Mac Mini wird scheinbar immer langamer

Hallo Leute,

bin neu hier im Forum und möchte meinen Kleinen Würfel mal kurz vorstellen. :smiley:
Es ist ein G4 1,42Ghz mit Superdrive und BT und WLAN. Vor drei Jahren war es quasi
das Spitzenmodell.
Ich bin soweit sehr zufrieden mit ihm, hab auch vorm Jahr auf max. 1GB RAM aufgerüstet um die
Performance aufzubessern.
Und da bin ich schon beim Thema. Mir scheint, das das gute Stück trotzdem immer träger wird.
Ich installiere eigentlich nur die Updates von Apple, mehr nicht. Auf der Festplatte sind noch
10GB frei, ich denke das ist doch noch ausreichend für flüssiges arbeiten? Gibt es irgendwie sinnvolle
Möglichkeiten zu entrümpeln was den kleinen Kerl ausbremst? Oder alles gar nur Einbildung?
Mir fällt auf, das er bei Flash Seiten beginnt den Lüfter aufjaulen zu lassen.
Scheinbar ist es eine Mozilla Firefox Geschichte, aber unter Safari ist es nicht viel besser.
Freue mich für ein paar Tips

Viele Grüße

Hi Connor,

erstmal: willkommen im Forum und viel Spaß bei uns hier! :smiley:

Was ich als erstes mal versuchen würde: einen neuen Benutzer-Account anlegen in den Systemeinstellungen, und schauen, ob es von dem Account aus auch so „lahm“ geht. Wenn nicht, liegt es nur an irgendwelchen Plugins und Zeug, was sich im Laufe der Zeit so ansammelt (mal ausprobieren, installieren, vergessen, kommt immer vor). Falls das dort auch lahmt, stimmt systemweit was nicht mehr.

Die Platte etwas entrümpeln ist sicher kein Fehler; 10 GB frei sind nicht schlecht, aber auch nicht massiv viel (ist das eine 80er oder 40er?).

Ich pers. machte immer die Erfahrung, das wenn auf der Festplatte wenig Speicher ist, läuft das System instabiler.

Vielen Dank fürs Willkommen :smile:

es handelt sich um eine 80GB. Okay, Festplatte aufräumen ist sicherlich nicht das verkehrteste.
Alternativ habe ich jetzt schon in vielen Beiträgen gelesen, das man über den Festplattenmanager mal die Zugriffsrechte
reparieren soll. Das kann doch auch nicht schaden oder? Hab das noch nie gemacht.

Ne Neuinstallation kommt vorerst nicht in Frage. Das ist mir dann doch zuviel Arbeit. Wir sind ja hier nicht bei Wi.dows :smiley:

[quote=“connor”]Alternativ habe ich jetzt schon in vielen Beiträgen gelesen, das man über den Festplattenmanager mal die Zugriffsrechte
reparieren soll. Das kann doch auch nicht schaden oder? Hab das noch nie gemacht.[/quote]

Das ist sicher eine gute Idee. Ich würde mir allerdings keinen Performance-Zuwachs davon versprechen, aber schaden tut’s auf jeden Fall nicht!

Genau! ^^

Zum Aufräumen gibt es hier einige Tools und der Klassiker unter den “Was ist auf meiner Platte so groß”-Tools hier. Have phun! :smiley:

Hier gab es das Thema schon mal!


Ich empfehle nach 2-3 Jahren schon mal zu defragmentieren - bei mir hat es wirklich geholfen!

Hm… Defragmentieren. Manche haben Argumente dafür, andere dagegen. Was man wohl als gesichert annehmen kann: ist die Platte zu voll, kann der Rechner langsam werden - nicht, weil die Dateien darauf fragmentiert sind, sondern der verfügbare Freispeicher auf der Platte. Muss jeder selbst entscheiden.

Hallo connor,

herzlich willkommen im Forum :flowers: und möge der Kleine bald wieder flott rennen :smiley:

Es wurde eigentlich alles was sinnig ist schon gesagt.
Die regulären Updates von OS X und auch den Browser Plugins wie Real und Co. machen das System sicher nicht schlanker, also ist mit der Zeit eine reale Geschwindigkeits-Einbuße leider normal, da würde auch eine Neuinstallation nichts bringen.
Du könntest mal mit der Aktivitätsanzeige oder so Tools wie iStat Menus die CPU Aktivität genauer unter die Lupe nehmen.
Dass der Lüfter öfter anspringt kann auch daran liegen, dass die Maschine auch bei guter Pflege verstaubt und dadurch die Kühlleistung des CPU-Kühlers sinkt, somit muss der Lüfter öfter ran.

Gruß
Jonny

Naja, das mit flash und dem luefter liegt meiner meinung nach am zahn der zeit.
Ueber die jahre wurde flash komplexer, sprich das verarbeiten der flashelemente wird aufwendiger
und natuerlich wird auch das flash plugin immer dicker.

