Zwei Elgato EyeTV Hybrid Dual an einem Mac Mini

Hallo Mac Gemeinde,
dies ist mein erster Beitrag im “fremden” Gefilden.

Da ich weg von der Bastelei hin zum Funktionieren möchte (da ich einfach keine Zeit mehr habe mich Tage oder Wochen mit Problemen rumzuschlagen) möchte ich mir einen Mac Mini als Multi Media Lösung fürs WoZi anschaffen. Ziel des Ganzen soll auch sein, daß der Mini meine Siemens M740 DVB-T Box ablösen soll, da ich seit längerem Kabelanschluß habe und diesen momentan, aufgrund einiger Vorzüge der M740, nicht nutze. Die M740 ist einfach nicht ausgereift und es kommt immer wieder vor, daß Aufnahmen nicht gemacht werden, oder sie mitten im Film aus ungeklärten Gründen abrechen. Echt ärgerlich und es ist schon mehr als einmal vorgekommen, daß das Ding beinahe zum Fenster rausgeflogen wäre.

Nun zum Mac Mini und meiner eigentlichen Frage (SuFu habe ich probiert, aber ich bekomme die Suche nicht eingegrenzt): Kann man zwei Elgato EyeTV Hybrid Dual am Mac Mini betreiben und beispielsweise zwei DVB-C Sendungen gleichzeitig aufnehmen? Die M740 hatte zwei Tuner drin und es kam mehr als einmal vor, daß ich das benutzt habe. Auch für PiP war das immer gut zu gebrauchen.

Hallo thoelter,
herzlich willkommen hier bei den Minis im Forum!
Vom Prinzip her müsste es funktionieren, die mitgelieferte Software EyeTV 3 unterstützt auch die “Bild im Bild” (PiP) Funktion. Allerdings hängt der Erfolg auch von Deinem Kabelanbieter ab. In Deutschland verschlüsseln die meisten Kabelanbieter die Privatprogramme, so das mit der EyeTV Hybrid nur das Sehen und Aufzeichnen von öffentlich rechtlichen Sendern möglich ist (Ausnahme ist Kabel Baden-Würtenberg und einige regionale Netzebene 4 Anbieter). Da die EyeTV Hybrid nicht in der Lage ist ein Common Interface (CI) bzw. CICAM-Module aufzunehmen, kann man die Privatsender nicht entschlüsseln. Über DVB-T (sofern an Deinem Standort Privatsender ausgestrahlt werden) ist der Empfang und das Aufzeichnen möglich (sofern nicht Modellregion für MPEG4 via DVB-T, z. Z. Stuttgart und Leipzig, wo diese Programme dann auch verschlüsselt sind).

Hallo und herzlich willkommen im Forum.

Ich selbst nutze auch einen MAC Mini mit Eye TV. Für DVB-C kannst du denn EyeTV Hybrid Dual allerdings nict verwenden. Dafür musst du den Eye TV Hybrid nehmen, der DVB-T und DVB-C unterstützt.

Ich hatte vor einigen Tagen elgato angfragt wegen Multi Tuner Support für EyeTV Hybrid und folgende Antwort ewrhalten:

vielen Dank für Ihre Mail. Leider unterstützt unsere Software die “Multitunerfunktion” nur bedingt, d.h. wir können Ihnen nicht garantieren, daß es funktioniert.

Ich war bisher immer davon ausgegangen, dass Eye TV bis zu 3 gleiche Tuner unterstützt. Vielleicht setzt ja jemand aus dem Forum zwei Hybrids ein und kann uns seine Erfahrungen schildern.

Also - generell kann EyeTV Aufnahmen von (min.!) zwei Tunern gleichzeitig aufnehmen.
Ich selber nutze diesen Tuner und da kommt es schon mal vor das man zwei Filme/Sendungen aufzeichnet.
Leider konnte ich mangels Hardware noch nicht feststellen ob man auch noch eine dritte Aufnahme starten könnte!
(kommt hier wer aus Essen und lässt es uns mal probieren :question: )

Zu dem Thema hab ich mir den Artikel aus der Online-Hilfe von Elgato gespeichert:
klick mich

Das beschriebene Problem, dass bisher nicht die Tuner unterschieden werden, sollte vermutlich wohl bei dir keines sein, wenn zwei gleiche Tuner benutzt werden und die Sender identisch gespeichert sind. Dann wärs doch eigentlich egal, welcher Tuner zuerst zur Aufnahme angespochen wurde.

