true”]
Es gibt den günstiger in einer anderen Farbvariante - hinten schwarz und nur mit Displayport (statt auch Thunderbolt) als LG Electronics 34UM94C-P.[/quote]

Ich weiß nicht, ob der am mini auch in der vollen Auflösung funktioniert. Außerdem geht dadurch der Vorteil des Durchschleifens von Thunderbolt verloren. Außerdem werden dann über das Anschlußkabel nicht auch USB und der Ton mit übertragen. Das sind nämlich zwei große Vorteile des Thunderbolt Anschlusses. Zum mini geht nur ein Kabel, aber ich habe den Ton (nicht überragend toll, aber für die Systemtöne reicht es) und die USB Anschlüsse vom Monitor versorgt. Dort angeschlossen habe ich bspw. die Webcam.

Hmm. Es gibt einen preiswerteren Händler, bei dem “Zur Zeit nicht vorrätig” steht. Wo ist jetzt die Alternative?
Nicht das ich zwingend bei Amazon kaufen möchte. :slight_smile:

[quote=“iMactouch, post:13, topic:26245, full:true”]

[quote=“chrispiac, post:11, topic:26245, full:true”]
Es gibt den günstiger in einer anderen Farbvariante - hinten schwarz und nur mit Displayport (statt auch Thunderbolt) als LG Electronics 34UM94C-P.[/quote]

Ich weiß nicht, ob der am mini auch in der vollen Auflösung funktioniert. Außerdem geht dadurch der Vorteil des Durchschleifens von Thunderbolt verloren. Außerdem werden dann über das Anschlußkabel nicht auch USB und der Ton mit übertragen. Das sind nämlich zwei große Vorteile des Thunderbolt Anschlusses. Zum mini geht nur ein Kabel, aber ich habe den Ton (nicht überragend toll, aber für die Systemtöne reicht es) und die USB Anschlüsse vom Monitor versorgt. Dort angeschlossen habe ich bspw. die Webcam.[/quote]

Allerdings geht über Thunderbolt und HDMI keine 10bit Farbtiefe (und ich habe da etwas zwitschern hören, dass das ggf. der 2012er Mini es bald können könnte). Die nehmen beide Modelle nur über (Mini-)Displayport entgegen…

Und Ton geht, seit Grafik über USB beim Mini funktioniert, mit neuer Firmware von LG angeblich auch bei diesen Monitor (Angabe noch nicht verifiziert aus 2. Hand).

Verstehe ich, aber der Händler verfügt über eine 0800er Telefonnummer, was das Anrufen sehr preiswert macht. Ein Mitarbeiter sagte, das eine Marge von LG vorraussichtlich am Wochenende zum Versand bereitsteht. Für den Preis kann ich auch 1 bis 2 Tage warten (ggf. auch bis Mo/Di).

Wieso das denn? Innerhalb von Thunderbolt werden doch die Displaydaten in Form von DisplayPort weitergegeben. So dachte ich das jedenfalls.

Dachte ich auch - geht aber aus den Produktdaten der LG Homepage und Kundenbewertungen (PC) hervor. Hat mich auch gewundert, scheinbar hat LG da was „verbockt“, wahrscheinlich durch den Versuch auch DisplayPort zu DaisyChainen (man kann scheinbar eine der MiniDisplayport-Buchsen [als Thunderbolt gekennzeichnet] wohl Grafik an einem weiteren Monitor durchschleifen - das scheint nicht Normgerecht implementiert zu sein, oder die Festlegung kam nach den Fertigungsbeginn des Monitors).

Natürlich müßte dann mit ein MiniDisplayPort auf DisplayPort-Kabel es evenfalls von Mini aus möglich sein, dann muß aber ein weiters Kabel (USB) für Ton + USB-Hub verbunden werden.