Meine CPU’s (habe 2 Mac Minis) waren beide ohne Waermeleitpsate eingebaut.
Als ich den ersten aufgeruestet habe ist mir das aufgefallen. Den 2ten habe ich dann sofort aufgemacht, und der CPU Waermeleitpaste verpasst. Seitdem schnurren die Beiden wie Kaetzchen …

Vielen Dank für eure Beiträge :smile:
Also ich vermute das der Lüfter losläuft weil der Firefox Prozess bei 100% angelangt, wenn im Browser ne Seite mit Flashinhalt angezeigt wird.
Wenn man die Seite schließt, beruhigt er sich auch wieder. Der Mac macht das in dem Fall offensichtlich nicht weil ihm zu warm ist, sondern den Prozessor
zu kühlen weil Firefox 100% hat. Also wenn der Lüfter auf volle Drehzahl läuft, finde ich den Mac schon nervig.
SAT1 Bällchen sind auch sehr oft zu sehen beim surfen. Also ist das echt nur bei mir so? Keiner ähnliche Erfahrungen?

edit:
die 100% erreicht er, sobald der MAC auch kleinere Flash anzeigen muss. Früher war es sogar noch schlimmer. Hat sich verbessert nachdem mal ein Safari Update war und irgendwann auch ein Firefox Update.
Ich habe das seinerzeit mit meinem 1,4 Ghz WIN-Rechner parallel getestet, MAC und Windowsrechner die gleiche Seite anzeigen lassen. Firefox beim MAC auf 100%… Lüfter jault… und der Windows Prozess hat das nicht mal wesentlich gejuckt. Also irgendwas ist damit faul. Ich denke, der Vergleich war fair.

[quote=“smurphy”]Meine CPU’s (habe 2 Mac Minis) waren beide ohne Waermeleitpsate eingebaut.
Als ich den ersten aufgeruestet habe ist mir das aufgefallen. Den 2ten habe ich dann sofort aufgemacht, und der CPU Waermeleitpaste verpasst. Seitdem schnurren die Beiden wie Kaetzchen …[/quote]

Hi smurphy,

könnte das bei allen minis so ein? Weiß man was genaues?

Flash ist so unglaublich schlecht implementiert, das hat schon immer Probleme verursacht. Eventuell mal schauen ob auch wirklich die neueste Version drauf ist, das wird von Version zu Version immer ein klein wenig besser.

ich hab den mini mit 1,33ghz und er wird auch immer langsammer
ich denke mal das liegt auch daran, dass die neueren programme immer höhere angorderungen haben, und daher etwas langsammer laufen. jedoch hat sich mein mac vor nem monat die platte zerschossen, darauf hab ich sie formatiert und neu aufgesetzt. seitdem läuft er ein kleines bisschen, aber wirklich nur ein kleines bisschen schneller. jedoch habe ich auch eine menge plugins ect;)

Bei mir war das Dienstprogramm Konsole.app die Lösung Ich hatte einige Log Files die riesig waren. Nachdem Ich die Logfiles gelöscht hatte lief der Mini deutlich schneller. Ich hatte auch noch einige Programme die sich bei jedem Booten mit einem Fehler abmeldeten. Auch die wurde mit Konsole sichtbar und hat den Bootvorgang nochmals beschleunigt.

bei einer Freundin von mir war’s auch so (man konnte einen Kaffee kochen, bevor man sich anmelden konnte) - die Abhilfe brachte APPLEJACK (applejack.sourceforge.net/). Habe das Programm im auto Modus durchlaufen lassen (Mini mit Apfel+S gestartet), danach rannte er wieder - das ist drei Monate her und es gab keine Klagen :smile:
Gruß aus Bahrenfeld
Roland

So ich will erst mal nen Zwischenstand geben.
Hab jetzt schon einige Tricks von euch ausprobiert.
Also am User hat es nicht gelegen. Den Firefox hab ich jetzt noch mal parallel den neuen 3.0.7 ausprobiert. Nicht wirklich besser.
Was die ganze Sache merklich beschleunigt hat war das aufräumen der Festplatte. Er hatte nur noch 8GB frei. Habe jetzt
aufgeräumt auf 25GB. Also, der MAc braucht auch bischen freien Platz auf der Platte :w00t:

Aber ich bin noch nicht ganz zufrieden.
Ich werde ihn demnächst mal öffnen, das Thema Wärmeleitpaste interessiert mich wirklich sehr.
Und ich will auch mal sehen ob er nicht auch verstaubt ist.

Aber schön das ihr hier alle so viele gute Ideen und Tipps habt. DAfür bedanke ich mich sehr.

abhängig davon, wie groß die Platte ist, ist es für Linux & Mac OS X sehr hilfreich, wenn er freien Plattenplatz hat, damit der ordentlich pagen kann. Man sieht da zwar wohl kein Pagefile (so wie im Windows) und kann da auch nix konfigurieren, aber, wenn die Platte vollläuft ist das für die Performance ganz schlecht.

Ich hab auch die alte Platte aus meinem MacBook white mal in das Unibody reingeschraubt und siehe da, er bootet und lief, aber frag nicht wie lahm das war. Trotzdem, daß die original Platte viel langsamer ist als die aus dem alten Book war die Performance unter aller Kanone…

Wenn Du noch gute Ideen findest oder weitere Sachen findest, die Dir im besonderen geholfen haben, poste das doch hier, damit wir alle was davon haben :smiley:

Nun habe ich ihn doch neu installiert. Schon deswegen, weil ich das auch mal gemacht haben wollte :stuck_out_tongue:
Schneller ist eigentlich nichts geworden, gebracht hat es mir dann wohl nichts.

Fazit für mich:
Wenn es jetzt noch schneller/flüssiger gehen soll, dann muss ne neue Büchse her. Aber damit kann ich mich noch nicht anfreunden.
Mal sehen