Du kannst aber auch bereits mit einem Tuner mehrere Programme (mit gewissen Einschränkungen) aufnehmen. Geh mal in EyeTV in der “Ablage” auf den Menupunkt ‘Fernsehfenster öffnen’ und drücke zusätzlich die ‘ctrl’-Taste. Wenn bei DVB-C alle Sender von RTL auf einer Frequenz ausgestrahlt werden, kannst du zB. RTl, RTL2, SuperRTL und VOX gleichzeitig öffnen und manuell aufnehmen. Das geht bei meinem Mini mit 4GB RAM (abgesehen von anderen Problemchen) einwandfrei. Allerdings sollte der Timeshift Puffer dann aber auch besser nicht mehr im RAM liegen… (weil mehrere Fenster den schnell füllen und dann werden die Fernsehfenster Stück um Stück “schwarz”) Für automatische Aufnahmen ist n zweiter Tuner sicherlich auf jeden Fall bequemer…

Vielen Dank erst mal für das “warm welcome” und die vielen Antworten.

Ich komme aus Solingen und wir haben hier in der Siedlung (wie ich gehört habe) einen recht humanen Kabelnetzbetreiber (WTC) der nicht mit verschlüsselungen arbeitet. Von daher sollte das mit den Aufnahem kein Problem sein. Ich hatte auch schon Elgato angeschrieben, aber bisher noch keine Antwort bekommen.

@kuma: Jep, mit der Bezeichnung hab ich mich dann wohl auf die Schnelle verhauen. Ich meinte auch den mit DVB-T und -C empfang. Super, daß du schon eine Antwort zu dem Thema bekommen hast und scheinbar auch interesse an einer solchen Lösung hast (und ich dachte schon nur ich hätte solche Sonderwünsche…).

@Gehteuch_Nixan: Frage dabei ist, ob der Stick das Management der Tuner übernimmt, oder EyeTV. Sollte EyeTV dafür zuständig sein, sollte das auch mit zwei Sticks gehen.

@talanvor: Bin jetzt sukzessiv alle Antworten durchgegangen und das ist genau was ich wissen wollte. Hätt ich mal nicht nur Google genutz sondern auch mal selbst die Seite von Elgato durchforstet…

Ich denke mal, daß ich mir dann jetzt mal den Mini kaufen werde mit zwei DVB-C Sticks. Beide gleich programmieren und dann mal schauen was wird. Ich denke mal zur Multi Media Konfiguration des Mini werde ich hier im Forum bestimmt noch ein paar gute Antworten finden.

Vielen Dank für die Antworten, die sehr hilfreich waren.

Werde mal berichten, wenn ich so weit bin. Könnte aber noch ein wenig (3-4 Wochen) dauern, da der Typ im Apple Store mir gesteckt hat, daß da ne Preissenkung ins Haus steht und ich noch ein wenig warten sollte.

Gruß aus Solingen

Hallo thoelter,

bin schon gespannt, wie das mit 2 Tunern funktioniert. Ich denke auch das es keine Probleme geben sollte mit 2 gleichen Tunern.

Dass elgato das Thema Multi Tuner Support (abgesehen vom Diversity) nicht besonders ernst nimmt kann man schon daran sehen, dass man den 2. Tuner nicht ohne Fernbedienung, Software und Antennen kaufen kann. Da elgato die Tuner nicht selbst herstellt, müsste man nur den OEM und die zugehörige Artikelnummer in Erfahrung bringen. Ich habe das bei elgato nachgefragt, dazu aber keine Antwort erhalten. Vielleicht weiss es ja jemand aus dem Forum.

Hallo zusammen,
ich bin jetzt besitzer eines Mac Mini mit zwei Elgato EyeTV Hybrid Dual. Von stolzem Besitzer kann ich leider noch nicht berichten, da es momentan ehr nicht so richtig läuft…

Da Apple ja die neuen Minis herausgebracht hat, habe ich gleich zugeschlagen und mir den “kleinen” mit 4GB RAM bestellt. Dann direkt noch zwei Elgato EyeTV dabei und schon zwei Wochen später hatte ich alles zu Hause.

Recht schnell war alles angeschlossen und eingerichtet. Abgesehen von ein paar Bedienungsproblemen, die ich als Windoofsuser hatte. Gut, das mit den zwei Sticks an einem Mac ist dann scheinbar ehr eine theoretische Geschichte. Wenn mit zwei angeschlossenen Empfängern EyeTV gestartet wird, kommt auch das TV Fenster hoch und er meldet, das es Probleme bei der einrichtung gab. Gut, Fenster schließen und dann einfach nächstes TV Fenster öffnen (Sorry sitze gerade nicht zu Hause am Mac, daher weiß ich gerade nicht, wie die einzelnen Menüpunkte heißen) und dann hat man den ersten Empfänger im Bild. Dann nochmal auf nächstes TV Fenster öffnen und schon hat man zwei Fenster mit dem gleichen Programm auf. Dann kann man aber in jedem Fenster ein unterschiedliches Programm wählen und laufen tut es auch… für ne Weile. Dann hab ich noch ein wenig herumgespielt und Zack sah ich zwar das laufende TV Bild, aber auch noch so’n komischen, bunten Ball der rotierte und es ließ sich nichts mehr bedienen. Zum Glück habe ich an meiner Logitech Tastatur ne Taste um das Ding abzuschalten. Was dann auch geholfen hat.

Ich werde in den nächsten Tagen noch ein wenig damit herumexperimentieren und meine Ergebnisse hier posten.

Ein wenig off topic: Ich habe es auch probiert nur mit einem Empfänger und habe micro Ruckler (sieht man nur so richtig bei schwenks) festgestellt. Habe dann den Timeshift in den RAM gelegt und dann waren erstmal die ruckler weg. Ab und an, wenn ich im TS kurz hinter dem Livebild bin (so ne Minute auf zwei) sind immernoch Ruckler festzustellen. Hat das auch jemand anderes schon festgestellt?

Hallo,
gestern habe ich versucht zwei unterschiedliche Programme gleichzeitig aufzunehmen… jop, er hat aufgenommen, aber zwei mal das gleiche Program. Echt klasse.

Zusätzlich stören mich nach wie vor ruckler im TV betrieb.

Momentan kann ich also von einer Zweisticklösung nur abraten.

hallo, danke dir für die infos
wäre super wenn du das hier uptodate halten könntest je nach erfolg :smiley: oder misserfolg :frowning:
gruss

Hallo Leute,

ich habe zwei “Elgatos” am Laufen. Zum einen den eyetv hybrid für kabel-analog, dvb-c und dvb-t und den eyetv dtt für dvb-t.
Beide vertragen sich einwandfrei. Ich kann mit beiden unter eytv3.2.x einwandfrei aufnehmen, auch parallel verschiedene Kanäle. Ein Ruckelm konnte ich bisher nicht feststellen, auch wenn ich auf eine externe USB-Platte speichere. Ein einzige Sache nervt. Wenn ich die Senderliste (Menüpunkt über EOG) aufrufe zeigt er mir die Listen getrennt an. Da scheint es einen Unterschied zum machen. Wobei es egal zu sein scheint welcher Receiver unter Einstellungen/Geräte konfiguriert ist.
Die PIP-Funktion funktioniert sehr schön. Nur wenn man beide Bilder etwa gleich groß parallel am Bildschirm anzeigen möchte, kommt der Kleiner ganz schön ins Schwitzen und fängt das föhnen und stottern an.
Aber sonst läuft es sehr gut. Bin jetzt gerade noch auf der Suche nach einer elgato 610-Kiste, dann wird der eyetv dtt rausfliegen.

so long
stefan

Hi muc2810/all,
nach längerem einsatz funktioniert es so einigermaßen. So einigermaßen, weil immer mal wieder sporadisch fehler auftreten, dazu komme ich später. Momentan habe ich die ganze Angelegenheit so konfiguriert, dass ich auf die interne Mac Mini Platte aufnehme (vorher direkt per 100 M/bit auf dem 1tb NAS). Seitdem sind abstürze zur seltenheit geworden und die Ruckler halten sich auch in Grenzen. Inzwischen habe ich aber auch Gigabit Switches installiert, aber ein test mit höherer LAN Bandbreite steht noch aus. Des weiteren wurde ich heute über eine Lösung informiert warum ich auf dem NAS keine Aufnahmen mehr schneiden kann (wen es interessiert, hier der Link: forum.qnapclub.de/viewtopic.php?f=49&t=5853). Werde das in den nächsten Tagen mal ausprobieren.

Hier nun zu den Problemchen:

  1. Nach Starten von EyeTV kommt ein kleines TV Fenster hoch, welches Blau bleibt und meldet, dass es das Gerät nicht initialisieren konnte. Lösung: Fenster schließen und nächstes TV Fenster öffnen.
  2. Wenn zwei TV Fenster geöfnet sind, kann es vorkommen, dass beim umschalten eines der beiden blau wird (fehlermeldung fällt mir gerade nicht ein, kann ich aber auf anfrage nachreichen). Danach wird meistens das andere TV Fenster auch blau und man muss beide Fenster schließen und wieder ein neues TV fenster aufmachen. Passiert meistens im Bild in Bild modus, daher benutze ich diesen ehr mit vorsicht. Obwohl ich den PiP (Picture in Picture) Modus als absolut genial betrachte.
  3. Zwei mal ist es schon vorgekommen, dass ein anderes Programm aufgenommen wurde als gewünscht (zB Kabel1 anstatt Arte). Woran das liegt… keinen Plan. Könnte möglich sein, dass ich das über TVTV übers Web programiert habe und da, aus welchen Gründenauch immer, das Sendermapping nicht funktioniert hat.
  4. Es ist auch schon mal vorgekommen, dass eine Aufnahme erst gar nicht gestartet wurde. Kann man dann schön im Aufnahmeverzeichnis sehen, dass bei den geplanten Aufnahmen Einträge mit veraltetem Datum drin sind. Ist natürlich ärgerlich, wenn man das dann nochmal so unter die Nase gerieben bekommt… :frowning:

Was aber tatsächlich inzwischen (seit ich auf die interne Platte aufnehme) funtioniert ist zwei Aufnahmen gleichzeitig durchzuführen. Da hatte ich in letzter Zeit keinerlei Probleme.

Auch wenn ich hier einigermaßen negativ über den einsatz von zwei Empfängern bericht, bin ich eigentlich recht zufrieden mit der momentanen Lösung. Meine alte Siemens M740 DVB-T Box hatte da mit deutlich mehr Problemen zu kämpfen. Da wurden dann auch mal nur die ersten zehn Minuten aufgenommen oder die Box nahm auch schonmal gerne 52h am Stück auf bis die Platte voll war. Auch so tolle Sachen wie Timeshiftleichen (aufgenommener Timeshift, welcher auf der Platte lag und kaum zu identifizieren war, weil die M740 eine andere Form des Datenmanagements hatte) oder unmengen an leeren Foldern die dann die Box meist zum absturz brachte. Ihr seht, ich hab schon einiges mitgemacht und daher bricht mir nicht gerade nen Zacken aus der Krone, wenn mal was nicht funktionier. Wird ja zum Glück fast alles wiederholt.

@muc2810 das mit den unterschiedlichen Listen im EPG habe ich bei mir nicht. Scheint wohl an den identischen Empfängern zu liegen.

Cheers

klappt wunderbar
wusste ich noch gar nicht
so kann ich endlich aufnehmen und was anderes anschauen

eyeTV legt einfach eine 2. Senderliste an
man kann dann unten umschalten
im EPG sind alle Sender gleichzeitig drin

und auch das gleichzeitige Aufnehmen klappt tadellos


Nachdem dieses Topic auch bei Google ziemlich weit oben ist, wenn man nach “mehreren EyeTV-Tunern” sucht:

Ich kann mittlerweile bestätigen, dass auch drei (gleiche) Tuner brav ihren Dienst verrichten. Nachdem sich die Aufnahmen oft überschneiden (grad wenn man die Zeiten davor und danach etwas verlängert) und dann Sendungen oft schlecht geteilt werden, kam bei mir eben jetzt auch ein solcher Dritter ins Spiel.
Zumindest da gibt es keine Probleme.

Wie es bei drei gleichzeitigen längeren Aufnahmen aussieht, bei denen dann der interne RAM pro Aufnahme ausgereizt wird und öfter auf Platte geschrieben werden muss, kann ich noch nicht sagen.
Auch noch nicht wie es in Kombination mit HD aussieht - aber immerhin bequemer isses jetzt schon.

Genutzt:

  • kleiner early 2009 Mini mit 4 GB RAM
  • drei EyeTV Hybrid
  • Timeshift Puffer 1200 MB (müsste pro Tuner gelten) im RAM freigegeben
  • Filmarchiv auf externer WD Studio über USB 2.0 (weil FW leider nimmer geht)

Hallo,

ich habe einen Mac Mini Ende 2014. Daran angeschlossen ist ein Elgato Sat CI mit HD plus Karte und ein Elgato Sat free. Die Sat Empfänger bekommen per Unicable das Signal.

Beide Empfänger funktionieren im Grunde, aber da nur bei einem Empfänger z.B. Sat 1 HD empfangen werden kann, klappt oft die Aufnahme nicht, da Eye TV 3.6.9 den Sat free Empfänger für die Aufnahme ausgewählt hat. Das scheitert natürlich.

Mir würde es im Grunde reichen, wenn man ein Standard bzw. bevorzugtes Gerät definieren könnte.

Hat jemand vielleicht eine Lösung hierfür?

LG
Dirk

Hallo hartstein/Dirk,
willkommen hier bei den Minis im Forum und noch viel Spaß mit deinem :mmini:

Also das ist sehr interessant. Meines Wissens fuktionieren die HD+ Karten nur in CI+ Steckplätzen. CI+ basiert zwar technisch auf den CI Standard, ist aber kein verabschiedeter Standard (da hat die Content Industrie die Hand drüber), so das es keine CI+ Interfaces auf den Markt gibt, die an Computer für Aufzeichnungen genutzt werden können. Rein physikalisch passt naürlich die HD+ Karte in einen CI Slot, nur dürfte sie darin nicht funktionieren. Meine bisherigen Versuche sind alle gescheitert, ich kann zwar die HD Programme der öffentlich rechtlichen Sender sehen und aufnehmen (die sind ja nicht an HD+ gebunden) nur die HD Privatsender tauchen zwar in der Sendeliste auf, werden aber nicht entschlüsselt (es gibt nur ein Schwarzbild). Entsprechend dürfte auch die Aufnahme von privaten HD Programmen scheitern, oder hast Du Änderungen an der Hardware oder Software vorgenommen? (Falls ja, bitte Antwort per Forumsmail an mich - die Anbieter „alternativer Empfangssoftware“ stehen unter Beschuss, da würde ich die Quellen nicht in ein öffentliches Forum stellen).

Ich vermute, dass das auch der Grund ist, warum die Aufnahme scheitert (und Du vergeblich Geld für eine HD+ Karte für den Mini hinausschmeißt). Eigentlich erkennt EyeTV inzwischen recht zuverlässig, die unterschiedlichen Empfangsgeräte (normalerweise an den letzten 4 Stellen der Seriennummer). Sollte diese zufälliggerweise bei Dir tatsächlich identisch sein, solltest Du Deinen Händler oder Geniatech kontaktieren und nachfragen, ob sie sich auf einen Austausch einer Deiner Sat free Empfänger mit abweichender Seriennummer einläßt.

Hallo,
ich nutze ein Alphacrypt CAM Modul mit einer HD02 Karte. Das funktioniert einwandfrei. Wenn ich den SAT Free Empfänger deaktiviere, dann klappen sämtliche Aufnahmen. Das ist also nicht der Grund für die gescheiterten Aufnahmen. Meiner Meinung kann man nicht gezielt den Sat CI Empfänger für RTL HD auswählen, so dass EyeTV versucht, mit dem SAT Free Empfänger RTL HD aufzunehmen.

LG
Dirk

Ja, das ist richtig und liegt daran, das die Empfangslisten (egal ob Sat, Kabel oder DVB-T/T2 Empfänger zusammengelegt wird. Eigentlich kann ich da nur an das Forum des (aktuellen) Herstellers -> Geniatech <- verweisen (oder deren -> Support <- in der Hoffnung, dass die Empfänger noch unterstützt werden).

Laut einer Kundenrückmeldung die noch zu Elgato-Zeiten erfolgte, kann man das nur Ändern, wenn man die Sender von einem der Empfänger umbenennt (z. B. indem man ein „+“ Zeichen anfügt) und dann beim anderen Empfänger erneut einen Suchlauf durchführt. Doch hat dieser Kontakt nie auf die Frage geantwortet, wie man das macht und unter welcher Firmware und EyeTV-Software Version das Durchgeführt wurde. Mir ist dieses Kunststück noch nicht gelungen.